Dirk Kunert (Foto: Imago, Martin Hoffmann)

Bundesliga | FSV Mainz 05 U23-Coach Kunert muss gehen

Der 1. FSV Mainz 05 hat seinen U23-Coach Dirk Kunert vom Dienst freigestellt.

Kunert bleibt bis 2019 an den Bundesligisten gebunden und man "werde in Richtung Sommer gemeinsam mit ihm überlegen, wie wir seine große Qualität weiter im Sinne des Vereins nutzen können", sagte 05-Sportvorstand Rouven Schröder.

Wie die Mainzer mitteilten, übernimmt bis zum Saisonende der Junioren-Cheftrainer Thomas Krücken. Dieser wird von Co-Trainer Fabian Gerber unterstützt.

In der Begründung für den Wechsel wählte Schröder klare Worte: "In der Bewertung der laufenden Saison sind wir sowohl mit den Ergebnissen als auch mit der Entwicklung der einzelnen Spieler in der U23 nicht zufrieden. Wir benötigen deshalb nun auch jetzt schon die Zeit bis zum Saisonende, gewisse Prozesse zu überprüfen, um bestmöglich für den Sommer gerüstet zu sein und um weitere wichtige Entscheidungen zu treffen. Dazu werden wir in Ruhe einen Trainer auswählen, der unserer höchsten Ausbildungsmannschaft im Nachwuchsleistungszentrum ab Sommer vorstehen wird."

Kunert hatte die U23 nach dem Abstieg in die Regionalliga zu Saisonbeginn von Sandro Schwarz übernommen, der Cheftrainer des Bundesliga-Teams wurde. Die U23 belegt in der Regionalliga Südwest nur den zehnten Tabellenplatz.

STAND