Sandro Schwarz, Trainer FSV Mainz 05. (Foto: Imago, imago)

Fußball | Bundesliga Mainz 05: Geburtstag feiern? Pustekuchen

Mainz 05 muss am Samstag bei Fortuna Düsseldorf ran. Trotz der Geburtstage von Trainer Sandro Schwarz (Donnerstag) und Sportvorstand Rouven Schröder (Freitag) gibt es aber weder Muffins noch Torte.

Stattdessen eine ganz klare Forderung von Trainer Sandro Schwarz: Drei Punkte sollen her. Dabei habe der Auswärtssieg in Paderborn vor der Länderspielpause dem Team Rückenwind gegeben, dieser Sieg habe "gutgetan", so Sandro Schwarz. An diesem Gefühl müsse die Mannschaft jetzt dranbleiben und in Düsseldorf mit der gleichen Intensität und der gleichen Spielweise auftreten.

Dauer

Mainz steht aktuell auf Platz 13 in der Bundesliga-Tabelle. Das Spiel gegen Düsseldorf ist das zweite von dreien nacheinander gegen Mannschaften, die in der Tabelle noch hinter den 05ern rangieren. Ob das mehr Druck macht, dass man sozusagen "gewinnen muss"? Ein klares Nein von Sandro Schwarz – Druck sei immer da, sagt er. Und zwar völlig unabhängig von der Tabellensituation des Gegners.

Wie seine Startelf aussehen wird, da wollte Schwarz sich zwei Tage vor dem Spiel noch nicht festlegen. Die Nationalspieler, die in den vergangenen zwei Wochen mit ihren Teams unterwegs waren, scheinen alle unversehrt zurückgekehrt zu sein. Sie bekommen noch einen Checkup, und erst nach den letzten beiden Trainingseinheiten will Schwarz entscheiden, wer zu Beginn aufläuft und wer erstmal auf der Bank Platz nimmt. 

Dauer

Bei einem ist sich Schwarz aber schon sicher: Levin Öztunali werde auf jeden Fall spielen. Der Mittelfeldspieler habe über einen längeren Zeitraum sehr gut trainiert und auch gegen Paderborn ein gutes Spiel gemacht. Auf welcher Position Öztunali eingesetzt wird, lässt der Trainer allerdings noch offen.

Nach dem Düsseldorf-Spiel soll dann übrigens doch noch Geburtstag gefeiert werden. Sandro Schwarz und Rouven Schröder wollen die Mannschaft nach ihrem Doppelgeburtstag gemeinsam zum Essen einladen – und zwar unabhängig davon, ob sie die drei Punkte am Samstag tatsächlich einfahren können.

STAND