Achim Beierlorzer, Trainer des FSV Mainz 05 (Foto: Imago, Jan Huebner)

Fußball | Bundesliga Achim Beierlorzer: Darum passt Mainz besser zu mir als Köln

Achim Beierlorzer ist seit dem 18. November des letzten Jahres Trainer des FSV Mainz 05. Nur neun Tage vorher wurde der 52-Jährige beim 1. FC Köln entlassen. Nun begründete der 05-Coach, warum er sich bei den Rheinhessen so wohl fühlt.

"Das würde ich sagen, ja", antwortete Beierlorzer in der "Sport Bild" auf die Frage, ob Mainz besser zu ihm passt als Köln: "Ich habe ein sehr, sehr gutes Gefühl bei Verein, Mannschaft und den handelnden Personen. Der mutige Fußball, den Mainz spielen lassen will, passt zu meiner Philosophie. Seien es die Bruchweg-Boys unter Thomas Tuchel, Jürgen Klopp oder auch Martin Schmidt und Sandro Schwarz - hier wurde tolle und kontinuierliche Arbeit geleistet. Ich glaube, dass in Mainz auch ein bisschen mehr Ruhe im Verein herrscht."

Dauer

"In Mainz gibt es nur ein Ziel"

Diese Meinung begründete Beierlorzer auch: "Es gibt hier nur ein Ziel - und das verfolgt jeder. Und zwar, dass man im nächsten Jahr wieder in der Bundesliga spielt bei gleichzeitig bestmöglicher Entwicklung des Teams - auch wenn das manchmal Zeit braucht." Zeit, die man in Mainz als Trainer bekommt, während in Köln die Ungeduld möglicherweise schneller wächst.

Beierlorzer hatte beim FSV Sandro Schwarz beerbt. Mit seiner neuen Mannschaft holte der Coach in sieben Partien neun Punkte, allerdings wurden die letzten beiden Bundesligaspiele verloren. Am Wochenende gab es eine 1:2-Heimpleite gegen den SC Freiburg.

Dauer

Die Rheinhessen liegen aktuell auf dem viertletzten Platz, in den kommenden Begegnungen geht es gegen die Spitzenteams Borussia Mönchengladbach und Bayern München.

REDAKTION
STAND