Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann freut sich auf den Restart der Fußball-Bundesliga.  (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Fußball | Bundesliga

VfB-Fan Kretschmann freut sich auf Bundesliga-Restart und lobt Streich

STAND
INTERVIEW
Daniel Günther
ONLINEFASSUNG
Nicole Schmitt

Nach der langen Winterpause ist die Bundesliga mit dem 1:1 (0:1) zwischen Leipzig und Bayern wieder gestartet. Auch Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) freut sich, dass es wieder los geht und drückt den Klubs aus dem Land die Daumen.

"Zusammenstehen in der Krise" - so lautete das Motto des diesjährigen Neujahrsempfangs der baden-württembergischen Landesregierung. Zu dem begrüßte Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Freitagabend rund 500 Gäste im Kulturhaus Baden-Baden. Neben politischen und gesellschaftlichen Themen äußerte er sich dabei auch zum Restart der Fußball-Bundesliga. Auf Zusammenhalt in der Krise hofft der Landesvater auch bei seinem Herzensverein, dem VfB Stuttgart.

"Leider kann ich nicht so oft Spiele im Stadion besuchen, aber ich fiebere natürlich immer mit", sagte Kretschmann zum Wiederbeginn der Bundesliga. "Ganz besonders" mit den Schwaben, denn "ich bin ja ein VfB-Fan", so der Ministerpräsident weiter.

Kretschmann wünscht Freiburg "alles Gute" und sieht Hoffenheim "stabil im Mittelfeld"

Neben den Stuttgartern drückt Kretschmann aber auch den anderen Bundesliga-Vereinen aus Baden-Württemberg die Daumen. "Freiburg wünsche ich wirklich alles Gute, dass sie an der Spitze bleiben, vielleicht ganz an die Spitze kommen", sagte der 74-Jährige. "Hoffenheim ist ja stabil im Mittelfeld. Die brauchen keine Angst nach unten, sondern können Zuversicht nach oben haben".

Mit den drei Vereinen aus dem Land sei daher alles vertreten: "Spitze, Mittelfeld und auch die Kämpfe gegen den Abstieg". Das mache den Fußball spannend und interessant.

Kretschmann lobt Freiburgs Christian Streich

Ganz besonders freut sich Kretschmann über Freiburgs Trainer Christian Streich als Repräsentant seines Landes. "Er ist nicht nur ein großes Original, der sich vor allem auch nicht scheut, öffentlich badisch zu sprechen, sondern er macht seinen Job in einer ganz besonderen Weise, wie ihn kein anderer Trainer macht", lobte der Ministerpräsident. Streich mache aber nicht nur seinen Job als Trainer "rundum gut", sondern setze sich mit seinen Botschaften "an uns alle" für mehr Zusammenhalt ein.

STAND
INTERVIEW
Daniel Günther
ONLINEFASSUNG
Nicole Schmitt

Mehr Fußball

Karlsruhe

Fußball | 2. Bundesliga Auftakt gegen Paderborn: Startelf-Garantie für KSC-Stürmer Kaufmann

Stürmer Mikkel Kaufmann wird nach einer guten Wintervorbereitung beim Rückrunden-Start des Karlsruher SC in der Startelf stehen.

Sandhausen

Fußball | 2. Bundesliga SV Sandhausen verpflichtet Ex-VfB-Stürmer Hamadi Al Ghaddioui

Der SV Sandhausen ist auf der Suche nach einem Angreifer fündig geworden: Hamadi Al Ghaddioui, ehemaliger Stürmer unter anderem beim VfB Stuttgart, wechselt zu den Kurpfälzern.

SWR Aktuell am Nachmittag SWR Aktuell

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga Vor dem Rückrundenstart: Die Euphorie rund um den FCK ist riesig

Es ist fast schon ein bisschen beängstigend. Die Verantwortlichen des 1. FC Kaiserslautern predigen Demut und Zurückhaltung, die Fans aber gehen extrem euphorisch in die Rückrunde. Der Traum vom Aufstieg überstrahlt vieles.

SWR Aktuell am Nachmittag SWR Aktuell