Mainz-Keeper Finn Dahmen: "Ich will ab Sommer immer spielen" (Foto: IMAGO, Imago/Sven Simon)

Keine Lust mehr auf die Ersatzbank

Mainz-Keeper Finn Dahmen: "Ich will ab Sommer immer spielen"

STAND
AUTOR/IN
Achim Scheu

Durch die Verletzung von Stammtorhüter Robin Zentner stand Finn Dahmen zuletzt gegen den VfB Stuttgart beim 1. FSV Mainz 05 zwischen den Pfosten. Der 24-Jährige möchte nicht länger nur Ersatzmann sein.

1:1 spielte Mainz 05 am vergangenen Samstag zum Re-Start der Bundesliga beim VfB Stuttgart. Ein Spiel ohne große Höhepunkte, das Remis war am Ende verdient für die Rheinhessen. Schon am Mittwoch (25.Januar, 18:30 Uhr) geht es weiter. Am 17. Spieltag ist Borussia Dortmund zu Gast in Mainz. Im Tor der 05er wird wohl wieder Finn Dahmen stehen.

Stammkeper Robin Zentner hat Rückenprobleme

Durch den Ausfall von Stammkeeper Robin Zentner kam Finn Dahmen in Stuttgart zu seinem ersten Bundesliga-Saisoneinsatz für Mainz 05. Der Zentner-Ersatzmann, der seine Bundesligatauglichkeit schon mehrfach unter Beweis gestellt hatte, spielte sehr ordentlich, parierte einige Male spektakulär. Beim Gegentor durch VfB-Torjäger Guirassy war er machtlos. Sollte Zentner gegen Dortmund noch nicht wieder bei 100 Prozent sein, dann wird Dahmen wieder im Mainzer Tor stehen.

U21- Europameister mit Stammplatzansprüchen

Der 24-Jährige gilt als großes Talent. 2021 gewann er mit der Deutschen U21-Nationalmannschaft den EM-Titel. Dass er das Potenzial zu einem Spitzentorhüter mit Bundesligaformat hat, steht spätetstens seit dieser Euro fest. Auf dem Platz aber steht Dahmen zu selten. An Zentner kommt er in Mainz bisher nicht dauerhaft vorbei. Nur wenn dieser verletzungsbedingt oder durch eine Sperre ausfällt, rückt Dahmen, der wie Zentner aus dem Mainzer Nachwuchsleistungszentrum den Sprung in den Profifußball schaffte, ins Tor.

"Ich will dauerhaft spielen", betont Dahmen daher immer wieder. Auch nach dem Spiel in Stuttgart. Im SWR-Interview sagte der 05-Keeper am Sonntag: "Für mich ist ganz klar, dass ich ab Sommer Woche für Woche im Tor stehen muss, wie es dann genau aussehen wird, das wird man sehen."

Mit dieser Aussage übt er durchaus sanften Druck auf die Mainzer Kaderplaner, Sportdirektor Martin Schmidt und Sportvorstand Christian Heidel, aus. Wobei Schmidt in der "Allgemeinen Zeitung" Dahmen nach dem Stuttgart-Spiel auch lobte: "Niemand war ängstlich. Wir wussten, Finn kannst du reinstellen. Mit dem Ball am Fuß ist er einer der Top-Torhüter der Bundesliga."

Fakt ist: Dahmens Vertrag in Mainz läuft im Sommer aus. Wie auch immer dieses Wechsel-Thema ausgehen mag, der 24-Jährige genießt eine hohe Wertschätzung im Verein, auch bei Trainer Bo Svensson. "Um Finn habe ich mir die wenigsten Gedanken gemacht. Er hat Klasse und es verdient zu spielen. Er ist ein überragender Teamplayer", wiederholt Svensson immer wieder, wenn er auf Finn Dahmen angesprochen wird.

Anstrengende Wochen für Mainz 05

Nach der XXL-Winterpause durch die WM in Katar fehlt den Mainzern, wie übrigens allen Teams, aber noch ein bisschen der Rhythmus. Nach dem Spiel in Stuttgart geht es nun aber Schlag auf Schlag. Erst kommt der BVB nach Mainz, am Samstag folgt zum Rückrundenstart das Heimspiel gegen Bochum. Nächste Woche dann das DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Bayern München und dann wieder Bundesliga, Auswärts bei Union Berlin.

Fünf Spiele in 14 Tagen. Da kommt es auch auf die Kaderbreite an, um zu bestehen. "Wir werden jetzt nicht mit elf, zwölf oder 13 Mann durch die Spiele durchkommen", sagt Dahmen. "Wir haben auf allen Positionen Alternativen und das stimmt mich optimistisch."

Ob er in naher Zukunft häufiger spielt oder doch wieder nur zur Alternative im Tor der 05er wird, hängt vor allem von lädierten Rücken von Robin Zentner ab.

STAND
AUTOR/IN
Achim Scheu

Mehr zu Mainz 05

Mainz

Fußball | Bundesliga Für Mainz 05 gibt's bei Union Berlin keine Punkte

Am 19. Bundesliga-Spieltag hat der 1. FSV Mainz 05 eine Auswärtspleite kassiert. Bei Union Berlin unterlagen die Rheinhessen nach einer durchwachsenen Leistungmit 1:2 (0:1).

Mainz

Fußball | DFB-Pokal Mainz-Coach Svensson: "Es ist eine richtig geile Herausforderung"

Mit dem Ausrufezeichen in der Liga will Mainz 05 am Mittwoch auch ein Statement im Pokal gegen die Bayern setzen. Der deutliche und überlegene 5:2-Sieg gegen Bochum hat das rheinhessische Selbstvertrauen gestärkt. Das sollen auch die Münchner spüren.

Mainz

Fußball | DFB-Pokal Historie: Mainz 05 gegen Bayern München - als Jürgen Klopp kalte Füße bekam

Zweimal ärgerte Mainz 05 Bayern München im DFB-Pokal - zweimal verlor Mainz. Immer dabei: Jürgen Klopp. Als gesperrter Spieler, als Trainer von Mainz 05 und als frierender Reporter.