STAND

Neuigkeiten, Neuzugänge, Verletzte und vieles mehr. Am Ball bleiben mit dem Fußball-Ticker für die Klubs aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

+++ SV Sandhausen trennt sich von Offensivspieler Peña Zauner +++

05.08., 09:25 Uhr: Fußball-Zweitligist SV Sandhausen hat sich von Enrique Peña Zauner getrennt. Der noch bis 30. Juni 2022 laufende Vertrag mit dem Offensivspieler sei in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst worden, teilte der Verein mit. Der 21 Jahre alte Deutsch-Venezuelaner war 2019 nach Sandhausen gekommen, zuvor hatte Peña Zauner in der U19 von Borussia Dortmund gespielt.

+++ Flick startet erstes Training in Stuttgart +++

04.08., 14:35 Uhr: Hansi Flick wird sein erstes Training als Nachfolger von Bundestrainer Joachim Löw am 30. August in Stuttgart leiten. Das geht aus dem Ablaufplan der Fußball-Nationalmannschaft für die ersten Länderspiele der neuen Saison hervor. Demnach wird der 56 Jahre alte Flick sein erstes Aufgebot bereits am Abend zuvor (29. August) in der Schwaben-Metropole versammeln. In der WM-Qualifikation stehen Anfang September gleich drei Partien gegen Liechtenstein in St. Gallen (2.9.), in Stuttgart gegen Tabellenführer Armenien (5.9.) und erneut auswärts in Reykjavik gegen Island (8.9.) für Flick an.

+++ Löws früherer Co-Trainer Thomas Schneider verlässt den DFB +++

03.08., 11:33 Uhr: Der frühere Co-Trainer von Joachim Löw, Thomas Schneider, verlässt mit sofortiger Wirkung den Deutschen Fußball-Bund. Der 48 Jahre alte Chefscout und der Verband einigten sich auf "eine einvernehmliche Aufhebung des ursprünglich bis zur Weltmeisterschaft 2022 in Katar gültigen Vertrages", wie der DFB bekanntgab.

Schneider sagte, er sei sehr dankbar für die Zeit beim Verband. "Ich habe aber vor allem nach der Euro gemerkt, dass ich wieder näher an einer Mannschaft arbeiten, in Entscheidungsprozesse eingebunden und mehr Verantwortung übernehmen möchte."

Der frühere Trainer des VfB Stuttgart war von 2014 bis 2018 Assistent des ehemaligen Bundestrainers Löw und übernahm nach dem schwachen  Abschneiden bei der WM in Russland 2018 die Rolle des Chefscouts. 

+++ Stuttgarter Auswärtsspiel in Leipzig vor bis zu 23.500 Zuschauern +++

02.08., 21:02 Uhr: Der VfB Stuttgart könnte beim Auswärtsspiel in Leipzig vor bis zu 23.500 Zuschauern auflaufen. Wie der sächsische Fußballverein am Montagabend bekannt gab, wurde ein entsprechendes Schutz- und Hygienekonzept von RB Leipzig, das gemeinsam mit dem Fanverband und dem Fanprojekt Leipzig erarbeitet wurde, vom Leipziger Gesundheitsamt genehmigt. Damit wäre die Red-Bull-Arena, die nach dem Umbau jetzt 47.069 Zuschauer fasst, zu 50 Prozent ausgelastet. Allerdings darf die Sieben-Tage-Inzidenz am 20. August beziehungsweise 11. September die Marke von 35 nicht überschritten haben. Für das Stuttgart Spiel gehen 21.000 Tickets in den Verkauf, 2.000 Karten sind für den Hospitality-Bereich vorgesehen.

+++ Doppeltest gegen Straßburg: Freiburg mit einem Sieg und einer Niederlage +++

02.08., 15:01 Uhr: Fußball-Bundesligist SC Freiburg hat den zweiten Vergleich beim Doppeltest gegen den französischen Erstligisten Racing Straßburg am Samstagabend im Meinau-Stadion mit 2:1 (1:1) gewonnen. Dominique Heintz (88.) erzielte per Elfmeter den späten Siegtreffer. Zuvor hatte Guillaume Furrer (3.) den SC früh in Führung gebracht. Mehdi Chahiri gelang der zwischenzeitliche Ausgleich (29.). Das erste Testspiel hatten die Breisgauer zuvor mit 1:2 (0:1) verloren. Kevin Gameiro (39.) und Waris Majeed (64.) waren für die Elsässer erfolgreich. Yannik Keitel (89.) gelang lediglich noch das Anschlusstor für die Freiburger. Im DFB-Pokal gastieren die Freiburger am kommenden Sonntag (8. August) bei den Würzburger Kickers. Am 14. August treten die Badener im ersten Saisonspiel der Bundesliga bei Arminia Bielefeld an.

+++ Mainz gewinnt 120-Minuten-Test gegen Italiens Erstligist CFC Genua +++

31.07., 20.57 Uhr: Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 hat einen XXL-Test über 120 Minuten gegen den italienischen Erstligisten CFC Genua für sich entschieden. Das Team von Trainer Bo Svensson setzte sich am Samstag in Mainz nach zweimal 60 Minuten mit 3:2 (2:1) durch und bewies damit eine Woche vor dem Pflichtspielstart im Pokal beim SV Elversberg eine solide Form.

Jonathan Burkardt (14. Minute), Jean-Paul Boetius (49.) und EM-Starter Adam Szalai (96.) erzielten die Treffer für die 05er, zwischenzeitlich hatten Aleksandar Buksa (32.) und Flavio Bianchi (77./Foulelfmeter) für die Gäste aus Italien ausgeglichen. Bereits vor dem Spiel hatten die 05er mitgeteilt, dass U21-Europameister Anton Stach mit sofortiger Wirkung von Greuther Fürth nach Mainz wechselt. "Anton ist ein junger, sehr talentierter Spieler, der in der vergangenen Saison mit seiner Mannschaft den Aufstieg in die Bundesliga geschafft und an diesem Erfolg mit guten Leistungen einen wesentlichen Anteil hatte", sagte Sportdirektor Martin Schmidt. Stach unterschrieb für drei Jahre bis Juni 2024 mit Option auf eine weitere Saison.

+++ Hoffenheims Bebou mit Coronavirus infiziert +++

31.07., 19.46 Uhr: Angreifer Ihlas Bebou vom Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Das gaben die Kraichgauer am Samstag bekannt. Der 27 Jahre alte Nationalspieler Togos begab sich unverzüglich in häusliche Quarantäne. Die Test-Ergebnisse des restlichen Kaders sowie der Mitglieder des Trainer- und Funktionsteams waren laut TSG allesamt negativ.

+++ Freiburg verliert Testspiel gegen Straßburg+++

31.07.,18:32 Uhr Fußball-Bundesligist SC Freiburg hat den ersten Vergleich beim Doppeltest gegen den französischen Erstligisten Racing Straßburg im Meinau-Stadion mit 1:2 (0:1) verloren. Yannik Keitel (89.) gelang das Anschlusstor für die Sport-Club. Kevin Gameiro (39.) und Waris Majeed (64.) waren für die Elsässer erfolgreich. Um 18.30 Uhr ist der Anpfiff des zweiten Testspiels gegen Straßburg am Samstag. Im DFB-Pokal gastieren die Freiburger am kommenden Sonntag (8. August) bei den Würzburger Kickers. Am 14. August treten die Badener im ersten Saisonspiel der Bundesliga bei Arminia Bielefeld an.

+++ VfB holt neuen Marketingvorstand vom FC Bayern +++

29.07., 12:14 Uhr: Der Vorstand des Fußball-Bundesligisten ist wieder komplett. Rouven Kasper übernimmt zum Jahreswechsel die Position des Vorstands Marketing & Vertrieb. Das teilte der Verein am Donnerstag mit. Der 39-jährige Sport-Ökonom wechselt vom FC Bayern München zum VfB. "Wir sind sehr froh, mit Rouven Kasper einen Vorstand gefunden zu haben, der uns mit Dynamik und frischen Ideen überzeugt hat und zugleich auf vielfältige Erfahrung und ein starkes Netzwerk in der Fußball-Branche zurückgreifen kann und dazu noch aus der Region kommt", lobt Präsident Claus Vogt den Neuzugang. "Der VfB ist mein Heimatclub. Auch deshalb ist es etwas ganz Besonderes für mich und eine große Ehre, den Vorstand dieses großen, traditionsreichen Clubs zu komplettieren", freut sich Kasper auf seine neue Aufgabe.

+++ Stammtorwart Gersbeck verletzt sich im Training +++

28.07., 17:08 Uhr: Dem Karlsruher SC droht möglicherweise ein Ausfall von Stammtorhüter Marius Gersbeck. Der 26-Jährige knickte am Mittwoch im Training mit dem rechten Sprunggelenk um und musste die Einheit vorzeitig beenden, wie der Fußball-Zweitligist mitteilte. Ob es sich um eine schwerwiegende Verletzung handele, könne zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden, hieß es weiter. Zunächst würden weitere Untersuchungen folgen. Nach dem 3:1-Sieg zum Saisonstart beim FC Hansa Rostock am vergangenen Samstag bestreiten die Badener an diesem Freitag (18.30 Uhr) gegen den SV Darmstadt 98 ihr zweites Saisonspiel.

+++ Cissé fehlt dem VfB Stuttgart mehrere Wochen +++

27.07., 15:57 Uhr: Der VfB Stuttgart muss für mehrere Wochen auf Mittelfeldspieler Momo Cissé verzichten. Der 18-Jährige erlitt vergangene Woche im Testspiel gegen Arminia Bielefeld eine Absplitterung am Mittelfußknochen, wie der Fußball-Bundesligist am Dienstag mitteilte. Damit falle der Guineer voraussichtlich für die kommenden vier bis sechs Wochen aus, hieß es weiter. Cissé ist damit nach Neuzugang Chris Führich und Silas Katompa Mvumpa der nächste Offensivakteur, der dem VfB beim Bundesliga-Saisonstart am 14. August gegen die SpVgg Greuther Fürth fehlen wird.

Fußball | Bundesliga Mislintat gibt Matarazzo Jobgarantie

Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat hat VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo eine Jobgarantie gegeben. Das sagte der 48-Jährige in einem Interview mit der Zeitschrift "Kicker".  mehr...

+++ Muskelfaserriss: Kaiserslautern muss auf Hercher verzichten +++

27.07., 12:21 Uhr: Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern muss einem Medienbericht zufolge in den kommenden Wochen auf Außenverteidiger Philipp Hercher verzichten. Dies berichtet die "Rheinpfalz" am Dienstag. Eine MRT-Untersuchung am Montag zeigte demnach, dass der 25-Jährige beim 0:0 zum Saisonauftakt gegen Eintracht Braunschweig einen Muskelfaserriss erlitt. Hercher musste bereits nach 32 Minuten ausgewechselt werden.

+++ Muskelfaserriss bei Adamyan: TSG muss auf Stürmer verzichten +++

25.07. 13:16 Uhr: Die TSG Hoffenheim muss in den kommenden Wochen auf Angreifer Sargis Adamyan verzichten. Der 28-Jährige hat sich im Trainingslager in Rottach-Egern einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zugezogen, wie die Kraichgauer am Sonntag mitteilten. Die Ausfallzeit bei Adamyan soll demzufolge zwei bis drei Wochen betragen. Damit könnte der Stürmer dem Team von Trainer Sebastian Hoeneß in der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde und womöglich auch beim Start in die neue Bundesliga-Saison fehlen.

+++ TSG Hoffenheim mit Remis im Test gegen Fürth +++

24.07., 17:02 Uhr: Mit einem Remis reist die TSG Hoffenheim aus dem Trainingslager in Rottach-Egern am Tegernsee ab. In einem Testspiel trennte sich die Mannschaft von Trainer Sebastian Hoeneß von Bundesliga-Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth 2:2. Die Tore für Hoffenheim in der 105 Minuten langen Partie erzielten Jacob Bruun Larsen (41. Minute) und Georginio Rutter (87.). Branimir Hrgota (2.) und Havard Nielsen (37.) hatten die Kleeblätter mit 2:0 in Führung geschossen.

+++ VfB Stuttgart gewinnt 5:2 gegen Bielefeld, Neuzugang Führich verletzt +++

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hat das Testspiel gegen Arminia Bielefeld 5:2 (2:1) gewonnen. Gespielt wurden zwei Mal 60 Minuten. Roberto Massimo (34./39.Minute) hatte die Stuttgarter im österreichischen Kitzbühel mit einem Doppelpack in Führung gebracht. Noch vor der Pause konnte Florian Krüger (40.) den Anschlusstreffer erzielen. Nach zahlreichen Wechseln im zweiten Durchgang ging vor allem beim VfB der Spielfluss verloren, so dass Bielefeld durch Joakim Nilsson (73.) noch der Ausgleich gelang. Ein Tor von Erik Thommy und zwei von Mo Sankoh entschieden das Spiel zugunsten des VfB.

Während des Spiels hat Neuzugang Chris Führich hat einen Bruch des rechten Schlüsselbeins erlitten. Der 23-Jährige, der operiert werden muss, kam vom SC Paderborn. Wie lange er ausfällt, ist noch unklar.

+++ SC Freiburg mit 0:0 gegen Leverkusen +++

23.07., 16:10 Uhr: Der SC Freiburg ist auch im dritten Testspiel in der Vorbereitung auf die neue Saison der Fußball-Bundesliga ungeschlagen geblieben. Die Mannschaft von Trainer Christian Streich trennte sich von Ligakonkurrent Bayer 04 Leverkusen in Wattens bei Innsbruck 0:0. Die beste Chance auf den Siegtreffer vergab der in der zweiten Halbzeit eingewechselte Roland Sallai (88. Minute), der an die Unterkante der Latte schoss. Der Ungar war erstmals in der Vorbereitung im Einsatz, so wie die anderen verspätet ins Training eingestiegenen Nationalspieler Christian Günter, Philipp Lienhart und Wooyeong Jeong. Für den Sport-Club war das Testspiel der Abschluss des Trainingslagers in Österreich. Nach einer letzten Einheit in Schruns wird der SC nach Freiburg zurückreisen.

+++ Nordtveit, Belfodil und Stafylidis verlassen TSG-Trainingslager +++

22.07., 13:40 Uhr: Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim muss sein Trainingslager in Rottach-Egern ohne das Trio Havard Nordtveit, Ishak Belfodil und Konstantinos Stafylidis fortsetzen. Die beiden Defensivspieler und Stürmer Belfodil reisten am Donnerstag vorzeitig ab. Nordtveit hatte sich in einer Einheit am Oberschenkel verletzt, ihm droht nach einem schweren Jahr mit vielen Zwangspausen ein weiterer Ausfall. Erstmals dabei war am Donnerstag Stammkeeper Oliver Baumann, der vorher noch individuell in der Heimat trainiert hatte, nachdem er im Endspurt der vergangenen Spielzeit eine verletzungsbedingte Pause eingelegt hatte.

+++ Drittligist Kaiserslautern muss zunächst auf Senger verzichten +++

21.07., 14:46 Uhr: Der 1. FC Kaiserslautern muss zum Auftakt der 3. Liga auf Abwehrspieler Marvin Senger verzichten. Der 21-Jährige erlitt im Training eine tiefe Schnittwunde am Spann, die genäht werden musste. Bis die Wunde verheilt ist, muss Senger vorerst pausieren. Der Defensivspieler fällt somit für das Auftaktspiel der Pfälzer am Samstag (14 Uhr) im Fritz-Walter-Stadion gegen Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig aus.

+++ Hoffenheims Nordtveit verletzt +++

21.07., 12:49 Uhr: Die TSG 1899 Hoffenheim muss wohl einen weiteren Ausfall von Defensivspieler Havard Nordtveit befürchten. Der 31 Jahre alte Norweger musste nach Angaben des "Kicker" eine Einheit im Trainingslager in Rottach-Egern wegen Problemen im rechten Oberschenkel abbrechen. Eine Diagnose stand zunächst aus. Ein Fußbruch und weitere Verletzungen hatten dem Routinier in den vergangenen 13 Monaten zu schaffen gemacht, in der abgelaufenen Bundesliga-Spielzeit machte er gerade einmal zwölf Spiele.

+++ Mainz 05 testet auch gegen Gaziantep +++

20.07., 11:35 Uhr: Mainz 05 hat einen weiteren Testspielgegner an Land gezogen. Das Team von Trainer Bo Svensson tritt am 27. Juli, um 18 Uhr, im Koasastadion in St. Johann/Tirol gegen den türkischen Erstligisten Gaziantep FK an. Dann treffen die Rheinhessen auch auf einen alten Bekannten: Alexandru Maxim, der von 2017 bis 2020 insgesamt 49 Bundesliga-Spiele für Mainz 05 bestritt, spielt seit vergangenem Sommer für die Türken.

+++ Sandhausen verliert gegen Eintracht Frankfurt +++

17.07., 18:34 Uhr: Der SV Sandhausen hat ein Testspiel gegen Bundesligist Eintracht Frankfurt knapp mit 0:1 (0:1) verloren. Für das Team des neuen Trainers Oliver Glasner traf Serbiens Flügelspieler Filip Kostic in der 33. Minute mit dem entscheidenden Tor des Tages. Für die Eintracht beginnt die Pflichtspielsaison im August mit einer Pokalpartie beim SV Waldhof Mannheim. Sandhausens erstes Zweitliga-Spiel der neuen Saison steigt nächste Woche Sonntag vor eigenem Publikum gegen Fortuna Düsseldorf.

+++ KSC gewinnt dank Hofmann gegen Saarbrücken +++

17.07., 18:01 Uhr: Zweitligist Karlsruher SC hat sein letztes Testspiel der Saisonvorbereitung gegen den Drittligisten 1. FC Saarbrücken mit 1:0 (0:0) gewonnen. Torschützen des Tages für die Badener war Philipp Hofmann in der 62. Minute. Die beste Chance für die Saarländer hatte Minos Gouras (86.). Die rund 350 Zuschauer im Stadion des Karlsruher Wildparks sahen ein über weite Strecken intensiv geführtes Duell, das jedoch insgesamt arm an Torchancen blieb. Eine Woche vor dem Auftakt beim FC Hansa Rostock fehlten auf Seiten des KSC aber Marco Thiede (Gehirnerschütterung), Marc Lorenz (Muskelfaserriss) und Neuzugang Leon Jensen (Kreuzbandriss).  Die einzige Niederlage der Vorbereitung hatte der KSC am vergangenen Wochenende mit 1:3 (0:2) gegen den siebenmaligen russischen Meister Zenit St. Petersburg kassiert. Demgegenüber standen Siege gegen die Drittligisten Viktoria Köln (5:1) und FC Kufstein (Österreich/4:0) sowie ein torloses Remis gegen Türkgücü München.

+++ Freiburg spielt 1:1 im Test gegen Vaduz +++

16.07., 17:21 Uhr: Fußball-Bundesligist SC Freiburg hat im zweiten Testspiel der Saisonvorbereitung einen Sieg verpasst. Vom FC Vaduz, der in der zweiten Schweizer Liga spielt, trennte sich die Mannschaft von Trainer Christian Streich im Österreich-Trainingslager nach zweimal 60 Minuten 1:1 (0:1). Für Freiburg traf Nicolas Höfler (Elfmeter, 74.). Beide Teams hatten zur Pause komplett durchgewechselt. In Schruns testen die Freiburger am 23. Juli noch gegen Bayer Leverkusen. Nach dem DFB-Pokal-Spiel bei den Würzburger Kickers (6. August) eröffnet der SCF seine Saison am 14. August bei Arminia Bielefeld.

+++ 15 000 Zuschauer beim Heimspiel von Kaiserslautern zugelassen +++

16.07., 16:57 Uhr: Der 1. FC Kaiserslautern darf zum Saisonauftakt der 3. Liga wieder Fans im Fritz-Walter-Stadion begrüßen. Zum ersten Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig am 24. Juli sind bis zu 15.000 Zuschauer zugelassen. Die Entscheidung sei nach intensivem Austausch zwischen Verein und den lokalen Sicherheitsbehörden sowie der Prüfung des Schutz- und Hygienekonzepts durch die Stadtverwaltung getroffen worden. Die Zuschauer müssten allerdings strenge Auflagen beachten. So erhielten nur getestete, geimpfte oder genesene Personen Zugang zum Stadion. Zudem werden die Tickets personalisiert und in allen Begegnungsbereichen des Stadions gelte die Maskenpflicht.

+++ Mainka wird Heidenheims Kapitän +++

16.07., 16:06 Uhr: Als Nachfolger von Marc Schnatterer wird Patrick Mainka neuer Kapitän des 1. FC Heidenheim. Trainer Frank Schmidt entschied sich für den 26-jährigen Verteidiger. Die beiden Defensivspieler Norman Theuerkauf und Oliver Hüsing sind Stellvertreter. "Patrick Mainka ist im Laufe seiner Zeit bei uns zum absoluten Leistungsträger gereift und hat Jahr für Jahr mehr Verantwortung auf und neben dem Platz übernommen", sagte Schmidt: "Ich bin deshalb überzeugt, dass er der ideale Kapitän für unsere Mannschaft sein wird." Vereinsikone Schnatterer hatte den Verein verlassen müssen und wechselte zu Waldhof Mannheim.

+++ VfB Stuttgart testet gegen den FC Barcelona +++

15.07., 16:19 Uhr: Der VfB Stuttgart hat den spanischen Spitzenklub FC Barcelona als Testspiel-Gegner in die Mercedes-Benz-Arena eingeladen. Am Samstag, 31. Juli, tritt das Team von Trainer Ronald Koeman um 18 Uhr in der Mercedes-Benz-Arena an. Das Starensemble um Frenkie de Jong, Gerard Piqué und Neuzugang Memphis Depay bereitet sich in Deutschland auf die neue La-Liga-Saison vor. Ob Megastar Lionel Messi ebenfalls mit von der Partie sein wird, ist derzeit noch offen. Laut Medienberichten soll sich der Argentinier jedoch allen Unkenrufen zum Trotz doch noch auf einen neuen Vertrag mit den Katalanen geeinigt haben.

Das genehmigte Infektionsschutz- und Hygienekonzept erlaubt 25.000 Zuschauer. Der Ticket-Verkauf startet am Dienstag, 20. Juni - zunächst nur für Mitglieder und Jahreskarten-Inhaber. Der freie Verkauf startet einen Tag später.

+++ SC Freiburg startet ohne Günter ins Trainingslager +++

15.07., 14:12 Uhr: Noch ohne den deutschen EM-Teilnehmer Christian Günter ist der SC Freiburg ins Trainingslager im österreichischen Schruns gestartet. Der SC-Kapitän wird erst am Sonntag in Schruns erwartet. Die weiteren Nationalspieler Roland Sallai, Philipp Lienhart und Wooyeong Jeong sind dagegen nach ihrem Urlaub pünktlich zum Start des zehntägiges Trainingslagers zurückgekehrt und zählten mit zu den 24 Spielern, die sich am Donnerstag auf die Reise machten. Bei der 15. Vorbereitung des SC in Schruns muss Trainer Christian Streich nur auf Olympia-Teilnehmer Keven Schlotterbeck verzichten. Auch der verletzte Nils Petersen ist nach seiner Meniskus-OP mit dabei und wird sein Reha-Programm in Österreich absolvieren. Das erste Testspiel steht bereits am Freitag (15.00 Uhr) auf dem Programm. Über zweimal 60 Minuten tritt der badische Bundesligist gegen den FC Vaduz an, der in der vergangenen Saison aus der ersten Schweizer Liga abgestiegen ist.

+++ Lange Pause für KSC-Neuzugang Jensen +++

13.07., 13:48 Uhr: Leon Jensen vom Karlsruher SC hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und fällt monatelang aus. Der Neuzugang, der ablösefrei vom FSV Zwickau gekommen war, soll zeitnah operiert werden, wie der badische Zweitligist am Dienstag mitteilte. Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler hatte die schwere Knieverletzung am Sonntag im Testspiel gegen den Drittligisten Türkgücü München im österreichischen St. Ulrich (0:0) erlitten.

+++ Trainingslager: VfB Stuttgart und Mainz 05 testen gegen Liverpool +++

12.07., 14:33 Uhr: Der VfB Stuttgart tritt auch in diesem Sommer im Rahmen seiner Saisonvorbereitung gegen den von Starcoach Jürgen Klopp trainierten FC Liverpool an. Der schwäbische Fußball-Bundesligist trifft bei einem Turnier während seines Kitzbühel-Trainingslagers am 20. Juli auf den 19-maligen englischen Meister. Weiterer Gegner ist am gleichen Tag der FC Wacker Innsbruck, wie der VfB am Montag mitteilte. Drei Tage später feiert auch Mainz 05 ein Wiedersehen mit Jürgen Klopp: Die Rheinhessen testen im Trainingslager in Österreich gegen den FC Liverpool. Die Partie steigt am 23. Juli um 15.15, bis zu 3500 Fans werden für die Partie zugelassen.

+++ Durchsuchung auf der FCK-Geschäftsstelle? +++

10.07., 21:29 Uhr: Wegen staatsanwaltschaftlicher Ermittlungen gegen den Ticket-Zweithändler Viagogo sind die Geschäftsräume von mehreren deutschen Fußball-Profivereinen durchsucht worden - darunter offenbar auch die des VfB Stuttgart und des 1. FC Kaiserslautern. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, sollen die Vereine bei den Ermittlungen in der Rolle der Zeugen sein. Die Staatsanwaltschaft Mannheim hatte bereits am Donnerstag mitgeteilt, dass sie wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung ermittele. Vereine oder Spieler seien aber nicht betroffen. Viagogo dient als Plattform für Ticketverkäufer. Auf den Ticketpreis verlangt Viagogo eine Gebühr, die auch beim Kauf erhoben wird. Bei einigen Fußball-Fans ist die Plattform umstritten, in der Vergangenheit gab es häufig Boykott-Aufrufe.

+++ Frieböse übernimmt Fußballerinnen des SC Sand +++

10.07., 16:10 Uhr: Matthias Frieböse ist neuer Trainer der Bundesliga-Fußballerinnen des SC Sand. Der 37-Jährige folgt laut Vereinsmitteilung vom Samstag auf Alexander Fischinger, der den Klub nach der Trennung von Nora Häuptle zum Klassenerhalt geführt hatte. Frieböse war zuletzt Trainer des Männer-Verbandsligisten SV 08 Kuppenheim.

+++ Mainz 05 mit erfolgreichem Test gegen Würzburg +++

09.07., 18:26 Uhr: Mainz 05 hat sein Testspiel am Freitagabend gegen den Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers mit 2:1 (2:1) gewonnen. Jean-Paul Boetius (21.) und Jeremiah St. Juste (29.) schossen die Tore für die Rheinhessen. Saliou Sane (14.) traf für Würzburg. Am vergangenen Samstag hatten die Rheinhessen den Bezirksligisten TSG Planig mit 11:0 geschlagen. Mainz 05 tritt am 15. August zum Bundesliga-Start gegen RB Leipzig an.

+++ Alexander Hack bleibt Mainz 05 treu +++

08.07., 13:26 Uhr: Innenverteidiger Alexander Hack bleibt dem FSV Mainz 05 treu. Der 27-Jährige hat seinen Vertrag vorzeitig um zwei Jahre bis Juni 2024 verlängert. Hack hat für die Rheinhessen bislang 93 Pflichtspiele (vier Tore) absolviert. "Alexander ist ein echter Teamplayer, der sich nicht scheut voranzugehen", sagt Sportdirektor Martin Schmidt. Nach Ansicht von Trainer Bo Svensson repräsentiert der Abwehrspieler "sehr viel von dem, was wir hier sein wollen". Hack selbst hat "gemerkt, dass mein Weg hier noch nicht zu Ende ist".

+++ Hoffenheimer Saison-Generalprobe gegen Stade Reims +++

08.07., 11:08 Uhr: Die TSG Hoffenheim bestreitet ihre Saison-Generalprobe gegen Stade Reims. Das Duell mit dem französischen Erstligisten findet am 31. Juli (15.30 Uhr) im Rahmen der Saisoneröffnungsfeier vor Zuschauern statt. Zuvor testet die TSG im Trainingslager in Rottach-Egern am 24. Juli gegen Bundesliga-Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Am ersten August-Wochenende steht das erste Pflichtspiel in der 1. Runde des DFB-Pokals beim Drittligisten Viktoria Köln an.

+++ Karlsruher SC gewinnt Testspiel gegen Kufstein mit 4:0 +++

07.07., 20:30 Uhr: Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat in der Vorbereitung auf die kommende Saison einen weiteren Sieg eingefahren. Die Badener gewannen im Rahmen ihres Trainingslagers in Österreich am Mittwochabend ein Testspiel gegen den FC Kufstein mit 4:0 (2:0). Die Tore gegen den österreichischen Drittligisten erzielten Christoph Kobald (11. Minute), Fabian Schleusener (19.), Malik Batmaz (65.) und Lucas Cueto (70.). Das Team von Trainer Christian Eichner ist seit der Sommerpause noch ungeschlagen. Auch seine vorherigen Testspiele gegen den SGV Freiberg (2:0) und den FC Viktoria Köln (5:1) hatte der KSC gewonnen, gegen den Bahlinger SC gab es ein 0:0.

+++ VfB Stuttgart verlängert vorzeitig mit Leonhard Münst +++

07.07., 12:42 Uhr: Leonhard Münst hat beim VfB Stuttgart einen bis zum Sommer 2025 datierten Lizenzspielervertrag unterschrieben. Seit 2013 trägt der 19-jährige Mittelfeldspieler das Trikot mit dem roten Brustring und kam in der vergangenen Saison als A-Jugendlicher bereits zu zehn Einsätzen in der Regionallliga für die U21 der Schwaben. Dabei gelang dem gebürtigen Stuttgarter ein Tor, zudem bereitete er sechs Treffer vor. "Wir haben Leo in den vergangenen Monaten sehr intensiv beobachtet, sowohl in den Spielen der U21 als auch in den Trainingseinheiten, die Leo bei der Profimannschaft absolviert hat. Wir trauen ihm eine sehr gute Entwicklung zu und haben uns deshalb im engen Austausch mit den Verantwortlichen unseres NLZ dazu entschieden, Leo langfristig an den VfB zu binden", sagte Sportdirektor Sven Mislintat.

+++ SC Freiburg verlängert mit Verteidigerin Lisa Karl +++

07.07., 11:40 Uhr: Bundesligist SC Freiburg hat den Vertrag mit Abwehrspielerin Lisa Karl verlängert. Zur neuen Laufzeit machte der Verein am Mittwoch keine Angaben. Die 24-Jährige stammt aus der Jugendabteilung des Sport-Clubs und bestritt bisher 72 Bundesligaspiele und 13 Partien im DFB-Pokal für die Breisgauerinnen.

+++ VfB Stuttgart gewinnt ersten Saison-Test mit 10:1 +++

06.07., 20:09 Uhr: Der VfB Stuttgart hat das erste Testspiel in der Vorbereitung auf die kommende Saison in der Fußball-Bundesliga beim FSV Hollenbach mit 10:1 (4:0) gewonnen. Die Schwaben gingen am Dienstag durch ein Eigentor des baden-württembergischen Verbandsligisten in der 14. Minute in Führung. Danach gelang Mo Sankoh (17./86.) und Philipp Förster (49./Foulelfmeter, 59.) jeweils ein Doppelpack. Die weiteren VfB-Tore erzielten Hamadi Al Ghaddioui (20./Foulelfmeter), Naoui Ahamada (39.), Alou Kuol (69.), Pascal Stenzel (75.) und Philipp Klement (90.).

+++ KSC-Verteidiger Dinger reist verletzt aus Trainingslager ab +++

06.07., 12:52 Uhr: Abwehrspieler Marlon Dinger hat das Trainingslager des Karlsruher SC im österreichischen Neukirchen verlassen. Wie der Zweitligist am Dienstag mitteilte, wird sich der 20-Jährige in der Heimat einer MRT-Untersuchung unterziehen. Es bestehe der Verdacht auf eine Sehnenverletzung im Knie. Dinger hatte seit Beginn des KSC-Camps am vergangenen Wochenende nur individuell trainiert.

+++ FSV Mainz 05 findet hochkarätigen Testspiel-Gegner +++

05.07., 16:42 Uhr: Bundesligist FSV Mainz 05 hat für den letzten Test vor Saisonbeginn einen hochkarätigen Gegner verpflichtet. Wie die Rheinhessen mitteilten, wird der italienische Erstligist CFC Genua 1893 am 31. Juli (17.30 Uhr) in die Mewa Arena kommen. Dabei können sich die Mainzer auf die Unterstützung von aktuell zugelassenen 5000 Fans freuen. Welche Hygieneschutzmaßnahmen für den Einlass erforderlich sind, soll noch gemeinsam mit den lokalen Behörden abgestimmt und im Anschluss bekanntgegeben werden.

+++ FCK spielt unentschieden gegen Unterhaching +++

04.07., 18:10 Uhr: Die Pfälzer trennten sich am Sonntag zum Auftakt des einwöchigen Trainingslagers im italienischen Mals von Drittliga-Absteiger SpVgg Unterhaching 1:1 (0:1). Unterhaching ging bereits in der 8. Minute durch Boipelo Mashigo nach einem Freistoß in Führung. Bis zur Halbzeit schaffte es der FCK nicht auszugleichen. Erst in der 80. Minute traf Mike Wunderlich per Elfmeter zum 1:1. Der nächste Test für die Roten Teufel steht am kommenden Donnerstag (19.00 Uhr) gegen den FC Obermais an.

+++ Gebürtiger Stuttgarter neuer Trainer bei Sampdoria Genua +++

04.07., 15:41 Uhr: Der italienische Erstligist Sampdoria Genua hat einen neuen Trainer. Übungsleiter wird der 45 Jahre alte Roberto D'Aversa, wie der Verein mitteilte. Der in Stuttgart geborene Trainer und frühere Mittelfeldspieler band sich bis zum 30. Juni 2023 an den Verein in der ligurischen Küstenstadt. D'Aversa hatte zuvor den in der zurückliegenden Saison als Tabellenletzter abgestiegenen Klub Parma Calcio trainiert. Er folgt auf Claudio Ranieri.

+++ Deutlicher Testspielerfolg für den Karlsruher SC +++

03.07., 18:48 Uhr: Der Karlsruher SC hat das Testspiel gegen Viktoria Köln 5:1 (0:1) gewonnen. Es war das dritte Vorbereitungsspiel der Badener in der neuen Saison. Die Tore erzielten Marvin Wanitzek (56.FE, 72., 77.), Dominik Kother (60.) und Philipp Hofmann (74.).

Im Anschluss an das Testspiel reiste der KSC nach Neukirchen in Österreich, wo er bis einschließlich 12. Juli sein Trainingslager absolviert.

+++ KSC-Spieler Lorenz fällt mit Muskelfaserriss aus +++

03.07., 18:43 Uhr: Der Karlsruher SC muss auf Marc Lorenz verzichten. Der Mittelfeldspieler hat sich einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen. Das ergab eine MRT-Untersuchung. Ins Trainingslager reist der 32-Jährige dennoch mit.

+++ Hans-Dieter Drewitz als SWFV-Präsident wiedergewählt +++

03.07., 16:03 Uhr: Dr. Hans-Dieter Drewitz bleibt Präsident des Südwestdeutschen Fußballverbands (SWFV). Der 72-Jährige wurde auf dem digital durchgeführten Verbandstag von Vertretern aus rund 220 Vereine wiedergewählt. Neben Dreiwtz wurden Jürgen Veth (1. Vizepräsident), Hans-Jörg Hoch (Vizepräsident Finanzen) und Thomas Bergmann (Vizepräsident Recht) gewählt.

+++ SC Freiburg lässt zu erstem Testspiel knapp 3.000 Zuschauer zu +++

02.07., 18:14 Uhr: Der SC Freiburg lässt zu seinem ersten Testspiel in der Vorbereitung auf die neue Saison knapp 3000 Zuschauer ins Dreisamstadion. Unter Einhaltung geltender Hygiene- und Verhaltensregeln würden für die Partie gegen den 1. FC Saarbrücken am 10. Juli die Haupt- und Osttribüne geöffnet, gab der Club am Freitag bekannt. In einer ersten Phase würden Karten für das Spiel nur an Mitglieder und Dauerkarteninhaber verkauft. Die Trainingseinheiten der Badener indes finden bis auf Weiteres noch ohne Besucher statt.

+++ Frauen-CL: Hoffenheim gegen Valur Reykjavik +++

02.07., 16:02 Uhr: Die Frauen der TSG Hoffenheim treffen in der ersten Qualifikationsrunde der Champions League am 18. August auf Islands Vizemeister Valur Reykjavik. Das ergab die Auslosung am Freitag. Bei einem Sieg hieße der nächste Gegner im Kampf um den Einzug in Runde zwei AC Mailand oder FC Zürich (21. August). Der Spielort für das Mini-Turnier wird zeitnah festgelegt.

+++ Stuttgart: Eigengewächs Egloff muss sich Operation unterziehen +++

02.07., 15:11 Uhr: Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart wird bis auf Weiteres auf Eigengewächs Lilian Egloff (18) verzichten, der sich am Donnerstag einer Operation am Mittelfuß unterziehen musste. "Wir hatten lange die Hoffnung, dass wir die Verletzung konservativ behandeln und so eine Operation umgehen können. Leider hat sich keine dauerhafte Besserung eingestellt, sodass wir uns nach intensiven Beratungen mit Li und den Ärzten zu diesem Eingriff entschieden haben", sagte Sportdirektor Sven Mislintat.

+++ Hoffenheims Fußballerinnen in der Königsklasse gegen Valur Reykjavik +++

02.07., 14:49 Uhr: Die Fußballerinnen der TSG 1899 Hoffenheim haben bei ihrer Premiere in der Champions League eine lösbare Auftaktaufgabe erhalten. Der Bundesligadritte der Vorsaison trifft im Halbfinale der ersten Qualifikationsrunde am 18. August auf den isländischen Vertreter Valur Rejkyavik. Im Falle eines Sieges bekommen es die TSG-Frauen drei Tage später mit dem Gewinner der Partie FC Zürich gegen AC Mailand zu tun. Der Sieger des Mini-Turniers erreicht die zweite Qualifikationsrunde, die am 22. August ausgelost wird.

+++ Hoffenheim-Profi Samassékou positiv auf Coronavirus getestet +++

01.07., 18:51 Uhr: Mittelfeldspieler Diadie Samassékou von der TSG 1899 Hoffenheim ist in Frankreich positiv auf das Coronavirus getestet worden. Nach Angaben des Fußball-Bundesligisten vom Donnerstag fällt der 25 Jahre alte Nationalspieler Malis damit für den Trainingsauftakt der Kraichgauer am Sonntag aus. Die Hoffenheimer hatten in der vergangenen Saison zahlreiche Corona-Fälle im Team.

+++ Erstes Training des VfB Stuttgart vor bis zu 500 Fans +++

30.06., 15:45 Uhr: Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart kann den Trainingsauftakt in der Saisonvorbereitung vor Zuschauern bestreiten. Zur ersten Übungseinheit der Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo am Freitag (15.00 Uhr) seien unter Einhaltung von Hygieneregeln bis zu 500 Fans zugelassen, teilte der Verein am  Mittwoch mit. Wer beim Training im Robert-Schlienz-Stadion auf dem Clubgelände im Stuttgarter Neckarpark zuschauen will, muss sich zuvor im Online-Shop des Vereins registrieren. Nur Besucher, die vollständig geimpft, genesen oder getestet sind, erhalten Zutritt zum Stadion. Dort müsse dann so lange eine FFP2- Maske getragen werden, bis die Zuschauer und Zuschauerinnen ihre jeweiligen Stehplätze auf den Tribünen eingenommen hätten, hieß es in der Mitteilung. Bereits am Dienstag hat der VfB mit den obligatorischen Leistungstests für die Spieler begonnen. Die Testphase dauert noch bis Donnerstag.

