STAND
REDAKTEUR/IN

Im Sommer 2011 war das Bruchwegstadion in Mainz Geschichte. Der FSV spielte fortan in der neuen "Coface"-Arena. Die rote Beleuchtung des Stadions animierte die SWR-Sportredaktion zu einem Aprilscherz: Auf dem Parkplatz des Stadions sei ein Rotlichtbezirk entstanden.

"Die haben ja fast nix an. Die Kinder fahren auf dem Weg zur Schule daran vorbei. Das geht doch nicht." Entsetzen klingt aus den Worten der Anwohner des betroffenen Stadtteils Bretzenheim. Unweit der Arena haben sie sich getroffen, um über das neu entstandene Rotlichtmilieu zu diskutieren. "Das Stadion ist viel zu rot. Deshalb siedeln sich die Mädels da auch an," regt sich ein Mann auf. Eine Mutter echauffiert sich: "Unsere Kinder gehen hier zum Sport entlang. Das kann doch nicht sein."

Auch im Rathaus ist man alarmiert und hat unter dem Namen "Gegen den Strich" eine eigene Task Force gebildet. An deren Spitze steht Bürgermeister Günter Beck (Grüne): "Das ist eine vollkommen unerwartete Entwicklung", sagt er im SWR-Interview. Beck plädiert für einen Farbwechsel, um die Anziehung für die leichten Damen und die männliche Kundschaft abzuschwächen. Er lasse prüfen, die Arena grün statt rot leuchten zu lassen.

Beim Verein hält sich die Aufregung hingegen in Grenzen. Manager Christian Heidel weist darauf hin, dass der Klub eine Stadionpacht in Millionenhöhe zu zahlen habe und von den Gegebenheiten der Arena eben profitieren müsse. Heidel will deshalb kostenpflichtige Parktickets einführen, um Zufahrt zum Rotlichtviertel zu erhalten. "Insgesamt ist das für alle Seiten eine richtig gute Sache", sagt er.

Auch von Seiten des Namensgebers gibt es lobende Worte. Pressesprecher Erich Hieronimus sieht in dem leuchtenden Rot eine "Wellnessoase für die ganze Region." Außerdem helfe Rotlicht bei Verspannungen und sorge insbesondere für eine verbesserte lokale Durchblutung. Das passe gut zur aktuellen Situation rund um das Stadion.

Beliebte Artikel auf swr.de/sport:

Stuttgart

"Einen 1:1-Ersatz gibt es nicht" So will der VfB Stuttgart Silas Wamangituka und Nicolas Gonzalez ersetzen

Der VfB Stuttgart spielt bisher als Aufsteiger eine starke Saison. Doch nun fehlen den Schwaben zwei absolute Leistungsträger in der Offensive. Trainer Pellegrino Matarazzo geht trotzdem optimistisch in die Partie gegen den SV Werder Bremen (Sonntag, 15:30 Uhr).  mehr...

Kaiserslautern

"Wir müssen dieses Spiel gewinnen" Mit dem Rücken zur Wand: Der FCK vor dem ersten "Endspiel" gegen Halle

Sportlich steht der 1. FC Kaiserslautern am Abgrund, abseits des Fußballplatzes herrscht bei den Roten Teufeln Chaos und Uneinigkeit im Klub. Nun wartet mit der Partie gegen den Halleschen FC ein Spiel auf den FCK, in dem ein Sieg fast schon Pflicht ist.  mehr...

Corona | Amateurfußball Jugendfußball: Lockdown mit Folgen

3.000 Jugendmannschaften in Baden-Württemberg weniger als 2010. Auch Südbadens Jugendwart Harald Fengler erlebt einen dramatischen Rückgang beim Nachwuchs in seinem Bezirk. Corona beschleunigt den Prozess zusätzlich.  mehr...

Audio-Angebot von SWR Sport:

Sport-Angebot in SWR Aktuell Schnell informiert, nah dran: SWR Sport auf Sprachassistenten von Google und Alexa

Google und Amazon machen es möglich: Wer einen Sprachassistenten besitzt, kann rund um die Uhr sein aktuelles Update mit den wichtigsten Sportnachrichten für den Südwesten abrufen.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN