STAND
REDAKTEUR/IN

Es wird ernst für den Karlsruher SC. Die Mannschaft von Trainer Christian Eichner bestreitet am Samstag (18.30 Uhr) im DFB-Pokal gegen den 1. FC Union Berlin ihr erstes Pflichtspiel in der neuen Saison. KSC-Sportchef Oliver Kreuzer wagt einen interessanten Vergleich.

Noch ist offen, mit welchem Personal Eichner die Aufgabe gegen den Bundesligisten angehen wird. Seit Freitag steht jedoch fest, wer das Tor hüten wird: Marius Gersbeck wird gegen Union Berlin zwischen den Pfosten stehen. Eichner hatte das Duell gegen Neuzugang Markus Kuster um den Posten des Stammtorhüters lange offen gehalten.

Kreuzer vergleicht Hofmann mit Lewandowski

Derweil geht man beim Karlsruher SC davon aus, dass Stürmer Philipp Hofmann bleibt. Der beste KSC-Torjäger wird sogar schon mit Bayern Münchens Weltklasse-Angreifer Robert Lewandowski verglichen: "Was Lewandowski für die Bayern ist, ist Philipp Hofmann für uns", sagte KSC-Sportchef Oliver Kreuzer über die Bedeutung des 27-Jährigen für den Zweitligisten.

Noch liegt kein Top-Angebot vor

Die Badener würden Hofmann nur bei einem finanziell lukrativen Angebot ziehen lassen. "Wenn wir in der Lage wären, die Hälfte unseres Etats mit einem Transfer zu decken, dann muss man nachdenken", sagte Kreuzer. "Aber davon sind wir im Moment meilenweit entfernt. Deswegen denke ich, das Philipp bleiben wird."

Hofmann erzielte in der vergangenen Zweitliga-Saison 17 Tore für die Karlsruher. Er hatte seine Zukunft beim KSC zuletzt offen gelassen.

Fußball | 2. Bundesliga Auch KSC plant mit Zuschauern - 450 schon im DFB-Pokal

Nach dem Fußball-Bundesligisten RB Leipzig plant auch der Zweitligist Karlsruher SC künftig wieder mit Zuschauern - wenn auch in einem deutlichen kleineren Umfang.  mehr...

Fußball | 2. Bundesliga Einfühlsamer Einpeitscher: Christian Eichner will den KSC stabilisieren

Nach der Rettung in der Vorsaison will Christian Eichner beim Karlsruher SC den nächsten Schritt machen. Mit dem Team, aber auch in seiner Trainerkarriere. Dass die Voraussetzungen dafür nicht die besten sind, weiß er.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN