Malik Batmaz in Aktion (Karlsruher SC) (Foto: imago images, IMAGO / Sportfoto Rudel)

Fußball | Karlsruher SC

KSC will ohne Doppelpacker Batmaz gegen Rostock nachlegen

STAND
AUTOR/IN

Vergangene Woche gegen Heidenheim war Malik Batmaz mit zwei Toren der Matchwinner für den Karlsruher SC. Am Sonntag (13:30 Uhr) gegen Hansa Rostock wird der Stürmer allerdings fehlen.

Da stand er nun vor der Fernsehkamera und war mega-happy. "Ich bin sehr stolz und sehr glücklich", freute sich Malik Batmaz im SWR-Interview vergangenen Sonntag nicht nur über den 3:2-Erfolg des Karlsruher SC im Baden-Württemberg-Duell gegen Heidenheim, sondern natürlich auch persönlich über seine beiden Treffer.

Es waren seine Saisontore zwei und drei, sein erster Doppelpack überhaupt in der 2. Liga: "Ich bin Stürmer und da werde ich an Toren gemessen," so der freundliche und zurückhaltende 21-Jährige, der beim VfB Bretten groß wurde und vor sechs Jahren vom SV Sandhausen in die KSC-Jugend kam. Als Torschützenkönig der A-Junioren konnte er sich für einen Profivertrag empfehlen. Malik Batmaz (40 Zweitligaspiele, vier Tore) zeigte sich aber im selben Atemzug auch als ausgesprochener Teamplayer: "Fußball ist ein Mannschaftssport und letztlich zählen nur die drei Punkte."

KSC mit zehn Punkten vor dem Relegationsplatz

Wohl wahr. Schließlich hat sich der KSC mit dem Dreier gegen die Heidenheimer viel Luft nach unten verschafft. Die Badener, mit 24 Punkten nach der Vorrunde auf Platz zehn, besitzen jetzt zehn Zähler Vorsprung zum Relegationsrang 16 und Erzgebirge Aue. Längst aber kein Grund, im Wildpark nachlässig zu werden oder nur einen Schritt weniger zu leisten.

Schon am Sonntag (13:30 Uhr) wartet zum Rückrundenstart im letzten Spiel des Jahres daheim gegen den kampfstarken Aufsteiger Hansa Rostock die nächste knifflige Aufgabe. Mit einem weiteren Heimsieg aber dürften sich die Karlsruher recht entspannt und bestens gelaunt unter den Weihnachtsbaum setzen. Zum Saisonauftakt gewannen die Badener an der Ostsee nach intensivem Spielverlauf mit 3:1.

Doppelpacker Batmaz fällt verletzt aus

Schade aus Karlsruher Sicht, dass jetzt daheim gegen Rostock der Heidenheim-Doppelpacker Batmaz seine Offensiv-Qualitäten nicht einbringen kann, er fällt verletzt aus. Der junge Stürmer wurde ausgerechnet nach seinen beiden Toren zu einer Art tragischen Figur und musste zur Pause verletzt ausgewechselt werden. "Ich bin gleich zweimal mit dem Fuß umgeknickt", so Malik Batmaz, der mühsam humpelnd zum SWR-Interview erschienen war. Immerhin linderten die beiden Tore den Schmerz und zauberten ein kleines Lächeln ins Gesicht des jungen KSC-Profis.

Die laufende Woche über verbrachte Malik Batmaz lediglich mit leichtem individuellen Training, die schmerzhafte Verletzung am Sprunggelenk lässt einen Einsatz am Sonntag leider nicht zu. "Er hat Au-Weihnachten", so KSC-Trainer Christian Eichner bedauernd.

Leistungsträger Choi wieder dabei

Gegen die Heidenheimer war der laufstarke Angreifer erst durch die Sperre von Kyoung-Rok Choi in die KSC-Startelf gerückt. Jetzt steht der Koreaner, der als einer der absoluten Leistungsträger gilt, idealerweise wieder zur Verfügung und wird für Malik Batmaz in die Startelf zurückkehren.

Live-Übertragungen:

Freiburg

Fußball | Frauen-Bundesliga Badisches Duell: Freiburger Frauen empfangen Hoffenheim

Am 12. Spieltag empfangen die Frauen des SC Freiburg den Tabellendritten aus Hoffenheim. SWR Sport überträgt das Spiel ab 13 Uhr im Livestream.  mehr...

Baden-Württemberg

SWR Sport BW | Sonntag, 21:45 Uhr SWR Sport BW mit "Mehrfachtäter" Ihlas Bebou von der TSG Hoffenheim

Wenn er zuschlägt, dann immer mehrfach: Ihlas Bebou ist Hoffenheims Mehrfachtäter. Bereits zweimal ist ihm in dieser Saison ein Doppelpack gelungen, am Sonntag ist er Gast im Studio von SWR Sport BW ab 21:45 Uhr.  mehr...

SWR Sport SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN