STAND
REDAKTEUR/IN

Nachlegen nach dem ersten Saisonsieg am letzten Wochenende: Zweitligist Karlsruher SC will mit einem Erfolg beim 1. FC Nürnberg zumindest vorübergehend die Abstiegsplätze verlassen.

"Mit dem Schwung, den wir aus dem Spiel gegen Sandhausen mitgenommen haben, haben wir aus meiner Sicht durchaus eine Möglichkeit, zu punkten", sagte Trainer Christian Eichner.

Fast alle Mann an Bord

Mit Ausnahme von Mittelfeldspieler Janis Hanek stehen dem Coach des Tabellen-17. gegen die Franken alle Spieler zur Verfügung. "Dazu brauchen wir auswärts aber eine Top-Leistung", sagte Eichner. Er wünsche sich "ein erstes Break in dieser Saison" - sprich: den ersten Auswärtssieg.

Nürnberg für Eichner der Favorit

An der Favoritenrolle der Nürnberger hat sich nach Eichners Einschätzung seit der vergangenen Saison jedoch kaum etwas verändert. Der Tabellenneunte besitze in allen Mannschaftsteilen große Qualität. "Und sie haben mit Manuel Schäffler von Wehen Wiesbaden einen Top-Stürmer dazubekommen", sagte der KSC-Coach. Dennoch bleibe es spannend.

Fußball | 2. Bundesliga Der Karlsruher SC: Endlich angekommen in der Saison

Drei Spiele stand die Doppel-Null. Keine Tore, keine Punkte. Mit dem deutlichen 3:0 im badischen Derby gegen den SV Sandhausen hat sich der Karlsruher SC eindrucksvoll zurückgemeldet.  mehr...

Das gilt auch für die Frage, ob sein Team an die starke Leistung beim ersten Saisonerfolg gegen Sandhausen (3:0) anknüpfen kann. "Für mich war da der entscheidende Unterschied, dass die Mannschaft das Tor getroffen, dass sie das Tor des Gegners bedroht hat. Das war anders als in den ersten drei Spielen", sagte Eichner.

Die meistgeklickten Artikel auf swr.de/sport

Kaiserslautern

3. Liga | Meinung FCK: Die Angst vor dem Absturz

Das dritte Jahr in der dritten Liga sollte für den 1.FC Kaiserslautern eigentlich das letzte sein. Doch die Lage beim Traditionsklub aus der Pfalz ist nach der Vorrunde so kritisch wie nie zuvor. Eine Meinung von Stefan Kersthold.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga 1. FC Kaiserslautern

Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern und sein Torwart-Idol Gerry Ehrmann haben einen knapp ein Jahr dauernden Streit außergerichtlich überwunden.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga VfB-Ikone Buchwald kritisiert Hitzlsperger: "Gegen jeden Ehrenkodex"

Ehrenspielführer Guido Buchwald hat Thomas Hitzlsperger für dessen öffentlichen Angriff auf VfB Stuttgarts Präsident Claus Vogt kritisiert. Zudem sei, so Buchwald, die Entwicklung beim VfB "sehr bedenklich".  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN