STAND

Am 31. Oktober würde Fritz Walter seinen 100. Geburtstag feiern: 100 Jahre - 100 Tage je eine Geschichte über den großartigen Fußballer und Menschen - mal kürzer, mal länger, aber immer spannend, interessant und manchmal auch überraschend.

Wie sehr die Menschen 1954 von der Walter-Elf begeistert waren, zeigte sich, sobald sie wieder zurück in Deutschland waren. Tausende säumten die Bahnstrecke, die Spieler gaben Autogramme aus dem Zug heraus, die Menschen reichten Blumen und Pralinen hoch zu den Spielern als Zeichen ihrer Anerkennung. Nach der Bahnfahrt folgte ein Autokorso, bei dem ebenfalls Tausende von Fußballfans, aber auch ganz normale Deutsche, die ansonsten wenig mit dem Fußball zu tun hatten, die Straßen säumten und ihren Helden zujubelten.

Empfang in Kaiserslautern

Einen ganz besonderen Empfang bekamen die fünf Weltmeister Fritz und Ottmar Walter, Horst Eckel, Werner Liebrich und Werner Kohlmeyer, als sie zurück in ihre Heimat nach Kaiserslautern kamen: Mehr als 100.000 Menschen kamen nach Kaiserslautern, um ihre Helden zu feiern. Mit ihrem Besuch im Berliner Olympiastadion würdigten nochmal 80.000 Menschen die Walter-Elf und ihren Triumph 1954.

STAND
AUTOR/IN