Der KSC will bei Eintracht Braunschweig punkten (Foto: IMAGO, IMAGO / Eibner)

Fußball | 2. Bundesliga

"50:50-Spiel" - Der KSC hofft auf Punkte in Braunschweig

STAND
AUTOR/IN
Mathias Zurawski

In der zweiten Fußball-Bundesliga spielt der Karlsruher SC am Freitagabend beim Tabellenvorletzten Eintracht Braunschweig. Trainer Eichner sieht seine Mannschaft nicht in der Favoritenrolle.

Dem Karlsruher Trainer stehen in Braunschweig fast alle Leistungsträger zur Verfügung. Nur Mittelfeldspieler Lucas Cueto fällt weiter mit Problemen an der Achillessehne aus. Lazar Mirkovic wird ihn im Kader ersetzen.

Eichner warnt vor schnellem Braunschweiger Umschaltspiel

Christian Eichner vertraut im Auswärtsspiel seiner Stammformation. Jetzt sei der Moment, in dem sich seine Mannschaft gefühlt gefunden habe und die Abläufe stimmen. Es sei ein 50-zu-50-Spiel, betont er weiter. Der KSC steht auf Platz 9 der Tabelle. Der Vorletzte Braunschweig mit dem Ex-Karlsruher Fabio Kaufmann sei allerdings im Aufwärtstrend. Eichner warnt vor dem schnellen Offensivspiel der Braunschweiger, auf das sich der KSC unbedingt einstellen müsse.

"Ich hoffe, dass das Pendel in unsere Richtung ausschlägt!"

Viele KSC-Spieler drängen in den Kader

Noch zuversichtlicher ist Karlsruhes Trainer mit Blick auf die Wochen nach der bevorstehenden Länderspielpause. Extrem viele Spieler seien wieder zurückgekommen, mit bis zu 25 Spielern im Training in dieser Woche, erklärte Eichner. Die beiden Innenverteidiger Christoph Kobald und Florian Ballas seien seit vier Wochen wieder zurück und Daniel O'Shaughnessy und Felix Irorere stießen vor wenigen Tagen dazu.

"Das Spiel in Braunschweig steht sinnbildlich für das, was in der Liga möglich ist. Es kann in alle Richtungen kippen."

Die beiden Testspiele in der Länderspielpause gegen den FC Winterthur am kommenden Mittwoch und den 1. FSV Mainz am darauffolgenden Donnerstag sollen dem Trainerteam wertvolle Aufschlüsse über die Belastbarkeit der zurückgekehrten Spieler geben.

Karlsruhe

Fußball | 2. Bundesliga Karlsruhe und Heidenheim trennen sich unentschieden

Der Karlsruher SC und der 1. FC Heidenheim teilen sich am 8. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga nach einem intensiven aber chancenarmen Spiel die Punkte.  mehr...

Stadion SWR1 Baden-Württemberg

Karlsruhe

Fußball | 2. Bundesliga Siegesserie gerissen: KSC scheitert einmal mehr am HSV

Der Höhenflug des Karlsruher SC endet wie so oft gegen Hamburg. Seit 30 Jahren haben die Badener im Volkspark nicht mehr gewonnen. Die Leistung vor der Pause stimmt Trainer Eichner aber zuversichtlich.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Mathias Zurawski

Mehr Fußball

Stuttgart

Fußball | Meinung Wo ist die Identität des VfB Stuttgart?

Der VfB Stuttgart steht schon wieder im Tabellenkeller der Bundesliga, der dritte Abstieg in sieben Jahren droht. Sind die Schwaben mittlerweile nur noch eine graue Maus und ein Fahrstuhlteam? Ja, meint SWR Sport-Redakteur Thomas Bareiß, weil aktuell kaum ersichtlich ist, wofür der VfB eigentlich steht.  mehr...

SWR Sport SWR Fernsehen

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga FCK gegen HSV – ein Wiedersehen in der zweiten Liga

Am kommenden Samstag spielt der FCK beim Hamburger SV. Es ist das erste Duell der beiden Traditionsklubs in der zweiten Liga.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Meinung Hohe Identifikation trotz Talfahrt: Der VfB Stuttgart sollte seinen Weg weitergehen

Der VfB Stuttgart steht schon wieder im Tabellenkeller der Bundesliga, der dritte Abstieg in sieben Jahren droht. Sind die Schwaben mittlerweile nur noch eine graue Maus und ein Fahrstuhlteam? Für SWR-Sportredakteur Johann Schicklinski ist eine Entwicklung sichtbar, die für Identifikation sorgt.  mehr...