STAND
REDAKTEUR/IN

Nach dem Rückzug von Präsident Ingo Wellenreuther beim Zweitligisten Karlsruher SC läuft die Suche nach einem Nachfolger.

Unterstützung als möglicher Kandidat für die Präsidentschaft bekommt Vizepräsident Holger Siegmund-Schultze. Für das "Bündnis KSC" gilt der Unternehmer derzeit als Favorit. Der 53- Jährige habe sich durch die souveräne Leitung der Mitgliederversammlung am vergangenen Freitag und durch seine gute Zusammenarbeit mit KSC-Geschäftsführer Michael Becker empfohlen, so ein Sprecher der Investorengruppe gegenüber dem SWR.

Fußball | 2. Bundesliga KSC-Präsident Wellenreuther zurückgetreten

Tagelang hatte sich KSC-Präsident Ingo Wellenreuther gegen Rücktrittsforderungen gewehrt, nun gibt er sein Amt doch auf. Die einberufene Mitgliederversammlung findet trotzdem statt.  mehr...

Siegmund-Schultze selbst lässt offen, ob er kandidiert. Zu anderen möglichen Kandidaten wollte sich das Bündnis nicht äußern. Unter anderem war auch Axel Kahn für die Wellenreuther-Nachfolge im Gespräch.

Wahl voraussichtlich im Juli

Die Wahl wird voraussichtlich im Juli stattfinden. Das "Bündnis KSC" war in der vergangenen Woche mit sechs Millionen Euro beim Karlsruher SC eingestiegen, dadurch konnte die drohende Insolvenz zunächst abgewendet werden.

STAND
REDAKTEUR/IN