Fußball | Bundesliga

Mainz 05 mit Käpt'n Widmer aber ohne Burkardt gegen Union Berlin

STAND
REDAKTEUR/IN
mir/dpa/SID

Mainz 05 muss gegen Union Berlin weiterhin auf seinen wichtigsten Stürmer verzichten. Der Kapitän ist hingegen wieder an Bord.

Der Spaßfaktor gegen die "Eisernen" von Union Berlin hält sich für den Gegner meist sehr in Grenzen - der FSV Mainz 05 weiß also, was auf ihn im ersten Heimspiel dieser Bundesliga-Saison zukommt. "Es gibt nicht so viele Vereine, die gerne gegen Union spielen. Es ist nicht so schwer auszurechnen, was die wollen und was die spielen. Aber sehr, sehr schwer, gegen die zu spielen", sagte Trainer Bo Svensson vor der Partie der Rheinhessen gegen die Berliner am Sonntag (15.30 Uhr live im Audiostream auf Sportschau.de), zu der etwa 25.000 Zuschauer erwartet werden.

Aber der 43 Jahre alte Däne, ganz der einst kompromisslose Innenverteidiger, zählt auch auf die eigene unbequeme Spielweise und ergänzte am Freitag trocken: "Ich glaube auch nicht, dass so viele Vereine gibt, die gerne gegen uns spielen." Beide Teams sind mit einem Sieg in die Saison gestartet. Allerdings ist Union Berlin aus Mainzer Sicht eine Art Angstgegner. Denn von sechs Bundesliga-Spielen haben die Rheinhessen vier verloren (ein Sieg, ein Remis).

Mainz 05 hofft erneut auf Onisiwo

Mainz 05 muss gegen Union Berlin erneut auf Jonathan Burkardt verzichten, der U21-Europameister mache nach seiner Oberschenkelzerrung aber "gute Fortschritte". Dies sagte Trainer Bo Svensson vor der Bundesliga-Partie der Rheinhessen am Sonntag . Damit ist Burkardts kongenialer Sturmpartner Karim Onisiwo - wie schon beim 2:1-Sieg in Bochum - auf sich gestellt. Danny da Costa, der an der gleichen Verletzung laboriert, wird den Mainzern am zweiten Spieltag ebenfalls fehlen.

Dafür kehrt Kapitän Silvan Widmer nach überstandener Magen-Darm-Erkrankung in den Kader zurück. Svensson wollte sich aber nicht auf einen Startelf-Einsatz des Schweizers festlegen. "Wir wollten uns diese Saison in der Breite besser aufstellen, dass der Konkurrenzkampf größer ist im letzten Jahr. Es gibt halt mehrere Möglichkeiten", erklärte der 43 Jahre alte Däne bei der Pressekonferenz am Freitag. "Man kann es sich nicht leisten, vom Gas runter zu gehen, weil dann ein anderer um die Ecke kommt."

STAND
REDAKTEUR/IN
mir/dpa/SID

Mehr zu Mainz 05

Freiburg

Fußball | Bundesliga Bundesliga live: Freiburg - Mainz | Wolfsburg - VfB

Am 8. Spieltag der Fußball-Bundesliga empfängt der SC Freiburg den FSV Mainz 05. Der VfB Stuttgart tritt beim VfL Wolfsburg an.  mehr...

Mainz

Fußball | Bundesliga Mainz-05-Stürmer Jonathan Burkardt ist "100 Prozent bereit"

Mainz 05 kann gegen den SC Freiburg wieder auf Stürmer Jonathan Burkardt zurückgreifen. Im Interview mit SWR Sport erklärt er, warum die Mainzer so lange auf ihn verzichten mussten.  mehr...

Mainz

Fußball | Bundesliga Mainz-Coach Bo Svensson: "Freiburg hat fast nie schlechte Tage"

Nach dem exzellenten Start mit sieben Punkten aus den ersten drei Spielen lief es bei Mainz 05 zuletzt nicht mehr ganz so rund. Jetzt geht es für die Rheinhessen zum aktuell starken SC Freiburg. Hoffnung macht die Auswärtsstärke.  mehr...

SWR Aktuell am Nachmittag SWR Aktuell