Der FSV Mainz 05 will "den Sack" gegen Düsseldorf zumachen (Foto: Imago, Laci Perenyi)

Fußball | Bundesliga Mainz will Klassenerhalt gegen Düsseldorf vorzeitig klarmachen

Gegen Fortuna Düsseldorf kann der FSV Mainz 05 den Klassenerhalt in der Bundesliga sichern (Samstag, 15:30 Uhr). Voraussetzung: Die 05er müssen mehr Punkte holen als der VfB Stuttgart, der in Augsburg ran muss.

Von einer möglichen Nicht-Abstiegsparty nach dem Spiel gegen Düsseldorf will 05-Trainer Sandro Schwarz allerdings nichts wissen. Der Fokus liege voll auf dem Spiel, so Schwarz. In der im Vorfeld von ihm ausgerufenen Entscheidungswoche sei es wichtig, voll konzentriert und mit einer guten Leistung die nötigen Punkte zu holen.

Dauer

Herausragende Leistung der Fortuna

Das wird laut Schwarz allerdings nicht so einfach. Denn Fortuna Düsseldorf habe in den vergangenen Wochen herausragende Leistungen gezeigt und nicht umsonst den Klassenverbleib bereits vorzeitig gesichert.

Fußball | Bundesliga Fakten zum Spiel Mainz 05 gegen Fortuna Düsseldorf

Mainz 05 Trainer Sandro Schwarz vor dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf (Foto: Imago, Imago)
Der Klassenerhalt ist Mainz' Gegner Düsseldorf bereits seit dem vergangenem Spieltag sicher. Diesen möchte 05-Trainer Sandro Schwarz mit seiner Mannschaft gegen die Fortubna nun ebenfalls schaffen. Mainz muss dafür mehr Punkte holen als der VfB Stuttgart in Augsburg. Imago Imago Bild in Detailansicht öffnen
Mainz 05 verlor bisher keine der drei Bundesligapartien gegen Fortuna Düsseldorf. Zuletzt verloren die Nullfünfer gegen die Rheinländer zu Zweitligazeiten vor 21 Jahren. Damals stand der heutige Mainz-Coach Sandro Schwarz als Spieler auf dem Platz. Imago Imago Bild in Detailansicht öffnen
Von Düsseldorf nach Mainz: Diesen Schritt gingen bereits Spieler wie Sami Allagui (heute St.Pauli), Leon Balogun (heute Brighton&Hove, im Bild) oder Maximilian Beister (heute KFC Uerdingen). Imago Imago Bild in Detailansicht öffnen
Mainz verlor acht der letzten zehn Bundesligaspiele. Hoffnung macht die Partie der vergangenen Woche in Dortmund. Nach einer schlechten ersten Halbzeit spielte die Mannschaft in der zweiten Hälfte überragend. Jedoch war wieder einmal die mangelnde Chancenverwertung ein Thema. Mainz erzielte mit 17 Torschüssen gegen den BVB aber nur ein Tor. Imago Imago Bild in Detailansicht öffnen
Mainz-Experte in Düsseldorfer Reihen ist Aymane Barkok. Er sammelte im Trikot von Eintracht Frankfurt in seinen letzten zwei Spielen gegen Mainz 05 drei Scorerpunkte. Jedoch trifft auch Mainz-Stürmer Anthony Ujah sehr gerne gegen die Fortuna. Er erzielte in zwei Zweitligaspielen gegen Düsseldorf drei Treffer. Imago Imago Bild in Detailansicht öffnen
Tore sind garantiert: Bei Duellen von Mainz 05 und Fortuna Düsseldorf fallen pro Spiel im Schnitt 1,9 Tore. Die Chancen stehen also gut, dass auch diese Begegnung nicht torlos endet. Imago Imago Bild in Detailansicht öffnen

Probleme in der Abwehr

Allerdings plagen die Mainzer erhebliche Abwehrsorgen.  Mit Niko Bungert sowie Youngster Ahmed Gürleyen sind gleich zwei etatmäßige Innenverteidiger der 05er angeschlagen. Es deutet deshalb einiges auf Moussa Niakhaté und Alexander Hack hin, die auch bei der 1:2 Niederlage in Dortmund spielten.

Dauer

Bell-Einsatz unsicher

Stefan Bell, der die Mainzer 26 mal in dieser Saison als Kapitän aufs Feld führte, spielte in den vergangenen zwei Partien keine Rolle, stand im Heimspiel gegen Freiburg nicht einmal im Kader: "Bei uns zählt nur das Leistungsprinzip, und da hatten andere die Nase vorn", sagt Schwarz dazu. Das Thema könnte sich aber quasi von alleine erledigen, da Bell sich am Dienstag im Training eine Verstauchung des Fußes zuzog und am Mittwoch nicht trainieren konnte.

Einer der Profiteure des Leistungsprinzips ist indes Giulio Donati. Der italienische Rechtsverteidiger war in dieser Saison lange komplett außen vor und galt sowohl im Sommer als auch im Winter als Abwanderungskandidat. Zuletzt spielte er allerdings zwei mal über die kompletten 90 Minuten und darf sich auch gegen die Fortuna berechtigte Hoffnungen auf einen Einsatz machen. Gegenüber SWR Sport stand Donati Rede und Antwort.

Dauer
STAND