Ingo Wellenreuther (Foto: Imago, imago images Carmele/tmc-fotografie.de)

Fußball | 2. Liga Wellenreuther bleibt Präsident des Karlsruher SC

Ingo Wellenreuther heißt der alte und neue Präsident des Karlsruher SC. Er setzte sich bei der Wahl im Rahmen der Mitgliederversammlung in der Schwarzwaldhalle gegen Herausforderer Martin Müller durch.

Mit 51,9 Prozent der Stimmen konnte sich Wellenreuther denkbar knapp behaupten. Der 59-Jährige führt den KSC seit Herbst 2010. 2013 und 2016 wurde er jeweils als Präsident wiedergewählt.

Die Karlsruher waren im vergangenen Mai in die 2. Bundesliga zurückgekehrt und stehen dort derzeit auf dem neunten Platz.

Pilarsky und Siegmund-Schulze bestätigt

Bei den Wahlen zur Vizepräsidentschaft setzte sich Günther Pilarsky mit 800 Stimmen deutlich durch.

Bei der Stichwahl um den Posten zum zweiten Vizepräsidenten machte Holger Siegmund-Schultze das Rennen gegen Edgar Schmitt. Das alte Präsidium ist damit auch das neue Präsidium des KSC.

STAND