STAND

Die nächste Klatsche für Mainz 05. Auch unter Interimstrainer Jan-Moritz Lichte kommen die Rheinhessen bei Union Berlin nicht richtig in Tritt.

Der 1. FSV Mainz 05 hat auch im ersten Spiel unter Interimstrainer Jan-Moritz Lichte eine Niederlage kassiert. Die Rheinhessen unterlagen am Freitagabend auswärts dem 1. FC Union Berlin deutlich mit 0:4 (0:1). Angetrieben vom glänzend aufgelegten Max Kruse hat Union Berlin die Krise der Mainzer beim Debüt von Jan-Moritz Lichte massiv verschärft.

Mainz 05 mit fast identischer Startelf

Bereits nach 13 Minuten musste Mainz 05 einem Rückstand hinterherlaufen. Der gut aufgelegte Max Kruse traf bei seinem ersten Starteinsatz zur frühen Berliner Führung. Marcus Ingvartsen (49.), Marvin Friedrich (63.) und der kurz zuvor eingewechselte Joel Pohjanpalo (64.) erzielten vor etwa 4.500 euphorischen Zuschauern im Stadion an der Alten Försterei die weiteren Tore. Die erschreckend harmlosen Mainzer kassierten die dritte Niederlage im dritten Spiel und müssen nach der nun anstehenden Länderspiel-Pause dringend einen grundlegenden Neuanfang starten. "Wir müssen selbst kritisch mit der Situation umgehen - ich als Trainer und die Spieler, die sich heute auch selbstkritisch hinterfragen müssen, ob wir mit der Qualität und mit den Zweikämpfen, die wir in den entscheidenden Momenten führen, momentan berechtigt in der Bundesliga spielen", ärgerte sich Interimscoach Lichte nach dem Spiel im SWR Sport-Interview.

Mainz 05 mit wenig Änderungen in der Startelf

Lichte hatte das Team nach den Querelen um Adam Szalai, den Turbulenzen um meuternde Spieler und der Ablösung seines einstigen Chefs Achim Beierlorzer kaum verändert. Für den zum VfL Wolfsburg abgewanderten Ridle Baku, den gesperrten Moussa Niakhaté und Barreiro Martins rückten Philipp Mwene, Alexander Hack und Pierre Kunde ins Team. Die unveränderte Offensive konnte Unions solide Abwehr nicht überraschen.

Für Torwart Andreas Luthe, der den Vorzug vor Liverpool-Leihgabe Loris Karius bekommen hatte, wurde es bis zur Halbzeitpause nicht einmal brenzlig. "Wir haben zu wenig Ertrag nach vorne gehabt", ärgerte sich Mainz-05-Kapitän Danny Latza im Interview mit SWR Sport, der seiner Mannschaft in der ersten Halbzeit eine ordentliche Leistung attestierte. "Das müssen wir auf jeden Fall aufarbeiten."

Mainz früh unter Druck

Lange behielt Lichte seine Spieler in der Kabine. Der erhoffte Effekt verpuffte schnell. Ingvartsen konnte nach Flanke von Christopher Trimmel recht frei zum zweiten Tor einschieben. Auch Friedrich wurde bei seinem Kopfballtreffer nicht gestört. Und wenige Sekunden, nachdem Pohjanpalo für den nun erschöpften Kruse aufs Feld gekommen war, stocherte der Finne den Ball zu seinem Premieren-Treffer ins Tor. "Wir haben den Berlinern zu viel Platz gelassen, dass sie wirklich einfache Tore schießen konnten. Das ist einfach zu billig", monierte Mainz-05-Torwart Robin Zentner im Interview mit SWR Sport.

Der Mainzer Schlussmann fühlte sich von seinen Vorderleuten teilweise allein gelassen. "Man hat bei vielen den Willen gesehen, aber in den entscheidenden Momenten waren wir nicht zu Hundert Prozent wach." Allerdings Mainz hatte sich schon vor dem Doppelschlag längst aufgegeben und könnte am dritten Spieltag sogar noch auf den letzten Rang abrutschen.

Mehr zu Mainz 05

Fußball | Bundesliga Szalai und Mainz 05: Termin vor dem Arbeitsgericht

Im Streitfall zwischen Stürmer Adam Szalai und dem FSV Mainz 05 treffen sich die beiden Parteien am 8. Oktober vor dem Arbeitsgericht Mainz.  mehr...

Fußball | Bundesliga Mainz 05 beurlaubt Trainer Beierlorzer - Lichte übernimmt vorerst

Der 1. FSV Mainz 05 hat die Reißleine gezogen und Trainer Achim Beierlorzer beurlaubt. Die Rheinhessen hatten den Bundesliga-Saisonstart mit zwei Niederlagen verpatzt, zudem hatte ein Spielerstreik letzte Woche bundesweit für Aufsehen gesorgt.  mehr...

Neues Sport-Angebot in SWR Aktuell Schnell informiert, nah dran: SWR Sport auf Sprachassistenten von Google und Alexa

Zusätzliche Sendungen am Abend und am Wochenende machen es möglich: Wer einen Sprachassistenten von Google oder Amazon besitzt, kann ab sofort rund um die Uhr sein aktuelles Update mit den wichtigsten Sportnachrichten für den Südwesten abrufen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN