Der FSV Mainz 05 (rote Trikots) trifft auf den FC Schalke 04 (Foto: Imago, Team 2)

Fußball | Bundesliga Mainz will auf Schalke punkten - Torwartfrage weiter offen

Nach vier Pflichtspielpleiten zum Saisonauftakt gelang dem FSV Mainz 05 gegen Hertha BSC am letzten Spieltag mit dem ersten Sieg der Befreiungsschlag. Beim FC Schalke 04 (Freitag, 20:30 Uhr) wollen die Rheinhessen nachlegen.

Die Erleichterung war beim FSV Mainz 05 nach dem hart umkämpften 2:1 gegen Hertha BSC greifbar. Die Rote Laterne hat die Mannschaft von Trainer Sandro Schwarz durch den Dreier abgegeben, liegt aber trotzdem noch auf dem Relegationsrang 16. Die Situation hat sich also entspannt, ist aber immer noch kritisch. Im Auswärtsspiel beim FC Schalke 04 wollen die 05er daher dringend punkten.

Schwarz: "Wir brauchen Durchsetzungswillen"

Coach Schwarz erwartet bei den zuletzt zwei mal siegreichen Königsblauen eine schwere Aufgabe für sein Team: "Schalke spielt mit großer Wucht. Wir müssen selbst Durchsetzungswillen an den Tag legen, um dort zu bestehen. Doch wir freuen uns auf das Spiel und nehmen die Aufgabe gerne an."

Dauer

Die Frage, wer im Mainzer Tor steht, ließ Schwarz noch offen. "Die endgültige Entscheidung fällt am Freitag", sagte der 05-Coach. Stammtorwart Florian Müller verpasste die Partie gegen Berlin aufgrund einer Verletzung am Handgelenk. Ersatzkeeper Robin Zentner zeigte gegen die Berliner eine starke Vorstellung und hatte einen erheblichen Anteil am ersten Saisonsieg der Rheinhessen.

Dauer

"Er hat ein sehr gutes Spiel abgeliefert. Das fließt in den Entscheidungsprozess mit ein", sagte Schwarz über Zentner. Müller, der zu Saisonbeginn leichte Unsicherheiten gezeigt hatte, ist mittlerweile ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

Wird St. Juste rechtzeitig fit?

Fraglich ist indes der Einsatz von Verteidiger Jeremiah St. Juste. Der Siegtorschütze gegen Hertha BSC laboriert an einer Fußprellung.

STAND