Wataru Endo trägt das blaue Nationaltrikot Japans und hat beide Hände zur Faust geballt. (Foto: IMAGO, AFLOSPORT)

Fußball | WM in Katar

Japan vs. Kroatien: Südwestduell in Katar

STAND
AUTOR/IN
Joel Lischka

In Katar treffen am Montagnachmittag die Japaner auf Kroatien. Mit von der Partie sind vier Spieler aus dem Südwesten, die ihre Nation zum Sieg führen wollen. Borna Sosa fällt aus.

Am Freitag landete der DFB-Tross nach dem WM-Aus wieder in Deutschland. Der Plan war ein anderer, die Ausführung aber mangelhaft. Im Al Janoub Stadium trifft heute um 16 Uhr Deutschland-Bezwinger und Gruppensieger Japan auf Kroatien. Die Asiaten haben überraschend Spanien und Deutschland hinter sich gelassen und bekommen als "Lohn" nun den Vize-Weltmeister von 2018, Kroatien, vorgesetzt.

Das Besondere an dem Duell: Es ist gespickt mit fünf Spielern aus dem Südwesten. Für die Japaner laufen bei der WM die VfB-Profis Hiroki Ito und Wataru Endo sowie der SC-Freiburg-Kicker Ritsu Doan auf.

Eigentlich wollten sich Ito und Endo mit dem Vereinskollegen Borna Sosa messen. Der Linksverteidiger hat sich unter Trainer Zlatko Dalic fest gespielt. Alle drei Vorrunden-Partien absolvierte der 24-Jährige über 90 Minuten. Doch das Achtelfinale findet ohne den Flankenautomaten statt. Sosa erkrankte am Wochenende und leidet unter Fieber, laut kroatischen Angaben war ein Corona-Test jedoch negativ. Nun kämpft mit Andrej Kramaric von der TSG Hoffenheim lediglich ein Spieler aus dem Südwesten für die Kroaten ums Viertelfinale.

Ritsu Doan als Edeljoker

Sowohl die Europäer als auch die Asiaten haben zum zweiten Mal in Folge das Achtelfinale erreicht. Während Kroatien 2018 erst im Finale an Frankreich scheiterte, strichen die Japaner bereits in der Runde der letzten 16 die Segel. Gegen Belgien war nach dem 2:3 das Turnier in Russland beendet. Das Ziel des japanischen Fußballverbands lautete bereits vor der Endrunde Viertelfinale. Mit dem erneuten Einzug ins Achtelfinale ist Fußball-Japan euphorisiert.

Entscheidenden Anteil am bisherigen Höhenflug Japans hat der Freiburger Ritsu Doan. Sowohl im ersten Spiel gegen Deutschland als auch gegen die Spanier erzielte er nach Einwechslung das wichtige 1:1. Am Ende gewannen die Japaner beide Partien mit 2:1. Die Frage wird sein, ob er nach dem Tor gegen die Iberer heute wieder startet. Im zweiten Spiel gegen Costa Rica durfte der trickreiche Dribbler von Beginn an ran. Die Begegnung ging jedoch mit 0:1 verloren und Doan saß gegen Spanien wieder draußen. Vielleicht ist der 24-Jährige als Joker wertvoller für die Blue Samurai.

Kramaric mit Doppelpack gegen Kanada

Zunächst gesetzt war Wataru Endo. Der defensive Mittelfeldspieler vom VfB Stuttgart spielte gegen Deutschland und Costa Rica jeweils durch. Für die letzte Partie gegen Spanien war ihm nur ein dreiminütiger Kurzeinsatz vergönnt. VfB-Kollege Hiroki Ito durfte bis jetzt nur eine Halbzeit gegen Costa Rica spielen.

Fußball-Japan ist auf jeden Fall euphorisiert. Die Kroaten hingegen schleppten sich in das Turnier und überzeugten nur gegen Underdog Kanada. Nach frühem Rückstand durch den Bayern-Profi Alphonso Davies drehten die Europäer auf. Maßgeblich daran beteiligt war Andrej Kramaric. Der langjährige Hoffenheimer erzielte sowohl das 1:1 als auch das 3:1 für die Kroaten. Letztendlich war der 4:1-Erfolg der einzige Sieg in der Vorrunde für den Vize-Weltmeister.

Andrej Kramaric hat die Hände ausgestreckt und die Augen geschlossen, als über sein Tor zum 3:1 jubelt. (Foto: IMAGO, Agencia MexSport)
Andrej Kramaric traf beim 4:1-Erfolg gegen Kanada doppelt. Die Kroaten hoffen auf seine Tore im WM-Achtelfinale gegen Japan. Agencia MexSport

Kroatien braucht eine Leistungssteigerung

Gegen Marokko und Belgien trennten sie sich jeweils 0:0. Gerade im Belgien-Spiel hatte Kroatien Glück. Romelu Lukaku vergab mehrmals beste Chancen, seine Farben ins Achtelfinale zu schießen – bei einer Niederlage hätten die Kroaten bereits abreisen müssen.

Damit die Kroaten weiterhin im Turnier bleiben, braucht es gegen die Japaner eine bessere Leistung als in der Vorrunde. Hoffen wird die fußballbegeisterte Nation dann auf Stürmer Andrej Kramaric, damit Kroatien weiterhin vom WM-Titel träumen darf. Die drei Japaner aus dem Südwesten wollen das im Al Janoub Stadium verhindern.

STAND
AUTOR/IN
Joel Lischka

Mehr Fußball

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Urteil gegen VfB-Profi Silas ist da - Verfahren ist abgeschlossen

Silas Katompa Mvumpa vom VfB Stuttgart muss 50.000 Euro an mehrere sozialen Einrichtungen zahlen. Gegen den Strafbefehl aus dem Dezember hatte der Kongolese Einspruch eingelegt.

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Er kam, sah und traf: VfB-Neuzugang Gil Dias

Erst am Montag gab der VfB Stuttgart die Verpflichtung des portugiesischen Stürmers Gil Dias bekannt. Bereits einen Tag später wurde der 26-jährige Neuzugang zum Pokal-Helden für die Schwaben.

SWR Aktuell am Morgen SWR Aktuell

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Rekord-Eigentor, Debüt-Treffer, Entscheidung in der Schlussekunde - VfB erreicht Viertelfinale

Ein rekordverdächtiges Eigentor, ein traumhafter Einstand des Neuzugangs - und am Ende der erste Sieg unter Bruno Labbadia: Der VfB Stuttgart steht im Viertelfinale des DFB-Pokals.

SWR Aktuell am Morgen SWR Aktuell