Rouven Schröder zu Gast im SWR (Foto: SWR)

Bundesliga | FSV Mainz 05 Mainz-05-Sportvorstand Schröder: "Latza hat einen Motor, der nie aus geht"

Am Tag nach dem 3:0-Erfolg über Schalke 04 war Rouven Schröder, Sportvorstand des 1. FSV Mainz 05, zu Gast im SWR, um das Spiel gegen die Knappen zu analysieren.

Schröder war nach zuletzt drei Niederlagen in Folge sichtlich erleichtert über den verdienten 3:0-Sieg über den FC Schalke 04: "Ein Sieg gegen einen großen Namen wie Schalke schmeckt natürlich sehr sehr gut", sagte er im SWR-Exklusiv-Interview.

Über Matchwinner Karim Onisiwo fand Schröder nur lobende Worte: "Karim ist ein Typ, der für die Mannschaft lebt. Er hat nie Stunk gemacht, wenn er mal nicht gespielt hat. Es ist schön, dass er sich gegen Schalke mit seiner Leistung und seinen Toren belohnt hat."

Auch von Dauerrenner Danny Latza und seiner Leistung gegen Schalke ist der 43-Jährige beeindruckt : "Danny ist ein Laufwunder. Ich glaube, je älter er wird, desto mehr läuft mehr."

Der Blick nach vorne darf im Gespräch mit Rouven Schröder selbstverständlich auch nicht fehlen: "Wir sind nicht mehr die kleinen Mainzer. Vor dem Spiel haben wir den klaren Anspruch, dass wir eine gute Leistung bringen und entsprechend auch gewinnen wollen. Dies gilt auch für das kommende Auswärtsspiel in Berlin."

Zu Christian Heidels Rücktritt, der im Rahmen des Mainzer Heimspiels gegen Schalke bekannt gegeben wurde, hatte Rouven Schröder Verständnis: "Es ist, glaube ich, immer besser, wenn man es selbst in der Hand hat. Er hat dies für sich entschieden."

STAND