Daniel Brosinski - FSV Mainz 05 (Foto: Imago, Jan Huebner)

Fußball | Bundesliga Mainz 05: Die Jagd nach dem Elfer-Rekord

Die Fußballer des FSV Mainz 05 haben die besten Nerven der Liga. Zumindest vom Elfmeterpunkt. Das belegen 24 verwandelte Strafstöße in Serie. Zum alleinigen Bundesliga-Rekord fehlt nur noch ein verwandelter Elfer.

Noch teilen sich die Rheinhessen den Elfer-Rekord. Auch der VfL Bochum traf von Januar 1978 bis Oktober 1982 24-mal in Serie. Lange her und Beleg dafür, wie außergewöhnlich gut diese Statistik ist.

Der letzte Mainzer Fehlschuss vom Punkt unterlief Adam Szalai am 7. April 2013 bei der 1:2-Niederlage in Nürnberg. Seither haben die 05er jeden einzelnen Strafstoß verwandelt. Auf dem Schützen des nächsten Elfers liegt nun natürlich ein besonderer Druck. Nicht, dass es schon herausfordernd genug wäre, vor tausenden Zuschauern vom Punkt zu treffen. Jetzt gilt es auch noch die einmalige Rekord-Chance zu packen: 25 verwandelte Strafstöße in Serie.

Brosinski noch ohne Elfer-Fehlschuss in der Bundesliga

Gut möglich, dass Daniel Brosinski diese so ehren- wie druckvolle Aufgabe zu teil wird. Dass der Rechtsverteidiger auch beim nächsten Elfer für Mainz antritt, ist mehr als wahrscheinlich. Brosinski erzielte die letzten fünf seiner sieben Bundesliga-Tore per Strafstoß, darunter alleine drei Elfmetertreffer in der Spielzeit 2018/19. Verschossen hat er in der Bundesliga noch nie.

Natürlich weiß auch Mainz 05 Sportvorstand Rouven Schröder um Brosinskis Stärke: "Das passt auch zu ihm (Brosinski), dieses Gamblen (Zocken). Er ist sehr fokussiert und hat einfach ein gutes Gefühl für die Situation. Es ist ganz wichtig, dass du einen guten Elfmeterschützen hat."

Dauer

Der alleinige Rekord ist also greifbar nahe. Das alles bestimmende Thema bei den Mainzern aber ist der Rekord nicht. Viel wichtiger sei es, dass die 05er gegen Borussia Mönchengladbach (Samstag, 15:30 Uhr) das Spiel "positiv gestalten", gibt Schröder im Interview mit SWR Sport zu bedenken. Fügt aber hinzu: "Wenn der Brosi dann ein Elfmetertor macht und den Rekord bricht, umso besser."

STAND