Jan-Moritze Lichte mit Ball (Foto: imago images, Imago / Martin Hoffmann)

Fußball | Bundesliga

Mainz 05 - ohne Ball zum Sieg gegen Bielefeld

STAND
AUTOR/IN

Der Drittletzte 1. FSV Mainz 05 trifft am Samstag auf den Vorletzten Arminia Bielefeld. Schon am zehnten Spieltag ist das somit ein "Abstiegsduell". Dafür führen beide Mannschaften die Tabelle mit dem "wenigsten Ballbesitz" an. Klingt langweilig, wird aber spannend, sagt 05-Coach Jan-Moritz Lichte.

Mainz-Trainer Jan-Moritz Lichte ist ein eher besonnener Mensch. Vor dem Spiel gegen Arminia Bielefeld aber hat er mal einen Spruch rausgehauen: "Wir hatten uns überlegt, uns mit Bielefeld abzusprechen reden, dass wir dieses Spiel ohne Ball spielen.. Das wird Lichte natürlich nicht tun. Der Mainz-05 Coach reagiert auf die nicht ganz ernst gemeinte Frage, was man mit dem Ball mache, da Mainz und Bielefeld die Mannschaften mit dem wenigsten Ballbesitz seien.

Nach der Balleroberung schnell nach vorne spielen

Lichte geht konzentriert, aber auch gut gelaunt in das Spiel gegen Bielefeld (Samstag, 15:30 Uhr). Es ist zwar bald Weihnachten, aber Punkte geschenkt bekommt keine Mannschaft, schon gar nicht in der Bundesliga, deshalb kehrt Lichte auch schnell zurück zum Ernst der Lage: Mainz 05 wehre sich nicht dagegen, den Ball zu haben, aber "wenn wir den Ball haben, wollen wir schnellstmöglich vors Tor, mit wenig Kontakten", so Lichte. Für den 40-Jährigen erklärt sich die Statistik also aus der Taktik: Mainz will nach Balleroberung mit wenig Kontakten schnell nach vorne spielen, schnell auf Zielspieler Jean-Philippe Mateta. Der Franzose soll auch gegen die Arminia für die Mainzer Tore sorgen.

Lichte: "Das ist Abstiegskampf"

Lichte hat klar gemacht, unter welchem Zeichen die Partie für ihn steht: "Das ist Abstiegskampf, auch wenn dieses Wort am zehnten Spieltag nicht gerne in den Mund genommen wird, aber es treffen zwei Mannschaften aufeinander, die nicht gut gestartet sind."

Die Rheinhessen stehen nach drei Spielen ohne Niederlage mit fünf Punkten auf dem 16. Tabellenplatz, die Ostwestfalen sind mit einem Zähler weniger Vorletzter. "Wir wollen uns das positive Gefühl holen, das man nach Siegen hat", sagt Lichte zwar, aber von einer richtungsweisenden Bedeutung der Begegnung will er nichts wissen: "Selbst wenn wir gewinnen sollten, wird es nicht so sein, dass wir einen Gang zurückschalten können."

Fußball | Bundesliga Mainz holt einen Punkt gegen Hoffenheim

Mainz 05 muss sich gegen die TSG Hoffenheim mit einem Punkt begnügen. Eine Führung und zehn Minuten Überzahl reichten nicht zum Sieg.  mehr...

Fußball | Bundesliga FSV Mainz 05

Der 1. FSV Mainz 05 wartet auch nach dem Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim (1:1) immer noch auf den ersten Heimsieg der Saison, bleibt aber im dritten Spiel in Folge ohne Niederlage.  mehr...

Mainz

Fußball | Bundesliga Mainz-Profi Jonny Burkardt: "Ich hatte nie den Druck Profi werden zu müssen"

Der Wunsch bei Jonathan "Jonny" Burkardt war immer klar: Fußball-Profi. Seit 2018 hat er ihn sich erfüllt. Er spielt in der Bundesliga, bei seinem 1. FSV Mainz 05. Doch trotz seines klassischen Wegs durch das Nachwuchsleitungszentrum - Druck hat sich Burkardt nie gemacht. Im Podcast "Nur der FSV" spricht der Offensivmann über mündige Nachwuchs-Spieler, Werte im Verein und warum er nichts von Social-Media hält.  mehr...

STAND
AUTOR/IN