STAND
AUTOR/IN

Mainz war zuletzt für Überraschungen gut. Die 05er spielten gegen Dortmund unentschieden, gewannen sogar gegen Meisterschaftskandidat Leipzig und das Überraschungsteam Union Berlin. Am Wochenende geht’s gegen den nächsten Hochkaräter: Bayer Leverkusen. 

Das Rezept, um die Großen zu schlagen, kennt 05-Trainer Bo Svensson genau: "Gegen Top-Gegner muss offensiv und defensiv alles passen, um da was Zählbares mitzunehmen“, sagt Svensson vor dem Leverkusen-Spiel. Zuletzt hat das bei Mainz 05 häufiger geklappt. Ein leichter Aufwärtstrend ist bei den Mainzern zu erkennen und gegen Leverkusen sollen jetzt die nächsten Punkte her. Dass das nicht einfach wird, ist Svensson klar: "Du kannst dir gegen Leverkusen nicht viele Fehler erlauben. Da musst du mehr Sachen richtig machen als gegen andere Mannschaften.“ 

Winterwetter kein Problem 

Die Trainingswoche ist laut Svensson bisher vielversprechend verlaufen. Der Sieg gegen Union im letzten Spiel gibt der Mannschaft Selbstvertrauen. "Die Trainingsbedingungen bei Schnee und Eis waren zwischendurch schwierig", erzählt Svensson. Aber das Wetter habe eigentlich keine Rolle gespielt, "außer, dass wir alle eine lange Unterhose anziehen mussten," sagt der 05-Trainer grinsend. 

Fußballfreude statt Fastnachtstrubel? 

Eigentlich hätten die Nullfünfer am kommenden Montag einen festen Termin: den Rosenmontagszug in Mainz. Dass der in diesem Jahr ausfällt, tut den Mainzern weh. "Hoffentlich können wir mit dem Fußball dazu beitragen, dass die Leute ein bisschen Freude haben, ansonsten müssen wir noch mal mehr Gas geben nächstes Jahr", sagt der dänische Trainer der 05er. "Normalerweise ist da eine Vorfreude bei den Leuten, bei den Kindern. Leider müssen wir darauf verzichten."

Mainz 05 ist Außenseiter aber nicht chancenlos

Am Samstag gegen Leverkusen hat sein Team "natürlich eine Chance", glaubt Svensson. Den Ausdruck "Favoritenschreck" will er aber nicht in den Mund nehmen.  

Fastnachtsspiel in Leverkusen ein gutes Omen

Übrigens: In der Saison 2016/2017 hat der FSV Mainz 05 auch am Fastnachtswochenende in Leverkusen gespielt - und 2:0 gewonnen. Sollte den Mainzern an diesem Wochenende ein ähnlicher Coup gelingen, denkt 05-Trainer Bo Svensson vielleicht doch nochmal über das Wort "Favoritenschreck" nach. 

STAND
AUTOR/IN