STAND
REDAKTEUR/IN

Dem 1. FSV Mainz 05 ist eine Riesenüberraschung im Abstiegskampf der Bundesliga gelungen. Die Mainzer besiegten den FC Bayern München mit 2:1.

Der 1. FSV Mainz 05 hat die Meisterfeier des FC Bayern München vertag. Bayern München hat seinen ersten Matchball trotz des Comebacks von Weltfußballer Robert Lewandowski überraschend vergeben. Die Mannschaft von Trainer Hansi Flick verlor am 31. Spieltag völlig verdient 1:2 (0:2) beim furios aufspielenden FSV Mainz 05, mit einem Sieg wäre die 31. deutsche Meisterschaft bereits vorzeitig unter Dach und Fach gewesen.

Sollte Verfolger RB Leipzig am Sonntag (15.30 Uhr) gegen den VfB Stuttgart aber verlieren, wären die Bayern mit einem Tag Verspätung "Sofa-Meister". Der Vorsprung auf die Sachsen beträgt weiter zehn Punkte. U21-Nationalstürmer Jonathan Burkardt (3.) und Robin Quaison (37.) trafen vor den Augen von Bundestrainer Joachim Löw für die Mainzer, die nun schon seit sieben Spielen in Folge ungeschlagen sind (fünf Siege, zwei Unentschieden) und einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machten. Mit diesem Resultat waren die Bayern mit ihrer in der ersten Hälfte indisponierten Defensive sogar noch gut bedient.

Lewandowski trifft - aber zu spät

Auch die Rückkehr von Topstürmer Lewandowski zeigte erst spät Wirkung - zu spät. Der Pole, der wegen einer Bänderdehnung im rechten Knie die vergangenen sechs Pflichtspiele verpasst hatte und wie Leon Goretzka in die Startelf zurückkehrte, traf erst in der vierten Minute der Nachspielzeit zum Anschluss. Zum ewigen Torrekord von "Bomber" Gerd Müller (40 Saisontore, 1971/72) fehlen ihm bei drei ausbleibenden Spielen nun noch vier Treffer.

Mainz wie ein Spitzenteam

Nicht nur der Weltfußballer mochte sich in Mainz wie im falschen Film vorkommen - denn wie ein Tabellenführer spielten zu Beginn nur die Rheinhessen. Nach einer zu kurz abgewehrten Flanke zog Burkardt von der Strafraumkante ab, Nationaltorhüter Manuel Neuer reagierte zu spät auf den fast zentralen Schuss und sah nicht gut aus.

Die Gastgeber attackierten den FCB trotz Führung weiter hoch und mit dem Messer zwischen den Zähnen. Sowohl Danny Latzas Kopfball (10.) als auch ein abgefälschter Schuss Danny da Costas (18.) klatschten an den Pfosten, gegen Quaison (16.) rettete Neuer glänzend. Nach 20 Minuten waren die Bayern mit dem knappen Rückstand bestens bedient, die einzige gute Gelegenheit für die überrascht wirkenden Gäste hatte Lewandowski (15.) kläglich vergeben. Den Münchnern fehlten gegen die kompakte FSV-Defensive komplett die Ideen.

Mainz trifft hochverdient

Mainz blieb hingegen brandgefährlich, war in den Zweikämpfen meist einen Schritt schneller - und kam durch Quaison nach einem Freistoß zum hochverdienten 2:0. Im Hinspiel in München hatten die 05er ebenfalls 2:0 zur Pause geführt, aber noch 2:5 verloren. Am Samstag tat sich der FC Bayern auch nach dem Seitenwechsel weiter schwer. Der angefressene Flick wechselte gleich dreimal, Kingsley Coman, Leroy Sane und Goretzka blieben in der Kabine.

Die Gäste bekamen zwar etwas mehr Ruhe und Kontrolle ins Spiel, fanden aber gegen nun tiefer stehende Rheinhessen kaum Lücken. Der eingewechselte Ex-Mainzer Eric Maxim Choupo-Moting zielte zweimal zu zentral (67., 77.). Auch die Einwechslung des von COVID-19 genesenen Serge Gnabry (70.) brachte nicht den nötigen Schwung.

Mainz

Fußball-EM | Meinung Die UEFA gibt ein erbärmliches Bild ab!

Die regenbogenfarbene Kapitänsbinde bei Manuel Neuer konnte die UEFA gerade noch gutheißen, ein ganzes Stadion aber nicht. Der europäische Fußballverband hat den Wunsch der Stadt München, die Arena für das Spiel gegen Ungarn in Regenbogenfarben als Zeichen für die Gleichberechtigung anzustrahlen, abgelehnt. Die Meinung dazu von Achim Scheu, aus der SWR Sportredaktion:  mehr...

EM 2021 | Glosse Ohren-Krebs beim Ungarn-Spiel? Eine Abrechnung

Deutschland gegen Ungarn im deutschen Fernsehen - für ungarische Ohren klingt das ähnlich verlockend, wie eine 90-minütige Wurzel-Behandlung. Die Abrechnung einer Fachfrau mit Migrationshintergrund.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Nicolas Gonzalez verlässt den VfB Stuttgart

Der Wechsel war erwartet worden, der neue Arbeitgeber noch offen. Nun hat Nicolas Gonzalez entschieden, in welche Richtung er den VfB verlassen wird.  mehr...

