Karim Onisiwo jubelt. Er hat Mainz 05 mit seinen zwei Treffern zum Sieg beim VfL Bochum geschossen. (Foto: IMAGO, IMAGO/Ralf Treese)

Fußball | Bundesliga

Mainz-05-Matchwinner Onisiwo will endlich durchstarten

STAND
REDAKTEUR/IN
mir/dpa/SID

Beim VfL Bochum fehlte Karim Onisiwos kongenialer Sturmpartner Jonathan Burkardt. Doch der Österreicher hat mit seinem Doppelpack gezeigt, dass er es auch alleine kann.

Mit schweren Beinen folgte Karim Onisiwo seinen Teamkollegen in die Kurve. Mit seinem Doppelpack hatte er Mainz 05 praktisch im Alleingang den 2:1-Auftaktsieg beim VfL Bochum beschert. "Es ist wunderschön, mit einem Sieg zu starten", sagte der Torschütze im Interview mit SWR Sport.

Onisiwos Treffer waren nicht nur als Start-Booster für sein Team am ersten Spieltag wichtig. Sie sollen auch für den Österreicher den Anfang einer Top-Saison markieren. "Ich habe letzte Saison viele Spiele gemacht und nicht so viel getroffen. Ich brauche einen Lauf", sagte der 30-Jährige. "Ein Stürmer braucht einfach einen Lauf und muss versuchen, das ein bisschen zu erzwingen. Und wenn man den Lauf dann hat, dann läuft's von alleine."

Mainzer Hiobs-Botschaft im Abschlusstraining

Dabei musste sich Onisiwo in Bochum auf einen neuen Sturmpartner einstellen. Denn Jonathan Burkardt (11 Tore, 3 Assists), der in der vergangenen Saison gemeinsam mit Onisiwo (5 Tore, 9 Assists) an mehr als der Hälfte der Mainzer Tore beteiligt war, musste in Bochum passen. Nach einer Oberschenkel-Verletzung, die Burkardt sich am Freitag im Abschlusstraining zugezogen hatte, gab der französische Offensivspieler Angelo Fulgini sein Bundesliga-Debüt.

Am ersten Mainzer Tor war der jedoch nicht beteiligt: Edimilson Fernandes flankte auf Onisiwo, der gegen die Laufrichtung von Bochum-Keeper Manuel Riemann zur glücklichen Gästeführung einköpfte (26,). Mainz-05-Sportdirektor Martin Schmidt nannte es "Spielglück", denn eigentlich war Bochum in dieser Phase die überlegene Mannschaft.

Ausgleich aus 30 Metern

Deutlich weniger Spielglück hatten die Mainzer beim Ausgleich von Kevin Stöger (39.). Der wollte den Ball aus etwa 30 Metern in den Strafraum flanken. Und alle - insbesondere Mainz-05-Keeper Robin Zenter (am Sonntag, ab 21:45 Uhr Studiogast bei SWR Sport) - waren überrascht, dass der Ball plötzlich im Mainzer Tor einschlug. In einer Phase, in der Mainz 05 die besseren Chancen hatte: "Wir müssten kälter vor dem Tor sein, und man muss die Dinger machen. Denn sonst kriegst Du die Chancen nicht mehr", ärgerte sich Onisiwo.

Stuttgart, Mainz

SWR Sport | 14.08.2022 SWR Sport mit Christoph Baumgartner

SWR Sport mit dem prallem Fußball-Programm unserer Südwestklubs vom Wochenende. Im Studio: Hoffenheim-Profi Christoph Baumgartner, der "gläubige Fußball-Mozart".  mehr...

SWR Sport SWR Fernsehen

Mainz 05 hadert mit der Effizienz

Auch der Österreicher hatte einige gute Chancen vergeben, bevor ihm doch noch der Siegtreffer gelang (77.). "Es waren auch die schwierigsten Chancen, die er genutzt hat", monierte Trainer Bo Svensson. "Er hatte auch zwei, drei andere Möglichkeiten, wo ich fand, dass es vielleicht einfacher war." An der Effizienz muss der Torschütze also noch arbeiten.

Denn ohne den Siegtreffer hätte Onisiwo auch das Potenzial zum tragischen Helden gehabt: "Wenn das Spiel 1:1 bleibt, dann hadert er nach dem Spiel mit sich und fragt sich: Wieso mache ich diese Riesenchancen nicht? Da hätte ich dem Team den Sieg bringen können", sagte Sportdirektor Schmidt. "Durch das zweite Tor jetzt ist das Selbstbewusstsein gestärkt."

Burkardt wird Mainz 05 gegen Berlin fehlen

Die Botschaft ist angekommen: "Da muss ich jetzt dranbleiben: Gut trainieren, weiter gut arbeiten, in den Eins-gegen-Eins-Situationen noch besser werden, eiskälter werden", sagte Onisiwo. "Ich denke, dann gibt's noch ein paar Tore." Die Freude über den Sieg kann ihm die Erkenntnis jedoch nicht verderben: "Ich bin froh, dass wir heute gewonnen haben. Wir haben letztes Jahr zweimal hier verloren und das wollten wir wieder gut machen. Und ich denke, die Fans können jetzt glücklich nach Hause fahren."

Weniger glücklich war hingegen der Mainzer Sportdirektor, als er Burkardts Diagnose bekam: "Es sieht nach einem Muskelfaserriss oder einer Zerrung aus. Er wird sicherlich für Union auch noch ausfallen, so viel kann man schon mal sagen", sagte Martin Schmidt "Und dann müssen wir hoffen, dass es vielleicht in zwei Wochen wieder geht. Aber es wird sicher eine Geschichte von 10, 14 Tagen." Onisiwo wird also weiterhin ohne seinen kongenialen Sturmpartner auskommen - aber der Österreicher trifft ja auch ohne ihn.

STAND
REDAKTEUR/IN
mir/dpa/SID

Mehr zu Mainz 05

Mainz

Fußball | Bundesliga Mainz 05 mit Käpt'n Widmer aber ohne Burkardt gegen Union Berlin

Mainz 05 muss gegen Union Berlin weiterhin auf seinen wichtigsten Stürmer verzichten. Der Kapitän ist hingegen wieder an Bord.  mehr...

Mainz

Fußball | Bundesliga Mainz 05 trennt sich von Vorstand Jan Lehmann

Der Fußball-Bundesligist 1. FSV Mainz 05 hat Vorstand Jan Lehmann mit sofortiger Wirkung freigestellt.  mehr...

Mainz

Fußball | Bundesliga Robin Zentner: Auch ein Perfektionist macht Fehler

Robin Zentner zählt zu den besten und erfahrensten Torhütern in der Fußball-Bundesliga. Der Mainzer Keeper war nach dem 2:1-Auftaktsieg gegen Bochum zu Gast in der TV-Sendung SWR Sport und hat dabei auch nochmal über das spektakuläre Gegentor gesprochen, an dem er nicht ganz unbeteiligt war.  mehr...