Die Frauen des TSV Schott Mainz schließen sich Mainz 05 an. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / C. Erler | Carlotta Erler)

Fußball | Bundesliga

Frauenfußball künftig auch bei den 05ern

STAND

Der Bundesligist FSV Mainz 05 steigt in den Frauenfußball ein. Im Kooperationsvertrag mit dem TSV Schott Mainz wurde ein Fünf-Jahres-Plan formuliert mit dem Ziel, den Frauenfußball in Mainz zu professionalisieren und zu fördern.

Bundesligist FSV Mainz 05 steigt ab der kommenden Saison in den Frauenfußball ein. Die Rheinhessen starten eine einjährige Kooperation mit dem Stadtnachbarn TSV Schott Mainz, ab der übernächsten Spielzeit sollen dann sämtliche Frauen- sowie Juniorinnenteams unter dem Logo des FSV auflaufen. Die erste Mannschaft des TSV Schott spielt derzeit in der drittklassigen Regionalliga Südwest. "Die Kooperation ist eine tolle und spannende Sache, die uns ermöglichen wird, uns höhere Ziele zu setzen", meint Schott-Kapitänin Heidrún Sigurdardóttir. "Mainz 05 ist zudem ein großer Identifikationsfaktor in Rheinland-Pfalz – in unserer Mannschaft gibt es viele Spielerinnen aus Mainz und Umgebung, für die ein Traum in Erfüllung geht, wenn Sie im Trikot von Mainz 05 auflaufen dürfen."

"Wir wurden ja bereits des öfteren dafür kritisiert, dass wir keine Frauenmannschaft haben", sagte 05-Sportvorstand Christian Heidel bei einer gemeinsamen Pressekonferenz der beiden Vereine. "Es gibt nicht mehr so viele Bundesliga-Klubs, die ohne Frauen-Mannschaft sind. Auch bei uns war es von langer Hand vorbereitet", so Heidel weiter. Er hoffe auf "eine neue Erfolgsgeschichte für den Verein".

Längerfristige Kooperation

Die Zusammenarbeit sei auf mindestens fünf Jahre ausgelegt, mit dem Ziel, Mädchen- und Frauenfußball in Mainz sowohl im Bereich Breitensport als auch in der Talentförderung nachhaltig zu professionalisieren und zu fördern. In der Zeit soll der TSV Schott nach der einjährigen Übergangsfrist nicht nur beratend mitwirken, sondern auch weiter einige Spiele ausrichten. "Wir wollten nicht die Konkurrenzsituation, weil wir das bei Schott mit viel Respekt und Hochachtung verfolgt haben. Es soll auch nicht der Eindruck einer feindlichen Übernahme oder so etwas entstehen", betonte Heidel: "Es war ein von beiden Seiten geäußerter Wunsch. Für uns ist das eine prima Geschichte. Wir verbinden jetzt die jahrelange Erfahrung des TSV Schott im Bereich mit der Strahlkraft und den Möglichkeiten des Bundesligisten Mainz 05.“

Große sportliche Ziele

Der Verein werde sich "kurz- und mittelfristig" mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga beschäftigen, irgendwann könne dann auch die Bundesliga "ein Thema" werden, formulierte Heidel die ambitionierten Ziele. Und versprach gleich, für das erste Spiel der Frauen im Trikot des FSV Mainz 05 die Arena als Austragungsort zur Verfügung zu stellen.

Positive Reaktion auch vom Männer-Chefcoach

Auch der Trainer der Bundesligamannschaft der Mainzer, Bo Svensson, freut sich über die neue Fußballabteilung bei den 05ern: "Ich finde das super, das passt zu uns. Ein ganz natürlicher Schritt, ich bin sehr froh, dass das jetzt geklappt hat", so der Däne.

Mehr zum Frauenfußball

Sinsheim

Frauenfußball | Bundesliga Hoffenheims Michaela Specht: Leidenschaft ohne Millionengehalt

Hoffenheims Bundesliga-Spielerin Michaela Specht tanzt auf mehreren Hochzeiten: Fußball, Fernstudium und Arbeit als Werkstudentin. Dieser Kraftakt gelingt ihr nur, weil sie alles aus Leidenschaft macht.  mehr...

Freiburg

Fußball | SC Freiburg Freiburgs Lisa Karl: Zwischen Blaulicht und Rampenlicht

Sie wollte schon immer Polizistin werden und sie wollte schon immer Fußball spielen. "Action" wie sie sagt, hat Lisa Karl als Bundesliga-Spielerin beim SC Freiburg und als Polizei-Obermeisterin in Freiburg-St. Georgen. Auch Nationalspieler Nils Petersen ist beeindruckt.  mehr...

Hoffenheim

Frauenfussball | Nationalmannschaft Das Toptalent mit der "Bolzplatz-Mentalität": Hoffenheims Jule Brand startet durch

Jule Brand wollte schon als kleines Mädchen Nationalspielerin werden. Jetzt gilt die 19-Jährige als große Hoffnung im DFB-Team für das EM-Jahr - und wechselt im Sommer zum VfL Wolfsburg.  mehr...

STAND
AUTOR/IN

Mehr zu Mainz 05

Fußball | Testspiele Mainz 05 gewinnt gegen Wormatia Worms - Freiburg mit Remis

Der 1. FSV Mainz 05 hat beim Testspiel gegen Wormatia Worms erst in der zweiten Halbzeit überzeugt. Auch beim SC Freiburg war noch Sand im Getriebe.  mehr...

Mainz

Fußball | Meinung Mainz 05 testet gegen Newcastle: Am Ende ist es "nur Fußball"

United. Diese Partie ist vielen Fans ein Dorn im Auge, weil der Premier-League-Klub von einem Konsortium übernommen wurde, das zu 80 Prozent aus dem Staatsfonds Saudi-Arabiens und damit unter der Führung des saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman steht. Dazu die Meinung von SWR Sportredakteur Achim Scheu.  mehr...

Mainz

Fußball | Bundesliga Mainzer Neuzugang Maxim Leitsch und der Traum vom DFB

Mit Maxim Leitsch hat Mainz 05 seinen Wunsch-Innenverteidiger verpflichtet. Sein Spiel erinnert an einen Mainzer, der bei den 05ern eine starke Entwicklung genommen hat.  mehr...