Christian Heidel meldet sich auf der Mitgliederversammlung  zu Wort (Foto: SWR, Mainz 05)

Fußball | Bundesliga Heidel-Botschaft bewegt die Mainz 05 Fans

Christian Heidel ist seit Montag Ehrenmitglied von Mainz 05. Der ehemalige Mainz-05-Manager bedankte sich mit einer emotionalen Video-Botschaft - zwei Monate nach seinem Schlaganfall.

Es war definitiv der besondere Moment bei der Mitgliederversammlung des FSV Mainz 05: Christian Heidel hat sich zwei Monate nach seinem Schlaganfall zu Wort gemeldet. Der langjährige Manager der 05er, der gemeinsam mit dem Alt-Vorstand um den ehemaligen Präsidenten Harald Strutz zum Ehrenmitglied ernannt wurde, sprach in einer Video-Botschaft zu den fast 700 Anwesenden in der Mainzer Arena.

Heidel: "Ich fühle mich topfit"

Seinen Schlaganfall tat Heidel als "Missgeschick" ab: "Ich wäre super, super gerne nach Mainz gekommen. Jeder weiß, dass mir vor ein paar Wochen ein kleines, überraschendes Missgeschick passiert ist", sagte er in dem Video, dass ihn auf seinem Balkon zeigt. "Die Ärzte haben gemeint, zieh die Reha durch. Bis zum letzten Tag. Das Schöne ist: Ich fühle mich topfit, fühle mich gesund." Heidel scherzte: "Ich habe die gleichen Schäden, wie vor der Geschichte. Gefühlt könnte ich in den Flieger steigen und live auftreten. Ich habe nie auf Ärzte gehört, aber ich rate jedem, hört auf die Ärzte." Christian Heidel wirkt tatsächlich gut gelaunt und gesund. Er sitzt in dem Video auf seiner Terrasse auf Mallorca mit herrlichem Blick auf das Mittelmeer. Ein kleines, aber nettes Detail auf dem Bild ist ein kleiner Mainz-05-Gartenzwerg unten links. Dies zeigt, dass Heidel im Herzen immer noch ein Mainzer ist.

Appell an die Mainz-05-Fans: "Reißt gegen Köln die Bude ab"

Christian Heidel, der die Mainzer im Jahr 2016 in Richtung Schalke 04 verlassen hatte, bedankte sich auch für seine Ernennung zum Ehrenmitglied: "Es war eine überragende Zeit. Vom ersten bis zum letzten Augenblick hatte ich riesigen Spaß." Sein Blick in der gut zwei Minuten langen Botschaft geht aber auch auf die aktuelle sportliche Krise der 05er. Dazu sagte der 56-Jährige: "Ganz zum Schluss will ich noch was loswerden: Ihr habt ein extrem wichtiges Spiel am Freitag gegen den 1. FC Köln. Es ist klar, dass die Stimmung gerade nicht so überragend ist. Aber erinnert euch, wie wir früher mit Krisen umgegangen sind. Gemeinsam könnt ihr es schaffen. Reißt die Bude ab am Freitag, steht zusammen und schlagt den 1. FC Köln. Helft damit der Mannschaft, helft damit dem Trainer, helft dem ganzen Verein. Ich werde von Mallorca aus die Daumen drücken."

REDAKTION
STAND