Junioren-Chefcoach Jan Siewert vom 1. FSV Mainz 05 (Foto: Imago, Imago / Martin Hoffmann)

Fußball | Podcast

Mainzer Junioren-Cheftrainer Siewert: Klopp hat mir zu dem Job gratuliert

STAND
AUTOR/IN

Von Huddersfield an den Bruchweg. Vom Chefcoach in der englischen Premier-League zum Junioren-Cheftrainer bei Mainz 05. Jan Siewert erzählt im SWR Sport Podcast "Nur der FSV" über seinen Werdegang an der Seitenlinie und warum ihn die Atmosphäre an der legendären Liverpooler Anfield Road überhaupt nicht beeindruckte.

DFB, Fußball-Verband Rheinland, Rot-Weiss Essen, VfL Bochum, Borussia Dortmund, Huddersfield Town und jetzt 1. FSV Mainz 05. Mit 38 Jahren hat Jan Siewert bereits ein interessantes Trainer-Portfolio. Nach fünf "Vollgas-Jahren", wie er die letzte Zeit beschreibt, kam im Sommer der Schnitt und der Schritt an den Schreibtisch.  Die Arbeit mit dem Fußball-Nachwuchs lag und liegt Siewert. "Ich bin immer noch Cheftrainer. Nur von mehreren Teams und jetzt steht Junioren davor", erklärt er im Podcast "Nur der FSV". Ein Rückschritt ist das für Siewert keinesfalls. Er musste sich nach zehn Jahren hauptberuflich im Fußball "eine Phase setzen, um mir einen Überblick zu verschaffen und um mich selbst weiterzuentwickeln. Wenn die Zeit kommt wird es so sein."

Audio herunterladen (33,4 MB | MP3)

Auf ein Bier mit Jürgen Klopp

Auch wenn die Zeit in Huddersfield nur ein gutes halbes Jahr dauerte, sie hat Jan Siewert geprägt. Sich mit den besten Trainern der Welt messen, gegen englische Topclubs spielen und das in vollen, traditionellen Fußballtempeln wie der Anfield Road in Liverpool. An das Treffen mit Jürgen Klopp, dem ehemaligen Mainz-05-Trainer, erinnert sich Siewert immer noch gerne. "Er sagte zu mir, schön Dich mal kennenzulernen. Es war sofort ein Gespräch auf Augenhöhe." Und nach der 0:5-Pleite gegen Liverpool gab es anschließend noch ein Bier im Trainerbüro. Von der legendären Atmosphäre im Liverpooler Stadion an der Anfied Road ließ sich der gebürtige Mayener nicht beeindrucken. "Das habe ich komplett ausgeblendet. Ich wollte die drei Punkte."

Mainzer Chaostage abhaken

Die letzten turbulenten, aber auch unangenehmen Tage rund um den 1. FSV Mainz 05, will Siewert abhaken. "Nach vorne schauen" ist seine Devise. Die Arbeit im Nachwuchsleistungszentrum sei von den Geschehnissen bei den Profis kaum betroffen gewesen. "Das war alles sehr unschön, entscheidend war für uns, dass wir uns aber auf unsere Sache fokussieren".

Mehr zum Podcast "Nur der FSV":

Podcast "Nur der FSV" Nach der Chaos Woche bei Mainz 05 – die Fans verdienen Offenheit

Es waren die turbulentesten Tage in der Mainzer Vereinsgeschichte. Im Podcast "Nur der FSV" geht es mit Sportjournalist Henning Kunz in die Analyse. Mit dabei auch Ex-05-Profi Guido Schäfer, der diese Woche "als die schlimmste" von Mainz 05 bezeichnet.  mehr...

Fußball | Bundesliga Mainz-05-Fans fehlen die emotionalen Höhepunkte

Corona und die Folgen für Fußball-Fans: Wie ist das aktuelle Verhältnis zwischen den Mainzer Fans und dem Verein? Sebastian "Seppo" Schneider, der Vorsitzende der Supporters Mainz, gibt Einblicke im SWR Sport Podcast "Nur der FSV".  mehr...

STAND
AUTOR/IN