STAND

Am 31. Oktober würde Fritz Walter seinen 100. Geburtstag feiern: 100 Jahre - 100 Tage je eine Geschichte über den großartigen Fußballer und Menschen - mal kürzer mal länger, aber immer spannend, interessant und manchmal auch überraschend.

Wenn Fritz Walter etwas zu feiern hatte, wenn er jemandem zum Geburtstag gratulieren wollte oder wenn er es sich einfach mal gut gehen lassen wollte, dann trank er ein Schlückchen Sekt. Seine Liebe zum sprudelnden Getränk führte dazu, dass es sogar einen eigenen Fritz-Walter-Sekt aus der Sektkellerei Wachenheim gab. Und wenn er mit einem Spieler einen neuen Vertrag machte, wie er es als sportlicher Leiter von Alsenborn ab und an tat, dann wurde dieser natürlich mit einem Gläschen Sekt in seinem eigenen Haus besiegelt, wie sein ehemaliger Schützling und spätere Sportreporter Jürgen Schieck anschaulich erzählt.

STAND
AUTOR/IN