Fastnachtstrikot (Foto: Imago, Martin Hoffmann)

Bundesliga | FSV Mainz 05 Das Fastnachtstrikot als Glücksbringer?

Mit dem Dom im Hintergrund posierte Anthony Ujah im neuen Fastnachtstrikot über den Dächern von Mainz. Gegen den FC Bayern soll das neue Jersey möglichst als Glücksbringer fungieren.

Traditionell wird der FSV Mainz 05 im letzten Heimspiel vor dem Rosenmontag im eigens entworfenen Fastnachtstrikot auflaufen. Der Gegner? Kein geringerer als der FC Bayern München. Gegen den souveränen Bundesliga-Tabellenführer sind die Mainzer klarer Außenseiter. Das Fastnachtstrikot soll das nötige Glück bringen, um doch eine Überraschung zu schaffen.

Die bisherige Bilanz der Rheinhessen im Fastnachtslook ist ausgeglichen. Erstmals wurde das Trikot anlässlich des 111-jährigen Jubiläums des Vereins im Jahr 2016 getragen. Zu dem närrischen Anlass gab es einen 1:0-Erfolg gegen Borussia Mönchengladbach. Christian Clemens, der inzwischen auf das Karnevalstrikot der Kölner umgestiegen ist, erzielte den Siegtreffer. In der vergangenen Saison zahlte sich der Trikotwechsel auf das Sondermodell allerdings nicht aus. Gegen Bremen verloren die Nullfünfer 0:2.

In diesem Jahr wäre also wieder ein Sieg an der Reihe - auch wenn es gegen den deutschen Rekordmeister geht. Stürmer Anthony Ujah strahlt auf den Bildern in jedem Fall Vorfreude aus.

STAND