Neuer Mann bei Mainz 05: Andreas Hanke-Olsen (Foto: Mainz 05)

Fußball | Bundesliga

05-Neuzugang Hanche-Olsen: Im zweiten Anlauf ein Mainzer

STAND
REDAKTEUR/IN
FW

Andreas Hanche-Olsen heißt der neue Mann beim 1. FSV Mainz 05. Der Norweger war früher bereits schon einmal Thema bei den Rheinhessen. Jetzt hat der Transfer geklappt und der Neuzugang kann es kaum erwarten, zu spielen.

Angekommen ist er bereits in Mainz. Denn 05-Neuzugang Andreas Hanche-Olsen bekam "einen sehr herzlichen Empfang hier von den Jungs. Ich fühle mich hier sehr willkommen. Von allen. Auch von den Fans. Über so einen Start bin ich echt froh".

Nun hat der Wechsel geklappt

Der Transfer des Norweger ging recht schnell und geräuschlos über die Bühne. "Mainz hatte bereits im Sommer Interesse. Da ließ sich ein Wechsel aber nicht realisieren. Jetzt im Winter war wieder die Chance da und mir war klar, dass ich das machen will. Der Klub hat mir sofort das Gefühl gegeben, dass er mich unbedingt will und braucht."

Das machte auch Sportdirektor Martin Schmidt bei der Verkündung sofort deutlich: "Andreas kann uns mit seiner Spielstärke und Ausdauer sowie seiner Erfahrung sofort helfen, ist aber auch perspektivisch für die Zukunft ein idealer Spieler für Mainz 05."

In Gent sehr beliebt

Der 25-Jährige wechselte von KAA Gent zu den Rheinhessen. Für den Profi im besten Fußballalter ein logischer und wichtiger Schritt. "Ich habe einen Klub kennengelernt mit einer großen Identität. Das ist ein großer Schritt in meiner Karriere", erklärt der Blondschopf den Transfer in die Bundesliga.

Beim belgischen Erstligisten hatte Hanche-Olsen etwas mehr als zwei Jahre verbracht, den belgischen Pokal gewonnen Als Mainz 05 den Transfer auf seinen Sozialen Netzwerken veröffentlichte, gab es neben den Willkommensgrüßen der 05-Fans auch einige Kommentare von Anhängern der KAA Gent. "Unser bester Verteidiger", "ein Spieler mit Kampfgeist", "deinen Mut und deine Ausdauer werden wir sehr vermissen", so die Meinungen vieler User.

Robust, schnell - Fokus auf Defensive

Der Innenverteidiger konnte schon beim Testspiel gegen die TSG Hoffenheim erste Spielminuten im Mainzer Trikot sammeln. Dort ließ der Norweger schon erkennen, dass er von seinen Anlagen gut zu den 05ern passen könnte. Physisch stark, mit guter Mentalität, dazu schnell, dazu definiert sich Hanche-Olsen über die Verteidigung des Tors. Und das mit gesunder skandinavischer Härte.

 "Du musst immer bereit sein, deine Nase und Dein Gesicht zu opfern."

Darauf im Interview von SWR Sport angesprochen, muss der 1,85 Meter große Profi lachen. "Ja das habe ich mal gesagt in einem Interview. Die mich ein wenig kennen wissen, dass ich ein Spieler bin der das direkte Duell mag, um das Tor zu verteidigen. Das habe ich hier ebenso vor. Ich freue mich wirklich hierherzukommen, um wieder ganz der Alte zu sein und es zu zeigen", sagte er.

Hanche-Olsen musste in der Hinrunde aufgrund einer Schulterverletzung mehrere Wochen lang aussetzen. Aber der Mainzer Neuzugang zeigt sich bereits jetzt schon angriffslustig.

STAND
REDAKTEUR/IN
FW

Mehr zu Mainz 05

Mainz

Fußball | Bundesliga Für Mainz 05 gibt's bei Union Berlin keine Punkte

Am 19. Bundesliga-Spieltag hat der 1. FSV Mainz 05 eine Auswärtspleite kassiert. Bei Union Berlin unterlagen die Rheinhessen nach einer durchwachsenen Leistungmit 1:2 (0:1).

Mainz

Fußball | DFB-Pokal Mainz-Coach Svensson: "Es ist eine richtig geile Herausforderung"

Mit dem Ausrufezeichen in der Liga will Mainz 05 am Mittwoch auch ein Statement im Pokal gegen die Bayern setzen. Der deutliche und überlegene 5:2-Sieg gegen Bochum hat das rheinhessische Selbstvertrauen gestärkt. Das sollen auch die Münchner spüren.

Mainz

Fußball | DFB-Pokal Historie: Mainz 05 gegen Bayern München - als Jürgen Klopp kalte Füße bekam

Zweimal ärgerte Mainz 05 Bayern München im DFB-Pokal - zweimal verlor Mainz. Immer dabei: Jürgen Klopp. Als gesperrter Spieler, als Trainer von Mainz 05 und als frierender Reporter.