STAND
AUTOR/IN

Im September noch in die U23 abgeschoben, jetzt der Siegtorschütze gegen Werder Bremen. Die Geschichte von Adam Szalai und Mainz 05 in dieser Saison ist wirklich eine ganz besondere.

Nach nur 16 Minuten konnte Adam Szalai im Spiel gegen Bremen schon auf den Knien in Richtung Eckfahne rutschen. Nach den letzten Wochen, in denen der Ungar immer wichtiger für Mainz 05 geworden war, war dieser Treffer fast schon die logische Konsequenz. Dass aber hätte in der Hinrunde noch keiner gedacht.

Suspendierung und Spielerstreik

Im September noch gab es in Mainz große Aufregung rund um den Stürmer. Der Verein legte dem 33-Jährigen nah, sich einen neuen Verein zu suchen, suspendierte ihn vom Trainingsbetrieb der Profis. Die Mannschaft, damals noch trainiert von Achim Beierlorzer, reagierte mit einem Spielerstreik, erschien geschlossen nicht zum Training. Aufruhr beim sonst so ruhigen FSV Mainz 05. Kurz danach folgte die Entlassung von Beierlorzer.

Szalai kämpft sich 2021 zurück

Szalai und sein Berater wollten sogar gerichtlich gegen die Suspendierung vorgehen - kurz bevor der Termin anstand, einigten sie sich aber mit dem Verein und der Ungar kehrte in den Trainingsbetrieb zurück. Aber auch unter dem neuen Chefcoach Jan-Moritz Lichte, vorher Co-Trainer von Beierlorzer, stand er vorerst nicht im Kader, fiel dann Ende November auch noch mit einer Verletzung aus.

Mit dem neuen Jahr aber kehrte der ausgemusterte Szalai gestärkt zurück. Quasi zeitgleich mit dem neuen Trainer Bo Svensson durfte auch er wieder auf dem Feld stehen, bekam nach und nach immer mehr Spielminuten im Trikot der Rheinhessen. Anfang Februar sein erster Startelf-Einsatz nach einem Jahr. Szalai war nach allem, was passiert war, tatsächlich zurück und sein Trainer glaubte an ihn: "Weil ich ihn kenne und weil ich glaube, dass ein solcher Charakter einer Mannschaft gut tut, auch einer Mainzer Mannschaft gut tut." Szalai sei ein Typ, der vorneweg geht, egal ob es ums Training, den Alltag oder die Unterstützung der Mannschaft geht. "Ich glaube für einen Trainer sind solche Typen sehr sehr wichtig", lobt Bo Svensson.

Über ein Jahr torlos - jetzt trifft er

Immer öfter wurde Szalai zum Faktor im 05-Spiel. Mit seiner körperlichen Präsenz beschäftigt er die gegnerischen Defensiven, verwickelt sie in Zweikämpfe, schafft Räume für seine Teamkollegen. Ein Torerfolg aber blieb aus - bis gestern im Spiel gegen Bremen. Dass gerade Adam Szalai den wichtigen Siegtreffer schießt, passt in seine fast unglaubliche Geschichte dieser Saison. Trainer Bo Svensson freut sich für ihn: "Es ist viel über ihn geschrieben worden, aber seit Wochen und Monaten zeigt er, was für ein Charakter er ist und hat für uns heute ein sehr wichtiges Tor geschossen."

Auch für Szalai scheinen seine Ausmusterung und die Streitigkeiten aus der Hinrunde abgehakt. Für ihn zähle nur noch, dass Mainz so weiter macht und in der ersten Liga bleibt: "Was war, das war. Nicht nur im Fußball, sondern auch im Geschäftsleben und überall passieren solche Sachen. Ich freue mich einfach, dass ich wieder ein Teil der Mannschaft bin und umso mehr, dass ich die Jungs unterstützen kann, pushen kann und wir dann solche Ergebnisse erzielen."

Szalai wichtig im Restprogramm

Die Geschichte von Adam Szalai deckt sich mit der des ganzen Vereins in dieser Saison. Eigentlich waren beide nach der Hinrunde schon abgeschrieben. Dass Mainz 05 noch einmal so zurückkommen kann, hätten sicher nicht viele für möglich gehalten. Nun aber steht der FSV fünf Spiele vor Saisonende auf Tabellenplatz 13, hat aktuell fünf Teams im Abstiegskampf hinter sich. Aber auch ein Hammer-Restprogramm vor sich. Mit Bayern, Frankfurt, Wolfsburg und Dortmund warten vier Teams, die aktuell unter den besten fünf der Liga sind, die alle selbst noch punkten müssen, um ihre Saisonziele zu erreichen.

Und dann ist da noch das Nachholspiel gegen Hertha BSC. Das wegen der für die Berliner angeordnete Quarantäne verschobene Abstiegsduell wird das wichtigste Spiel auf dem Weg zum Klassenerhalt. Fünf Spiele, fünf Chancen. Auf Adam Szalai und seinen hundertprozentigen Einsatz kann Mainz 05 sich im Saisonendspurt verlassen.

Fußball | Bundesliga Mainz 05 siegt und zieht an Werder Bremen vorbei

Am 30. Spieltag der Fußball-Bundesliga gewann der 1. FSV Mainz 05 bei Werder Bremen mit 1:0. Die Mainzer profitierten von einer strittigen Entscheidung des Schiedsrichters.  mehr...

Mainz

Fußball | Bundesliga Mainz-Coach- Svensson: Super-League-Pläne sind nicht die Werte von "You’ll never walk alone"

Bo Svensson kritisiert die Pläne zur europäischen Super-League scharf.  Für den Coach von Mainz 05 kommt diese Entwicklung trotzdem nicht überraschend. Für ihn stehen Trainer wie Jürgen Klopp oder Thomas Tuchel in der Pflicht, für andere Werte einzustehen.  mehr...

Mainz

Fußball | Bundesliga Leandro Barreiro: Der Aufsteiger im Mainzer Abstiegskampf

Er ist momentan in aller Munde: Leandro Barreiro, der Matchwinner für Mainz 05 mit seinem Siegtor zum 3:2 in der Nachspielzeit gegen Köln. Barreiro ist ein echtes Multitalent, auch neben dem Platz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN