STAND
REDAKTEUR/IN

Nach dem hart erkämpften, aber verdienten Punktgewinn gegen Leverkusen, wartet das nächste Topteam auf Mainz 05. Von der Unruhe bei Borussia Mönchengladbach lässt sich 05-Coach Bo Svensson nicht ablenken und will den positiven Trend auch gegen die Fohlen fortsetzen.

Mainz-Trainer Bo Svensson rechnet sich keinen Vorteil durch den angekündigten Abschied von Trainer Marco Rose bei Borussia Mönchengladbach aus. "Wie ich Marco kenne, wird er seine Mannschaft immer noch erreichen und heißmachen", ist sich der 41-Jährige sicher. Beide kennen und schätzen sich, haben bei den Rheinhessen einst zusammengespielt. Gladbachs Coach hatte am Montag seinen Wechsel zu Borussia Dortmund zur neuen Saison angekündigt und steht nun am Niederrhein unter besonderer Beobachtung.

 

Das "geile Gefühl" aus Leverkusen mitnehmen

Das Last-Minute-Remis gegen Bayer Leverkusen tat den 05ern, die jeden Zähler im Abstiegskampf brauchen können, zwar gut, aber Svensson will den Teilerfolg nicht überbewerten. "Das war ein sehr positives Erlebnis", gibt er zu. Dass dieser Punktgewinn sich nennenswert auf die tägliche Arbeit am Bruchweg ausgewirkt hätte, kann er allerdings nicht bestätigen: "Auch in den Wochen davor hatten wir im Training eine sehr gute Stimmung und Mentalität. Und welchen Effekt das Unentschieden hat, werden wir erst am Samstagnachmittag wissen."

Stuttgart

SWR1 Stadion | Samstag 14:00 Uhr Schickt der VfB Stuttgart den FC Schalke 04 weiter in Richtung zweite Liga?

Es ist ein prall gefülltes Fußball-Programm am Samstag. Aufsteiger Stuttgart empfängt Fast-Schon-Absteiger Schalke, gibt es in der 3. Liga den ersten FCK-Heimsieg unter Antwerpen? SWR1 Stadion ist überall live dabei.  mehr...

Stadion SWR1 Baden-Württemberg

Klar ist, die zweite Halbzeit aus der Leverkusener Arena legt Svensson als Maßstab für das an, was er sich in Gladbach wünscht - und zwar doppelt so lange. "So wollen wir über 90 Minuten spielen. Defensiv wie offensiv müssen wir auch diesmal viele Sachen richtig machen, um eine Chance zu haben."

 Ziel Klassenerhalt nicht aus den Augen verlieren

Klar ist auch, dass die 05er in ihren Bemühungen um den Klassenverbleib nicht nachlassen dürfen. Das führten auch die Ergebnisse des 21. Spieltags vor Augen. Trotz ihres überraschenden Remis beim Tabellenfünften machten die Mainzer auf die beiden Kontrahenten, die sie nach dem aktuellen Stand der Dinge überholen müssen, um sicher dem Abstieg zu entgehen, keinen Boden gut. Hertha BSC punktete in Stuttgart, Arminia Bielefeld sensationellerweise beim FC Bayern. Der Rückstand des FSV auf Rang 15 beträgt weiterhin vier Zähler. Bo Svensson will den positiven Trend der 05er, mit zuletzt sieben Punkten aus vier Spielen unbedingt fortsetzen. Die Vorzeichen stehen nicht schlecht: Seit Svensson Trainer am Bruchweg ist, konnten die Rheinhessen gegen Topteams fast immer punkten.

Mehr zum FSV Mainz 05:

Mainz

Fußball | Bundesliga Mainz 05 gegen Mönchengladbach: Das Duell zweier Kumpels

Mainz-Coach Bo Svensson trifft auf Gladbachs Trainer Marco Rose. Beide spielten zusammen bei den 05ern, trainierten in Salzburg, kennen und schätzen sich. Zwei Typen die im Profi-Fußball ihren Weg gegangen sind: Mit einigen Parallelen.  mehr...

Mainz

Fußball | Bundesliga Aus dem Nähkästchen - Fans erzählen "ihre" Mainz 05-Geschichten

Jeder Fußballfan kann im Laufe der Jahre unzählige Geschichten über die Liebe zu "seinem" Verein erzählen. 17 Anhänger des FSV Mainz 05 haben diese Geschichten jetzt in einem Buch zusammengefasst. Ein Schmöker von Fans für Fans.  mehr...

Mainz

Fußball | Bundesliga Mainz 05: Der Karnevalsverein und seine Aufholjagd

"Die Rückkehr zu alten Wurzeln ist immer gut". Der Mainzer Fastnachter und Obermessdiener Andreas Schmitt hofft auf einen "schönen" Tabellenplatz zum Saisonende.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN