ksc gegen heidenheim (Foto: Imago, imago)

Fußball | 2. Bundesliga Remis zwischen dem Karlsruher SC und dem 1. FC Heidenheim

Remis im Baden-Württemberg-Duell: Am achten Spieltag der 2. Bundesliga trennten sich der Karlsruher SC und der 1. FC Heidenheim mit 1:1 (1:0).

Vor 12.713 Zuschauern im Wildparkstadion ging Aufsteiger KSC zunächst durch Philipp Hofmann verdient in Führung (21. Minute). Für den KSC-Torjäger der fünfte Saisontreffer.

Heidenheim war nach schwächerer erster Halbzeit und einer Umstellung zur Pause dann aber besser im Spiel und kam durch einen leicht abgefälschten Schuss von Kapitän Marc Schnatterer zum Ausgleich (54.).

"Wir haben zur Halbzeit ein paar Dinge geändert. Wir wären auch in der Lage gewesen, das Spiel zu gewinnen, da der KSC nur noch gelauert hat", bilanzierte FCH-Trainer Frank Schmidt: "Am Ende bin ich nicht unglücklich über den Punkt."

Pisot: "Remis geht in Ordnung"

"Es war ein intensives Spiel mit guten Momenten auf beiden Seiten. Unter dem Strich geht das Remis in Ordnung", befand indes KSC-Abwehrchef David Pisot.

Beide Klubs mit Tuchfühlung nach oben

Der FCH hat nach dem achten Spieltag nun drei Punkte Rückstand auf Rang drei, Aufsteiger Karlsruhe hält mit elf Zählern den Kontakt zum oberen Tabellendrittel.

STAND