Geschlossen wollen die Freiburgerinnen raus aus dem Tabellenkeller. (Foto: imago images, IMAGO/Eibner)

Fussballerinnen | Bundesliga

Freiburgerinnen empfangen Wolfsburg: Raus aus dem Tabellenkeller

STAND

Die Fußballerinnen des SC Freiburg haben in der Liga ein brutales Auftaktprogramm. Jetzt wartet der VfL Wolfsburg. Der SCF unter Trainer Daniel Kraus hat sich aber genau dafür Selbstbewusstsein geholt.

Drei Spiele, null Punkte und in der Tabelle auf dem vorletzten Platz: Die Bilanz der Freiburgerinnen ist nach drei Spieltagen in der Liga erschreckend. Die Zahlen brutal, die Fakten ebenso - und jetzt kommt mit dem VfL Wolfsburg am Samstag (13 Uhr, im Livestream und im SWR Sport YouTube Kanal) ein weiteres Spitzenteam in den Breisgau. Ausgerechnet, möchte man meinen. Für die Freiburgerinnen ist es am vierten Spieltag bereits das vierte Aufeinandertreffen mit den besten Teams der Liga. 

Das brutale Auftaktprogramm gegen die TSG Hoffenheim, Eintracht Frankfurt - beide zumindest ambitioniert - und den Meister Bayern München hat Spuren hinterlassen bei den Freiburgerinnen. Und das nicht nur mit Blick auf die Tabelle. Das Team von Trainer Daniel Kraus hat sich am vergangenen Wochenende erst einmal wieder Selbstbewusstsein holen müssen. Mit einem 10:0 im DFB-Pokal - gegen Landesligist Germania Ebing. 

Zehn Tore im DFB-Pokal für das Selbstbewusstsein 

"Es tat uns gut, in diesem Spiel viele Tore schießen zu können", verriet der Coach. Denn - auch wenn sein Team noch kein Liga-Spiel gewonnen und nur ein Tor geschossen hat - war der Start in die Saison nur mit Blick auf die Punkteausbeute desaströs. Das Spiel der Freiburgerinnen, es ist strukturiert, konsequent und hat die Gegnerinnen bisweilen massiv unter Druck gesetzt. Und so war etwa die Partie gegen Eintracht Frankfurt von Taktik geprägt, ausgeglichen, und eine, die auch die Freiburgerinnen für sich hätten entscheiden können.

Knapp war es im DFB-Pokal gegen Germania Ebing nicht. Und doch - Erkenntnisse und Sicherheit, die gibt es nicht nur in der Bundesliga, dafür ist auch mal ein Gegner aus der Landesliga gut. "Was uns auf jeden Fall hilft, ist das gute Gefühl, ein Spiel deutlich gewonnen zu haben. Gegen Wolfsburg wird das aber eine ganz andere Partie", so Kraus. 

Komplimente vom Gegner 

Denn die Wolfsburgerinnen, da ist sich der SCF-Coach sicher, werden auch in dieser Saison um die Meisterschaft mitspielen. "Zwar hat sich Wolfsburg in den ersten Partien nicht so leicht getan, diese aber dennoch gewonnen - und das zählt". Und das ist der entscheidende Unterschied zum SC. "Die Wolfsburgerinnen haben auf allen Positionen eine enorme individuelle Qualität." 

Das haben aber auch die Freiburgerinnen, findet VfL-Trainer Tommy Stroot. "Das ist einer der strukturiertesten Gegner, den wir bisher gehabt haben", betonte er und warnte davor, die Breisgauerinnen zu unterschätzen. 

Endlich der erste Punkt? 

Die wiederum wollen gegen die Pokalsiegerinnen mit einer geschlossenen Teamleistung auflaufen. "Wir müssen als Team bereit sein, viel zu laufen und zu arbeiten", so SC-Coach Kraus. Das haben sie auch schon an den ersten Spieltagen gemacht, gegen Wolfsburg aber könnten sich die Freiburgerinnen dafür belohnen. 

Freiburg

Fußball | SC Freiburg Freiburgs Lisa Karl: Zwischen Blaulicht und Rampenlicht

Sie wollte schon immer Polizistin werden und sie wollte schon immer Fußball spielen. "Action" wie sie sagt, hat Lisa Karl als Bundesliga-Spielerin beim SC Freiburg und als Polizei-Obermeisterin in Freiburg-St. Georgen. Auch Nationalspieler Nils Petersen ist beeindruckt.  mehr...

Sinsheim

Fußball | Frauen Champions League Hoffenheim zieht in Gruppenphase der Champions League ein

Die Fußballerinnen der TSG Hoffenheim haben im Rückspiel der Playoffs gegen den FC Rosengård unentschieden gespielt und stehen damit in der Gruppenphase der Champions League.  mehr...

Fußball | Frauen-Bundesliga Vor Start der Frauen-Bundesliga: Die Südwest-Clubs im Check

Die Saison 2021/22 ist gestartet. Mit dabei: die TSG Hoffenheim, der SC Freiburg und der SC Sand. Was hat sich geändert und wo werden die Vereine am Ende landen? Der Teamcheck.  mehr...

STAND
AUTOR/IN