Isabella Hartig von der TSG 1899 Hoffenheim (li.) im Duell mit Janina Minge vom SC Freiburg (Foto: Imago, foto2press)

Fußball | DFB-Pokal der Frauen Freiburg schlägt Hoffenheim - und trifft im Pokalfinale auf Wolfsburg

Der SC Freiburg ist nach einem 2:0-Sieg bei der TSG Hoffenheim ins DFB-Pokal der Frauen eingezogen. Dort trifft das Team von Trainer Jens Scheuer auf den VfL Wolfburg.

Die Frauen des SC Freiburg stehen erstmals in ihrer Vereinsgeschichte im Finale des DFB-Pokals. Das Team von Trainer Jens Scheuer gewann das Duell der Halbfinal-Debütanten bei der TSG Hoffenheim mit 2:0 (1:0). Janina Minge (27.) brachte die Gäste in Führung, Nationalspielern Giulia Gwinn (50.) legte nach der Pause nach. Dem hatte die TSG nichts mehr entgegenzusetzen.

SC-Trainer Jens Scheuer sagte nach dem Finaleinzug seines Teams voller Stolz: "Die Freude und Erleichterung sind einfach riesig. Wir haben es so oft versucht und sind immer wieder gescheitert. Jetzt haben wir es geschafft und fahren nach Köln. Wahnsinn!"

Im Finale am 1. Mai (17.15 Uhr live im Ersten) treffen die Freiburgerinnen auf die Frauen des VfL Wolfsburg, die den FC Bayern München im zweiten Halbfinale deutlich mit 4:0 besiegt haben.

STAND