Anton Stach von Mainz 05 im Zweikampf gegen Nmecha (Foto: imago images, Imago/Joachim Sielski)

Fußball | Bundesliga

Nationalspieler Anton Stach: "So darf sich Mainz 05 nicht präsentieren"

STAND
AUTOR/IN

Mainz 05 steckt in der Krise. Die Mannschaft droht eine bisher sehr gelungene Saison noch zu verspielen. Bisheriger Tiefpunkt: Das 0:5 letzten Freitag gegen Wolfsburg. Und jetzt kommen die Bayern.

Wer Bo Svensson kennt, weiß, dass der Trainer der Mainzer auch richtig laut und böse werden kann. Spätestens nach dem 0:5 am vergangenen Freitag, beim zuvor nicht gerade formstarken VfL Wolfsburg, dürfte der Däne in der Kabine Tacheles geredet haben. Nicht direkt in der Halbzeitpause in Wolfsburg, als die Mannschaft sich schlicht nicht bundesligareif präsentierte, dafür aber am Tag nach dem Spiel in der Videoanalyse mit dem gesamten Team.

"Er war laut, sehr laut. Aber auch völlig zurecht"

"Er war laut, sehr laut", hat 05-Mittelfeldspieler Anton Stach nach der Analyse im Mannschaftskreis im Interview mit SWR Sport verraten. "Aber auch völlig zurecht", meint der Nationalspieler weiter, "Das wird eine intensive Woche; wir werden hart arbeiten. Aber wir schauen nur auf uns und nicht darauf, dass Bayern kommt." Den ansonsten üblichen freien Tag hat Bo Svensson in dieser Woche gestrichen - volle Konzentration auf den Deutschen Meister aus München, der am kommenden Samstag (15:30 Uhr) in der Mainzer Arena zu Gast sein wird.

Wieso spielt Mainz zur Zeit so schlecht?

Vor ein paar Wochen noch machten sich die 05-Fans berechtigte Hoffnungen, dass die Mannschaft sogar ein Wörtchen im Kampf um die internationalen Plätze mitreden könnte. Mainz spielte zuhause streckenweise furios auf. Auswärts hingegen war die Bilanz eher schlecht. Das Heim- und Auswärtsgesicht des Teams war grundverschieden. Allein an der Auswärtsschwäche und der Tatsache, dass vier der letzten fünf Begegnungen in der Fremde ausgetragen werden mussten, kann es aber nicht liegen, dass die 05er froh sein können, schon 39 Punkte zu haben und so mit dem Abstiegskampf nichts mehr zu tun haben. "Das darf nicht sein, aber vielleicht passiert das unterbewusst, wenn man unsere Spiele sieht", versucht Anton Stach die letzten Wochen zu analysieren. Wie seine Teamkollegen und sein Trainer wirkt er dabei auch ein wenig ratlos.

Von Mainz 05 zu Hansi Flick

Anton Stach muss sich selbst manchmal vielleicht noch kneifen. Vor zwei Jahren noch spielte der 23-Jährige für den VfL Wolfsburg II in der Regionalliga. Nach einem Jahr in der 2. Bundesliga und dem Aufstieg mit der Spielverenigung Greuther Fürth in die Bundesliga, folgte der Wechsel nach Mainz. Bevor er bei den 05ern einstieg, wurde Stach noch "fast nebenbei" U21-Europameister und nahm an den Olympischen Spielen in Tokio teil. Nach ein paar Wochen zum Eingewöhnen in Mainz wurde Stach Stammspieler im defensiven Mittelfeld. Und als wäre das nicht schon alles genug, on Top noch A-Nationalspieler bei Hansi Flick.

Stachs Karriere im Vollgas-Modus

Im März gab Anton Stach sein Debüt im DFB-Team. Eine Karriere im Vollgas-Modus: "Ich nehme es zwar wahr, aber nicht so richtig. Dadurch, dass wir ja auch jede Woche ein Spiel haben. Man merkt das eher mal, wenn einem Freunde das sagen oder die Familie", schaut Stach zurück. "Man merkt auch bei mir, dass ich noch viel mehr Konstanz reinkriegen und mich weiterentwickeln muss".

Fakt ist auch, dass auch Anton Stach, wie die gesamte Mannschaft, in den vergangenen Wochen seine gute Form so ein bisschen verloren zu haben scheint. "Ich muss an mir arbeiten und, wenn die Saison vorbei ist und ich frei habe, das ganze Revue passieren lassen", schilderte Stach seine Gefühlswelt offen im SWR-Interview. Seine aktuelle Gemütsverfassung spiegelt so ein bisschen die des gesamten Vereins wider: Einerseits stolz auf das Geleistete der letzten Monate, andererseits auch viel Frust über die Leistungen der letzten Wochen. Ob sich das ausgerechnet gegen Bayern München zum Positiven wendet?

Mehr zu Mainz 05

Mainz

Fußball | Bundesliga Burkhardt kann sich langfristigen Mainz-Verbleib vorstellen

Nationalspieler Jonathan Burkardt kann sich auch einen längerfristigen Verbleib beim FSV Mainz 05 vorstellen. Dies sagte der 21 Jahre alte Stürmer in einem Interview dem "Kicker" (Montag).  mehr...

Mainz

Fußball | Bundesliga Mainz 05 ist mit dem Roadtrip nicht zufrieden

Auch im zehnten Auswärtsspiel in Folge blieb Mainz 05 ohne Sieg. Das 2:3 gegen Köln, nach 2:0 Führung: bitter. Sportdirektor Martin Schmidt hat trotzdem Schulterklopfer verteilt.  mehr...

Mainz

Fußball | Bundesliga Das erste Mal für Mainz 05: "Das war ein Lebenstraum für uns"

Mainz 05 feierte 2004 sein Bundesliga-Debüt. Der erste Gegner damals: Der VfB Stuttgart. Das Spiel ging mit 2:4 verloren und weckt dennoch schöne Erinnerungen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN

Mehr zu Mainz 05

Mainz

Fußball | Bundesliga Mainz punktet im Rhein-Main-Derby gegen Frankfurt

Der FSV Mainz 05 hat am 34. Spieltag der Fußball-Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt unentschieden gespielt.  mehr...

Berlin

Fußball | Bundesliga Bundesliga live: Mainz zu Gast bei Hertha BSC

Der FSV Mainz 05 ist am 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga zu Gast bei Hertha BSC. Die Berliner könnten den Klassenerhalt perfekt machen.  mehr...

Mainz

Fußball | Bundesliga Mainz 05 führt Meister Bayern München vor

Am 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga hat der FSV Mainz 05 gegen Meister Bayern München 3:1 gewonnen.  mehr...