Denis Zagaria von den Stuttgarter Kickers jubelt nach seinem Treffer gegen Greuther Fürth.  (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Fußball | DFB-Pokal

Muani, Trapp, Götze - Stuttgarter Kickers freuen sich auf Frankfurts "unglaubliche Namen"

STAND
REDAKTEUR/IN
SWR, jh

Die Stuttgarter Kickers treffen in der zweiten Runde des DFB-Pokals auf Eintracht Frankfurt und glauben an ihre kleine Chance. Es wäre nicht das erste Mal, dass sie die Eintracht aus dem Pokal werfen.

Als sich die Spieler von Eintracht Frankfurt am vergangenen Mittwochnachmittag auf ihre Champions-League-Partie gegen die Tottenham Hotspurs vorbereitet haben, saß Ivo Colic am Schreibtisch und hat für sein Jura-Studium gelernt. Später hat Colic, Mittelfeldspieler bei den Stuttgarter Kickers, vor dem TV-Bildschirm verfolgt, wie die Frankfurter in London zwar 2:3 verloren, aber ein bemerkenswertes Spiel zeigten. "Der Kontrast ist schon ganz witzig und spannend. Ich sitze am Schreibtisch und die Gegner am Dienstag spielen Champions League", sagt Colic.

Stuttgarter Kickers empfangen Eintracht Frankfurt

Am Dienstag (18 Uhr) empfangen die Kickers im Gazi-Stadion auf der Waldau Eintracht Frankfurt. "Frankfurt, Europa-League-Sieger, das ist eine Hausnummer. Davon wird man später den Kindern erzählen", sagt der 23-Jährige. Dass er dann auf Spieler wie Mario Götze, Kolo Muani und Kevin Trapp trifft, kann er noch nicht so richtig glauben. "Das sind unglaubliche Namen, aber wir werden alles versuchen, was zu holen."

"Die Chancen sind natürlich sehr, sehr, sehr klein. Aber sie bestehen."

Ausverkauftes Gazi-Stadion auf der Waldau

Das Gazi-Stadion auf der Waldau ist ausverkauft - das erste Mal seit 16 Jahren. 10.000 Zuschauer werden da sein. "Es ist ein sehr, sehr schönes Erlebnis und eine Bestätigung für den Verein", sagt Marc Stein, Sportdirektor der Stuttgarter Kickers. "Es ist nicht selbstverständlich, als Oberligist in der zweiten Runde des DFB-Pokals dabei zu sein."

Das sei eine Auszeichnung und der Beleg, dass die Kickers auf dem richtigen Weg seien. "Aber der Weg soll weitergehen. Wir wollen aus der Oberliga Baden-Württemberg raus in die Regionalliga, das ist der Fokus." Die Kickers sind aktuell Tabellenführer. Für die Pokalpartie gegen den hessischen Bundesligisten werde man das lediglich für ein paar Tage ausblenden. "Wir hoffen, dass sich eine Menge Leute anstecken lassen und wir auch in der Oberliga ein paar weitere Fans begrüßen dürfen." Der möglicherweise in Bestbesetzung antretende Traditionsverein stehe wieder mehr im Fokus, meinte Stein bei der Pressekonferenz am Montag. "Das ist das, was wir uns wünschen."

1987 gelang den Kickers gegen Frankfurt die Überraschung

Einmal trafen die Stuttgarter Kickers und Eintracht Frankfurt bisher im DFB-Pokal aufeinander. 1987 war das - im Viertelfinale. Für Frankfurt standen unter anderem Größen wie Charly Körbel auf dem Feld. Aber die Kickers, damals Zweitligist, gewannen gegen den Bundesligisten durch Tore von Arthur Jeske, Hans Hein und Dirk Kurtenbach 3:1. Und zogen letztlich sogar ins Finale des DFB-Pokals ein. Zum Pokalsieg reichte es gegen den Hamburger SV trotz Führung zwar nicht (1:3), dennoch war das der größte Erfolg in der Pokal-Geschichte der Kickers.

So weit denkt auf der Waldau aber momentan niemand. "Wir wollen zeigen, dass wir eine tolle Stimmung haben, dass wir geile Fans haben, dass wir ein Fußballfest feiern können. Und wer weiß, was möglich ist", sagt Stein.

STAND
REDAKTEUR/IN
SWR, jh

Mehr Fußball

Freiburg

Fußball | Bundesliga Freiburgs Gregoritsch will Ex-Club ärgern

Michael Gregoritsch wartet auf sein erstes Tor für den SC Freiburg nach der Winterpause. Gegen den FC Augsburg dürfte er besonders motiviert sein. Trainer Christian Streich lobt einen seiner
Ex-Profis.

Stadion SWR1 Baden-Württemberg

Mainz

Fußball | Bundesliga Leistungsgarant Leandro Barreiro: Mainz 05 erwartet intensives Spiel gegen Bochum

Erst das Unentschieden in Stuttgart, dann knapp verloren gegen Dortmund. Das dritte Spiel in dieser Woche, am Samstag gegen den VfL Bochum (15:30 Uhr), wollen die Mainzer endlich gewinnen.

Hoffenheim

Fußball | Bundesliga Hoffenheim mit großen Personalsorgen

Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim plagen vor dem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach enorme Personalsorgen.