Fußball | 3. Liga Jean Zimmer bleibt ein Kaiserslauterer

Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern hat seinen Leihspieler Jean Zimmer fest von der klassenhöheren Düsseldorfer Fortuna verpflichtet.  mehr...

Während Spiel Deutschland gegen Ungarn Südwest-Stadien leuchten nicht in Regenbogenfarben - mit einer Ausnahme

Nach dem Regenbogen-Verbot für die Münchner Allianz Arena hagelt es an Kritik für die UEFA. In vielen Städten wird es Gegenmaßnahmen geben. Im Südwesten werden aber keine Stadien in Regenbogenfarben leuchten, mit einer Ausnahme.  mehr...

Karlsruhe

Fußball | 2. Bundesliga Trainingsauftakt beim Karlsruher SC - Wie geht es mit Philipp Hofmann weiter?

Vor rund zugelassenen 500 Zuschauern hat der Karlsruher SC am Sonntag seine Vorbereitung auf die neue Saison in der 2. Bundesliga aufgenommen. Die Zukunft von Torjäger Philipp Hofmann erscheint indes weiter offen.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | EM 2021 Willi Orban: mit pfälzischen Wurzeln ins EM-Abenteuer mit Ungarn

In der Pfalz geboren und beim 1. FC Kaiserslautern fußballerisch groß geworden. Aktuell erlebt Willi Orban mit der ungarischen Nationalmannschaft sein erstes großes Turnier. FCK Nachwuchstrainer Gunther Metz, wusste schon immer – der „Willi will’s wissen“.  mehr...

Mainz

Fußball | Bundesliga Ádám Szalai bleibt bei Mainz 05

Er polarisiert, er ist aber auch einer der wichtigsten Spieler im Kader von Mainz 05. Der Ungar Ádám Szalai hat seinen Vertrag bei Mainz 05 jetzt verlängert, für ein weiteres Jahr.  mehr...

Koblenz

Fußball | DFB-Präsidium Celia Sasic soll DFB-Vizepräsidentin werden

Das Präsidium des Fußballverbandes Rheinland hat in seiner Sitzung am Montag in Koblenz einstimmig beschlossen, die ehemalige Nationalspielerin Celia Sasic als Vizepräsidentin für Frauen- und Mädchenfußball vorzuschlagen.  mehr...

Fußball | EM 2021 Freiburgs Roland Sallai: Vom "totalen Wildpferd" zu Ungarns Wegbereiter

Der überraschende Punktgewinn Ungarns gegen Frankreich bei der EM lag nicht zuletzt an Roland Sallai vom SC Freiburg. Der Offensivmann knüpft damit an seine starke Bundesliga-Saison an .  mehr...

Ludwigshafen

Handball | Bundesliga Abstiegskampf: Nur ein Sieg zählt für die Eulen Ludwigshafen

Dass es eng wird mit dem Klassenerhalt, das ist nichts Neues bei den Eulen Ludwigshafen. Bereits an diesem Donnerstag, dem vorletzten Spieltag, können die Ludwigshafener absteigen. Oder es gibt mal wieder die Entscheidung am letzten Spieltag.  mehr...

Fußball | EM 2021 "Queer Devils" und "Stuttgarter Junxx" kritisieren die UEFA

Das UEFA-Verbot für eine Beleuchtung der Münchner EM-Arena in Regenbogenfarben, stößt auf große Kritik und Unverständnis. Für Matthias Gehring, Fan des 1. FC Kaiserslautern und Vorsitzender des schwul-lesbischen Fan-Clubs Queer Devils, konterkariert sich der Verband mit seiner Entscheidung selbst.  mehr...

Horgenzell

Fußball | EM 2021 Gehörlose und das DFB-Team: Gnabry, Ginter & Co. in Gebärdensprache

Auf einem EM-Poster posiert neben den Einzelporträts der DFB-Stars Fabian, ein gehörloser Schüler einer Schule aus Ravensburg, und gebärdet die Namen der Spieler. Was steckt dahinter?  mehr...

Stuttgart

SWR1 Stadion | Mittwoch 20 - 24 Uhr Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft vor dem Einzug ins EM-Achtelfinale?

Nach dem 4:2 gegen Portugal hat die DFB-Elf es selbst in der Hand. Mit einem Sieg gegen Ungarn - im letzten Vorrundenspiel - wäre sogar Platz eins in der Gruppe möglich.  mehr...

Mainz

Fußball | EM 2021 So schaffte Ex-Mainz-05-Trainer Kasper Hjulmand das dänische Fußball-Märchen

Der Däne Kasper Hjulmand findet bei dieser EM seit dem Drama um Christian Eriksen immer den richtigen Ton und hat das Team zu einer verschworenen Einheit geformt. Nun hat er mit Dänemark das Achtelfinale erreicht. Schon als Trainer von Mainz 05 hatte er seine Spuren hinterlassen.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN