leonardo bittencourt (Foto: Imago, imago)

Bundesliga | TSG 1899 Hoffenheim Hoffenheim verpflichtet Leonardo Bittencourt

Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim hat Leonardo Bittencourt vom Absteiger 1. FC Köln verpflichtet. Das gab der Klub am Montag bekannt.

Bittencourt war ursprünglich noch bis 2021 an die Kölner gebunden, darf den Klub dank einer Ausstiegsklausel für eine Ablöse von sechs Millionen Euro jedoch vorzeitig verlassen. Beim frisch gebackenen Champions-League-Teilnehmer Hoffenheim unterschrieb der 24-Jährige einen Vertrag bis Sommer 2023.

"Leonardo Bittencourt ist ein technisch starker und beweglicher Spieler, der über einen sehr guten Antritt verfügt und im Eins gegen Eins extrem schwer zu verteidigen ist. Er findet immer wieder Lösungen auch in engen Räumen und wird unserem Spiel gerade gegen tief stehende Gegner sehr guttun", sagte Hoffenheims Sportdirektor Alexander Rosen. Bittencourt ist die erste externe Neuverpflichtung der Kraichgauer.

Ersatz für Gnabry und Uth

Der variabel einsetzbare Offensivspieler soll einen Teil der Lücke schließen, die in Hoffenheim durch die Abgänge von Serge Gnabry (Bayern München) und Mark Uth (Schalke 04) entsteht. Bislang absolvierte Bittencourt für Borussia Dortmund, Hannover 96 und den 1. FC Köln insgesamt 129 Spiele in der höchsten deutschen Spielklasse. Dabei erzielte er 17 Tore, 23 Treffer bereitete er vor.

STAND