Martin Schmidt vom 1. FSV Mainz 05 (Foto: imago images, Imago Images / Poolfoto)

Fußball | Bundesliga

FSV-Sportdirektor Martin Schmidt und das "Mainz-Gefühl"

STAND
REDAKTEUR/IN

Sportdirektor Martin Schmidt will gemeinsam mit Sportvorstand Christian Heidel, Trainer Bo Svensson und der Mannschaft für traditionelle Werte beim Bundesligisten eintreten.

Der 1. FSV Mainz 05 erlebt eine schwierige Phase, sportlich und emotional. In der Bundesliga steht das Team auf einem Abstiegsplatz. Und zuletzt schien die emotionale Bindung zwischen Klub und Fans gelitten zu haben.

Der neue Sportdirektor Schmidt, ebenso wie Heidel und Svensson ein alter Bekannter in Mainz, will dieser Entwicklung entgegenwirken. "Was war, kann ich nicht beurteilen. Ich nehme als Aufgabe mit: dass wir daran arbeiten, dass die Fans und Stadt sich wieder darin finden können, was Mainz 05 ausmacht" sagte Schmidt im Gespräch mit SWR Sport. Dennoch müsse auch am Bruchweg nach vorne gedacht werden. "Nur in der Tradition schwelgen, geht nicht."

Die Mainzer Tugenden

Der Auftritt beim 1:1 in Dortmund macht Schmidt Mut für das "Projekt", das der Klub gestartet hat. Er habe wie schon beim 2:5 gegen den FC Bayern "sehr viele Mainzer Tugenden gesehen", das Gefühl: "Wir Mainzer schaffen das". Zudem sei fast die Hälfte des Kaders mit Spielern aus dem eigenen Nachwuchs bestückt gewesen.

Beim BVB wäre sogar noch mehr drin gewesen, aber Schmidt ist auch Realist. "Träumen tut man immer von einem Dreier. Aber wenn man nach Dortmund fährt, wäre das vermessen. Der Punkt ein guter Punkt", sagte Schmidt zum Remis.

Potenzieller Abstieg - die zwei Seiten der Medaille

Trotz des Punktgewinns stecken die Mainzer weiter in akuter Abstiegsgefahr. Der Gang in die 2. Liga wäre für die 05er sicher ein bitterer. Wobei Schmidt Nach- und Vorteile abwägt. "Auf der einen Seite wäre ein Abstieg eine Katastrophe - finanziell wie strukturell. Und man würde natürlich auch auf strategischer Ebene zurückgeworfen werden", so Schmidt.

Auf der anderen Seite gibt es natürlich Perspektiven durch einen Abstieg. "Es wäre auch eine Chance für den Verein, eine neue Chance für Nachwuchsspieler, etwas Neues aufzubauen", so Schmidt. Unabhängig davon, in welcher Liga der FSV in der neuen Saison spielen wird: er soll es mit dem Mainz-Gefühl tun.

Mainz

Fußball | Bundesliga Kämpferische Mainzer punkten überraschend beim BVB

Der FSV Mainz 05 hat am 16. Spieltag der Bundesliga bei Borussia Dortmund ein 1:1 (0:0) erkämpft und sich damit einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf gesichert.  mehr...

Mainz

Fußball | Bundesliga Mainzer Sportchef Schmidt vergleicht Svensson mit Tuchel

Gut zwei Wochen ist Martin Schmidt der neue Sportdirektor bei Mainz 05. Im Exklusiv-Interview mit SWR Sport spricht der ehemalige Trainer über die Unterschiede zwischen beiden Jobs, was in der aktuellen Transferphase in Mainz passieren könnte und warum er den neuen 05-Coach Bo Svensson mit Thomas Tuchel vergleicht.  mehr...

Mainz

Fußball | Bundesliga Nach Achtungserfolg beim BVB: Mainz 05 will "gute Stimmung ins nächste Spiel mitnehmen"

Es war nur ein Punkt - doch für die Moral bedeutet dieser eine Zähler weit mehr: Im ersten Auswärtsspiel unter Bo Svensson gelingt dem 1. FSV Mainz 05 mit dem 1:1 bei Borussia Dortmund ein Achtungserfolg, der Mut macht.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN