Karlsruher SC (Foto: Imago, imago)

Fußball | Karlsruher SC 125 Jahre - KSC feiert Geburtstag mit Blitzturnier

Der Karlsruher SC hat Geburtstag. Er wird 125 Jahre alt. Am 6. Juni 1894 gründete sich der Karlsruher FC Phönix, der Vorgängerverein des KSC. Im Sommer wird mit einem Turnier gefeiert.

Am 13. Juli wird es als Geschenk an die Fans im Wildparkstadion ein Blitzturnier geben. Dann trifft der KSC auf die Teams von Hertha BSC Berlin und SK Sturm Graz. Mit beiden Vereinen verbindet die Badener eine langjährige Fan-Freundschaft.

Das KSC-Jubiläumstunier umfasst drei Spiele. Jede Mannschaft spielt dabei je 45 Minuten gegeneinander, bei Torgleichheit entscheidet im Anschluss ein Elfmeterschießen. Einen Tag später, am 14. Juli, feiert der Verein seinen Familientag. Rund um das Wildparkstadion gibt es dann wieder zahlreiche Aktionen für die Fans. Eine offizielle Feier soll dann im September im Karlsruher Konzerthaus folgen.

Eifrige Stürmersuche

Während dessen laufen die Planungen für die kommende Saison in der 2. Bundesliga. Dabei scheint sich herauszukristallisieren, dass der KSC seinen Wunschkandidaten Philipp Tietz (21) wohl nicht bekommt. Der Stürmer, aktuell beim SC Paderborn unter Vertrag, liebäugelt nach "Kicker"-Informationen angeblich mit einem Wechsel zu Wehen Wiesbaden. Tietz sollte als Ergänzung und "Druckmacher" für das Angriffsduo Anton Fink und Marvin Pourié in den Wildpark gelockt werden.

Somit geht die Suche nach einer weiteren Offensivkraft weiter. Zumal auch die Gespräche mit Fabian Schleusener noch andauern. Der Torjäger, der von Freiburg nach Sandhausen ausgeliehen war, hat noch keine Entscheidung getroffen. Nun will sich der KSC offenbar in Asien nach einem Stürmer umsehen.

STAND