Die Spieler des FSV Mainz 05 bilden einen Kreis.  (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Fußball | Bundesliga

"Nicht gut genug": Mainzer sehen trotz Last-Minute-Punkt viel Arbeit

STAND
REDAKTEUR/IN
SWR

Trainer Bo Svensson freut sich über das späte Glück der Mainzer gegen die Hertha, lässt sich aber nicht blenden. In der Liga-Pause will er die typischen Tugenden wiederfinden.

Erleichtert, aber nicht zufrieden verabschiedete sich Trainer Bo Svensson vom 1. FSV Mainz 05 in die nun anstehende Länderspielpause. Natürlich habe ihn der Last-Minute-Ausgleich beim 1:1 (0:1) gegen Hertha BSC am Freitagabend gefreut, sagte der 43-jährige Däne. "Wir wissen aber auch genau einzuschätzen, dass das, was wir in diesem Spiel und der ersten Phase der Saison inhaltlich abgeliefert haben, nicht gut genug ist", betonte er.

Wichtiger Punkt gegen Hertha BSC

Sportdirektor Martin Schmidt stimmte ihm zu. Für das Gefühl sei es ein "unheimlich wichtiger Punkt", erklärte er. In den kommenden zwei Wochen gebe es jedoch "viel aufzuarbeiten", so Schmidt, "mit und gegen den Ball." Elf Punkte haben die Mainzer nach den ersten sieben Spieltagen der Fußball-Bundesliga auf dem Konto. Das ist einer mehr als zum gleichen Zeitpunkt der Vorsaison. Die magere Heimbilanz mit nur einem Zähler aus drei Partien drückt aber auf die Stimmung. Und Coach Svensson fehlt auch die für die 05er sonst so typische Bissigkeit. Gegen den Ball habe es "keine Phase gegeben, in der wir besonders gut waren", monierte er nach dem Remis gegen die Berliner. "Und das ist das, was uns in Mainz auszeichnen müsste. Wir können nicht einfach das ganze Spiel beherrschen jedes Mal."

Mainz

Fußball | Bundesliga 90. +4! Mainz schießt erstes Heimtor und spielt 1:1 gegen Hertha BSC

Zwar weiter kein Heimsieg, aber immerhin das erste Heimtor zum späten 1:1: Dank eines Treffers von Neuzugang Anthony Caci durfte der FSV Mainz 05 einen späten Punktgewinn gegen Hertha BSC bejubeln.  mehr...

Svensson: Mainzer Identität öfter zeigen

Die alten Tugenden wieder häufiger auf den Platz zu bringen, das haben sich die Rheinhessen nun vorgenommen. Gegen die Hertha gelang das zumindest ein Stück weit. Nach dem 0:1 durch Lucas Tousart (30. Minute) hatten die Mainzer spielerische Probleme und kaum nennenswerte Chancen, kamen über Zweikämpfe hinten raus aber noch mal zurück ins Spiel - und dank eines Treffers des eingewechselten Anthony Caci (90.+4) tatsächlich noch zum Ausgleich.

Lob für Neuzugang Anthony Caci

Für den Franzosen, der in der 54. Minute für den Spanier Aarón gekommen war und fortan die linke Seite beackert hatte, gab es dann auch direkt ein großes Lob von Svensson. "Ich finde, dass er es gut gemacht hat. Er war dynamischer unterwegs als Aarón», sagte der Coach über den im Sommer vom französischen Erstligisten Racing Straßburg geholten Abwehrspieler. "Beim Tor sieht man, dass es ein Vorteil ist, beidfüßig zu sein. Er ist ein guter Spieler und hat die letzten paar Wochen auffällig trainiert. Wir werden noch mehr von ihm sehen."

Mainz-Profi Anthony Caci bejubelt sein Tor zum 1:1 gegen Hertha BSC. (Foto: IMAGO, IMAGO / Matthias Koch)
Anthony Caci erzielte den späten Ausgleichstreffer für Mainz 05 gegen Hertha BSC. IMAGO / Matthias Koch

Womöglich ja schon direkt nach der Länderspiel-Pause. Am 1. Oktober geht es für die 05er mit dem Spiel beim SC Freiburg weiter. "Ich glaube, wir müssen uns wieder mehr zutrauen, dürfen nicht zögern oder zweifeln", gab Kapitän Silvan Widmer schon mal die Parole aus. Das späte Glück vom Freitagabend dürfte die Arbeit dabei zumindest etwas erleichtern.

STAND
REDAKTEUR/IN
SWR

Mehr zu Mainz 05

Freiburg

Fußball | Bundesliga Bundesliga live: Freiburg - Mainz | Wolfsburg - VfB

Am 8. Spieltag der Fußball-Bundesliga empfängt der SC Freiburg den FSV Mainz 05. Der VfB Stuttgart tritt beim VfL Wolfsburg an.  mehr...

Mainz

Fußball | Bundesliga Mainz-05-Stürmer Jonathan Burkardt ist "100 Prozent bereit"

Mainz 05 kann gegen den SC Freiburg wieder auf Stürmer Jonathan Burkardt zurückgreifen. Im Interview mit SWR Sport erklärt er, warum die Mainzer so lange auf ihn verzichten mussten.  mehr...

Mainz

Fußball | Bundesliga Mainz-Coach Bo Svensson: "Freiburg hat fast nie schlechte Tage"

Nach dem exzellenten Start mit sieben Punkten aus den ersten drei Spielen lief es bei Mainz 05 zuletzt nicht mehr ganz so rund. Jetzt geht es für die Rheinhessen zum aktuell starken SC Freiburg. Hoffnung macht die Auswärtsstärke.  mehr...

SWR Aktuell am Nachmittag SWR Aktuell