Trainer von Mainz 05 Sandro Schwarz (Foto: Imago, Martin Hoffmann)

Bundesliga | FSV Mainz 05 Mainz 05 drückt DFB-Team die Daumen

Fußball-Bundesligist Mainz 05 steckt mitten in der Vorbereitung auf die neue Saison. Während das WM-Spiel Deutschland gegen Südkorea läuft, lassen die 05er das Training ruhen.

Seit dem vergangenen Wochenende bereiten sich die Mainzer Profis auf die kommenden Bundesligasaison vor. Als erstes Team der ersten Liga sind die 05er in die Vorbereitung eingestiegen. Für das letzte Gruppenspiel gegen Südkorea am Mittwochnachmittag (16 Uhr) haben die Kicker von Trainer Sandro Schwarz extra ihre Trainingseinheit vorverlegt.

"Wir gehen davon aus, dass wir uns dann im Kabinentrakt das Spiel anschauen werden", sagt Schwarz. Er sieht zudem durchaus Parallelen bei "Jogis Jungs" zur eigenen Situation in der abgelaufenen Bundesliga-Saison. Die Tabellenkonstellation für die DFB-Mannschaft ist ähnlich kompliziert: "Ich habe noch nicht angefangen zu rechnen, das haben wir bei uns letztes Jahr ja auch nicht getan. Von daher haben wir den Tabellenrechner nicht rausgekramt, was die Situation in der Gruppe bei Deutschland angeht. Wir brauchen einen Sieg mit einer überzeugenden Leistung und von daher gehen wir mal davon aus, dass wir aicu ins Achtelfinale einziehen".

Schweden Spiel war wichtig

Wie sein Trainer sieht im übrigen auch 05-Kapitän Stefan Bell den "Last-Minute-Sieg" gegen Schweden als extrem positiv für die DFB-Kicker: "Ich glaube die Mannschaft und die Spieler selbst werden da schon einiges mitnehmen. Wenn du so ein Tor machts in letzter Minute - das sind die wichtigsten Siege. Es ist gar nicht so wichtig, wie davor das Spiel war, emotional ist das einfach sehr sehr wertvoll. das ist manchmal mehr wert als ein ungefährdetest 3:0".

STAND