Abdou Diallo (Foto: Imago, imago/Martin Hoffmann)

Bundesliga | FSV Mainz 05 Rekordverkauf - Diallo wechselt zum BVB

Innenverteidiger Abdou Diallo wechselt vom FSV Mainz 05 zu Borussia Dortmund. Bei dem Transfer bekommt Mainz so viel Geld für einen Spieler wie nie zuvor.

Der 22-Jährige unterschreibt beim achtmaligen deutschen Meister einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Das hat der BVB am Dienstag bekanntgebeben. Die Ablösesumme für den Franzosen soll Medienberichten zufolge bei 28 Millionen Euro liegen. Diallo gilt als Wunschkandidat des neuen Borussia-Trainers Lucien Favre.

Auf der Internsteite des Vereins beschreibt BVB-Sportdirektor Michael Zorc, was sich der sich der Club vom Neuzugang aus Mainz verspricht: "Abdou Diallo bringt sehr vieles von dem mit, was wir von einem Zugang erwarten. Er ist ein moderner, spielstarker und dazu sehr intelligenter Innenverteidiger. Die Kombination aus seinem großen Potenzial und seiner Vielseitigkeit hat Abdou für uns so interessant gemacht."

✍️ Borussia Dortmund verpflichtet Abdou #Diallo - alle Infos dazu 👉 https://t.co/swZ75ONLwx #Diallo2023 https://t.co/S5Bm7zxXYf

Schmerzgrenze nun doch erreicht

Diallo war erst vor einem Jahr aus Monaco zu den Rheinhessen gewechselt und hatte eine starke erste Bundesliga-Saison gespielt. Der Mainzer Sportvorstand Rouven Schröder hatte den Innenverteidiger vor einigen Tagen noch als "unverkäuflich" bezeichnet. Es gebe zudem "aktuell keine Schmerzgrenze".

Mit 28 Millionen Euro war die Schmerzgrenze nun offenbar doch erreicht. Beim BVB soll Diallo der Nachfolger von Abwehrchef Sokratis werden (geht wahrscheinlich zu Arsenal). "Gemeinsam mit meinen Teamkollegen will ich das in mich gesetzte Vertrauen rechtfertigen und meinen Teil dazu beitragen, dass der BVB in allen Wettbewerben seine Ziele erreicht", erklärte Diallo.

STAND