FSV Mainz 05 gegen Arminia Bielefeld (Foto: imago images, Imago Images / Eibner)

Fußball | Bundesliga

"Total verrückter" Sieg - Mainz 05 und die besondere Qualität vom Punkt

STAND
REDAKTEUR/IN

Der 1. FSV Mainz 05 bejubelt einen klaren Sieg gegen Arminia Bielefeld. Drei Spieler entscheiden das Spiel auf dem Punkt und Keeper Robin Zentner verlängert seinen Vertrag. Und dann war da noch der Booster von Burkardt.

Der 1. FSV Mainz 05 hat sich nach dem unglücklichen 0:1 gegen Borussia Dortmund mit einem klaren 4:0 (3:0) gegen Arminia Bielefeld in der Bundesliga zurückgemeldet. Das Besondere an diesem Erfolg: Alle drei Treffer im zweiten Abschnitt wurden durch Foulelfmeter erzielt - und das auch noch von drei verschiedenen Schützen.

Das Spiel hatte noch gar nicht begonnen, da jubelten die Fans schon. Stadionsprecher Andreas Bockius gab die Vertragsverlängerung von Robin Zentner bekannt, der Torhüter bleibt bis 2025. Kaum hatte sich die Community im Stadion beruhigt, das Spiel hatte angefangen traf Johnny Burkardt zum 1:0 - nach 27 Sekunden.

Nach der Halbzeit brachten es die Mainz auf den Punkt. Die 05er und Elfmeter, das passt einfach. Zunächst markierte Moussa Niakhaté das 2:0 (65. Minute). Bei den Strafstößen in der 75. und 79. Minute ließ Niakhaté dann Burkardt und Marcus Ingvartsen den Vortritt, beide verwandelten sicher.

Svennson lobt den Teamgeist beim FSV Mainz 05

Dass Niakhaté Elfmeter Nummer zwei und drei nicht selbst schießen wollte, sondern seinen Mitspielern überließ, war auch Ausdruck des Mainzer Teamsgeistes.

"Das ist sinnbildlich, für was wir hier stehen wollen. Es geht um die Gemeinschaft und dass man nicht nur an sich selbst denkt, sondern auch andere in den Vordergrund rücken", sagte Trainer Bo Svensson.

FSV-Angreifer Burkardt dankt Niakhaté

In den Vordergrund rückte dadurch Doppel-Torschütze Burkardt, der sich nach dem Spielende freute, seine Torflaute beendet zu haben.

"Das befreit mich", sagte der 21-Jährige nach dem Spiel. "Moussa ist der Schütze Nummer eins. Er hat sein Tor gemacht und war dann sehr mannschaftsdienlich. Er hat zwei Elfer weitergegeben und dafür bin ich ihm auch sehr dankbar." Insgesamt haben die 05er jetzt die letzten 36 Elfmeter in der Bundesliga verwandelt - einsamer Rekord.

05-Profi Stach: "Total verrückter" Sieg

Vor den Mainzer "Elfmeter-Festspielen" hatte es in der ersten Halbzeit eine weitere Kuriosität gegeben. Nach einem Kopfball von Nikhaté zeigte die Uhr von Schiedsrichter Felix Zwayer fälschlicherweise ein Tor an. Dabei hatte der Ball offensichtlich nicht die Linie überschritten, was durch den Videobeweis bestätigt wurde.

Es war also jeden Menge geboten. "Total verrückt" nannte der Mainzer Neu-Nationalspieler Anton Stach die Partie nach dem Abpfiff im Gespräch mit SWR Sport. "Ein super Spiel, ein super Nachmittag für uns. Das waren wichtige Punkte für uns."

Mainz

Fußball | Bundesliga Mainzer Frust nach BVB-Niederlage: "Sicher nicht gerecht"

Der erste Auftritt von Mainz 05 nach der Corona-Quarantäne war mit
großer Spannung erwartet worden. Die Rheinhessen wehrten sich tapfer
und lieferten Borussia Dortmund einen Kampf auf Augenhöhe, der einen Punkt verdient gehabt hätte  mehr...

Mainz

Fußball | Bundesliga Das ist Nationalspieler Anton Stach von Mainz 05

Anton Stach zieht bei Mainz 05 die Fäden im defensiven Mittelfeld. Seine Leistungen haben auch Bundestrainer Hansi Flick überzeugt, der ihn für die Nationalmannschaft nominierte.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN

Mehr zu Mainz 05

Mainz

Fußball | Bundesliga Mainz punktet im Rhein-Main-Derby gegen Frankfurt

Der FSV Mainz 05 hat am 34. Spieltag der Fußball-Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt unentschieden gespielt.  mehr...

Berlin

Fußball | Bundesliga Bundesliga live: Mainz zu Gast bei Hertha BSC

Der FSV Mainz 05 ist am 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga zu Gast bei Hertha BSC. Die Berliner könnten den Klassenerhalt perfekt machen.  mehr...

Mainz

Fußball | Bundesliga Mainz 05 führt Meister Bayern München vor

Am 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga hat der FSV Mainz 05 gegen Meister Bayern München 3:1 gewonnen.  mehr...