Christian Heidel und Trainer Bo Svensson von Mainz 05 (Foto: imago images, imago images/Marcel Lorenz)

Fußball | Bundesliga

Mainz 05: Heidel hofft auf langen Svensson-Verbleib

STAND

Christian Heidel rät seinem Cheftrainer Bo Svensson zu einem längeren Verbleib beim Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05. Er selbst hat seinen 2022 auslaufenden Vertrag vorzeitig verlängert.

"Bo ist jetzt neun Monate da und will nicht sofort wieder weg. Er weiß zu schätzen, dass man ihm hier in Mainz den Raum gibt, sich zu entwickeln", sagte Sportvorstand Christian Heidel dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). "Ein guter Trainer weiß, dass er es irgendwann schaffen wird - mit dem nötigen Rüstzeug und der nötigen Erfahrung", sagte Heidel: "Für Bo käme dieser Schritt jetzt zu früh."

Dabei zog er auch Vergleiche zu Svenssons prominenten Vorgängern Jürgen Klopp und Thomas Tuchel: "Klopp war sieben Jahre da, Tuchel sechs. Der Weg, den Bo geht, ist der beste, den er gehen kann." In der vergangen Saison hatte Svensson die Nullfünfer im Januar abgeschlagen auf einem Abstiegsrang stehend übernommen. Dank einer Aufholjagd gelang der Klassenerhalt; in der laufenden Saison rangiert Mainz im Liga-Mittelfeld.

Heidel verlängert seinen Vertrag

Christian Heidel selbst möchte den 1. FSV Mainz nicht so schnell verlassen. Der Vorstand für Strategie, Sport und Kommunikation verlängerte unter der Woche seinen 2022 auslaufenden Vertrag vorzeitig.

"Gemeinsam mit Martin Schmidt und Bo Svensson haben wir uns in der vergangenen Saison aus einer fast schon ausweglosen sportlichen Lage befreit und damit den ersten Teil unserer Mission erfüllt. Diesen Weg will ich fortsetzen und den Verein weiter stabilisieren und entwickeln", sagte Christian Heidel. "Wir sind noch nicht fertig mit unserem Projekt. Mir geht es darum, jetzt nicht locker zu lassen, die positive Entwicklung weiter anzuschieben."

Mainz

Fußball | Bundesliga Vorstand Christian Heidel verlängert bei Mainz 05

Christian Heidel bleibt seinem FSV Mainz 05 treu: Der Vorstand für Strategie, Sport und Kommunikation hat seinen 2022 auslaufenden Vertrag vorzeitig verlängert.  mehr...

Fußball | Bundesliga Mainz gegen Dortmund wieder mit Hack und Niakhaté

FSV Mainz 05 kann in der Partie bei Borussia Dortmund wieder auf Alexander Hack zurückgreifen. Der zuletzt an Corona erkrankte Abwehrspieler wäre ebenso wie Moussa Niakhaté fit für einen Startelfeinsatz am Samstag.  mehr...

Mainz

Fußball | Bundesliga Corona-Warnstufe 1: Regeln für den Stadionbesuch bei Mainz 05

2G oder 3G? Wie viele Zuschauer dürfen ins Stadion? Was für Verhaltensregeln gelten dort? Antworten zu den wichtigsten Fragen rund um die Heimspiele des FSV Mainz 05.  mehr...

STAND
AUTOR/IN