Polizeipräsenz beim Spiel des FCK auf dem Betzenberg.  (Foto: IMAGO, IMAGO / Eibner)

Fußball | Sicherheit

Teure Polizeieinsätze: Durchschnittlich 142.800 Euro pro FCK-Heimspiel

STAND
REDAKTEUR/IN
SWR

Die Polizeieinsätze bei Fußballspielen in der laufenden Saison kosten das Land Rheinland-Pfalz bislang mehr als 2,4 Millionen Euro. Das geht aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage der CDU hervor. Allein die zehn Heimspiele des 1. FC Kaiserslautern schlagen mit gut 1,4 Millionen Euro zu Buche.

Den Großteil der Summe machen Polizeieinsätze bei den zwei großen Fußballvereinen in Rheinland-Pfalz aus, bei Zweitligist 1. FC Kaiserslautern und Bundesligist FSV Mainz 05. Die Roten Teufel sind bei den Kosten klarer Spitzenreiter. Das geht aus einer Antwort des Ministeriums des Innern und für den Sport auf eine Anfrage des CDU-Abgeordneten Matthias Lammert hervor.

In der aktuellen Saison 2022/23 belaufen sich die Kosten für die Polizeieinsätze bei den neun Bundesliga-Heimspielen des 1. FC Kaiserslautern sowie beim DFB-Pokalspiel gegen den SC Freiburg auf insgesamt 1.428.371,99 Euro. Dies bedeutet: durchschnittlich kostet ein Einsatz auf dem Betzenberg rund 142.800 EUR. Weit hinter Kaiserslautern rangiert Erstligist FSV Mainz 05 mit Einsatzkosten von 494.520,31 Euro. Platz drei belegt der SV Eintracht Trier 05 in der Regionalliga Südwest mit 203.750,59 Euro.

Große Unterschiede in der Regionalliga

Innerhalb der Regionalliga gibt es erhebliche Unterschiede bei den Summen. Während für die Einsätze bei Wormatia Worms bereits etwa 165.000 EUR ausgegeben wurden, fielen bei Rot-Weiß Koblenz und der zweiten Mannschaft von Mainz 05 bisher nur rund 23.000, beziehungsweise 15.000 Euro an. Einen vierstelligen Betrag kosten bisher Einsätze in der Oberliga Saar-Pfalz.

Noch übersichtlicher wird es dann bei Vereinen wie dem FC Karbach oder den Sportfreunden Eisbachtal. Hier bewegen sich die Summen um 300 Euro. "Schlusslicht" ist die TSG Pfeddersheim mit 186,87 Euro Besonders günstig für die Steuerzahlenden sind in dieser Saison bisher Vereine wie der FV Engers 07, TuS Mechtersheim oder FK Pirmasens. Hier gab es für die Polizei bisher nichts zu tun.

Polizeikosten-Streit zwischen Bremen und der DFL

Bei Fussballspielen in Rheinland-Pfalz wurden bislang vier Polizisten bei Einsätzen verletzt. Laut Innenministerium alle bei Heimspielen von Mainz 05. Die Fussballvereine wollen die Polizeieinsätze in den Stadien bislang nicht mitbezahlen. Rheinland-Pfalz setzt sich dagegen wie das Land Bremen dafür ein, dass die Vereine die Kosten übernehmen. Seit Jahren gibt es einen Rechtsstreit darüber, und zwar zwischen dem Land Bremen und der Deutschen Fußball Liga. Eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts darüber steht aus.

STAND
REDAKTEUR/IN
SWR

Mehr Fußball

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Fix! Ahamada verlässt Stuttgart und wechselt zu Crystal Palace

Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart verliert kurz vor Ende der Transferfrist seinen Stammspieler Naouirou Ahamada.

Sport kompakt SWR1 Baden-Württemberg

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga FCK legt nach: de Preville kommt aus Frankreich

Der 1. FC Kaiserslautern hat auf dem Transfermarkt noch einmal zugeschlagen. Der Zweitligist verpflichtete den französischen Angreifer Nicolas de Preville.

Mainz

Fußball | DFB-Pokal Mainz-Coach Svensson: "Es ist eine richtig geile Herausforderung"

Mit dem Ausrufezeichen in der Liga will Mainz 05 am Mittwoch auch ein Statement im Pokal gegen die Bayern setzen. Der deutliche und überlegene 5:2-Sieg gegen Bochum hat das rheinhessische Selbstvertrauen gestärkt. Das sollen auch die Münchner spüren.