+++ Torwarttrainer Gospodarek vom VfB Stuttgart nach Köln +++

30.06., 12:58 Uhr: Nach seiner Vertragsauflösung beim VfB Stuttgart wechselt der Torwarttrainer Uwe Gospodarek zum Bundesliga-Konkurrenten 1. FC Köln. Dort löst er Andreas Menger ab, der zu Hertha BSC geht, wie die Kölner am Mittwoch mitteilten. Für den VfB hatte Gospodarek zuletzt zwei Jahre lang gearbeitet. In Stuttgart hat Steffen Krebs, der von Borussia Mönchengladbach kam, seine Funktion übernommen. Gospodarek war als Fußball-Torhüter für den FC Bayern München, den VfL Bochum, den 1. FC Kaiserslautern, Hannover 96 und Mönchengladbach aktiv

+++ FSV Mainz 05 spielt für guten Zweck +++

30.06., 10:39 Uhr: Der FSV Mainz 05 bestreitet sein erstes Testspiel in der Saisonvorbereitung für einen guten Zweck. Der Fußball-Bundesligist tritt am Samstag (14.00 Uhr) in Bad Kreuznach zum Max-Keßler-Gedenkspiel gegen den Bezirksligisten TSG Planig an. Alle Einnahmen der Partie, zu der maximal 500 Zuschauer zugelassen sind, kommen der Björn-Steiger-Stiftung zugute, welche sich der Verbesserung der Notfallhilfe annimmt. Hintergrund der Aktion: Im Spätherbst 2019 war ein Spieler der TSG Planig während eines Pflichtspiels auf dem Platz plötzlich zusammengebrochen und auf dem Weg ins Krankenhaus verstorben. Er hinterließ eine Frau und ein Kleinkind.

+++ Stefan Hofmann bleibt Vorsitzender von Mainz 05 +++

29.06., 22:43 Uhr: Stefan Hofmann bleibt Vorsitzender des FSV Mainz 05. Der 58 Jahre alte Referatsleiter im rheinland-pfälzischen Bildungsministerium erhielt bei der digital ausgerichteten Mitgliederversammlung am Dienstagabend 592 Stimmen für eine weitere Amtszeit, das waren 92,79 Prozent der abgegebenen Stimmen; 46 Mitglieder votierten gegen ihn. Hofmann, der über die Fußballlehrerlizenz verfügt, steht seit dreieinhalb Jahren an der Spitze des Vereins. Seither habe er «das Schiff sicher durch stürmische Zeiten gelenkt», wie der Aufsichtsratsvorsitzende Volker Baas würdigte. Einen zweiten Bewerber hatte die Wahlkommission einstimmig abgelehnt, da er die formalen Anforderungen nicht erfülle.

+++ VfB Stuttgart trennt sich von Uwe Gospodarek +++

29.06.2021, 17:47 Uhr: Nach dem Zugang von Torwarttrainer Steffen Krebs hat sich der VfB Stuttgart von Vorgänger Uwe Gospodarek getrennt. Der bis zum 30. Juni 2022 laufende Vertrag sei vorzeitig aufgelöst worden, teilte der Fußball-Bundesligist am Dienstag mit. Der frühere Profi Gospodarek hatte den Posten des Torwarttrainers bei den Schwaben seit zwei Jahren inne gehabt. Nachfolger Krebs kam von Borussia Mönchengladbach zum VfB.

+++ VfB Stuttgart startet ohne Endo in die Saisonvorbereitung +++

29.06.,16:32 Uhr: Mit den obligatorischen Leistungstests ist der VfB Stuttgart in die Vorbereitung auf die neue Saison in der Fußball-Bundesliga gestartet. Eine erste Gruppe von Spielern, darunter Flügelspieler Tanguy Coulibaly und Verteidiger Konstantinos Mavropanos, war am Dienstag an der Reihe. Die Tests ziehen sich bis Donnerstag, wie der VfB mitteilte Am Freitag steht das erste Mannschaftstraining mit Trainer Pellegrino Matarazzo an. Der Japaner Wataru Endo wird dann fehlen und die komplette Vorbereitung verpassen. Erst nach den Olympischen Spielen soll der Leistungsträger wieder zur Mannschaft stoßen. Stürmer Silas Katompa Mvumpa, der nach VfB-Angaben bisher unter falschem Namen und falschem Alter spielte, fehlt weiterhin aufgrund seines Kreuzbandrisses.

+++ Zweiter Test, zweiter Sieg: FCK gewinnt gegen Dudenhofen +++

26.06., 19:30 Uhr: Der 1. FC Kaiserslautern hat nach dem 8:0 gegen TB Jahn Zeiskam auch das zweite Testspiel für die neue Saison gewonnen. Gegen den Oberligisten FC Dudenhofen siegten die Roten Teufel mit 5:2 (0:0). Die Führung für die Lautrer erzielte Elias Huth (54. Minute). Hendrick Zuck (59., 62.) legte per Doppelpack nach und Marlon Ritter (87.) traf. Das Spiel wurde teilweise verbissen geführt.  

"Das war heute ein knackiges Spiel. Wir haben gegen eine Mannschaft aus der Oberliga gespielt, die auch Qualität hat und mit einer hohen Aggressivität ins Spiel finden wollte. Wir haben ein bisschen gebraucht, um dafür Lösungen und insgesamt in die Partie zu finden, hatten auch einige neue Spieler auf dem Platz. Insgesamt bin ich aber mit der heutigen Leistung zufrieden", sagte Trainer Marco Antwerpen gegen "Der Betze brennt".  

+++ Mainz bei Trainingsauftakt vor 500 Zuschauern +++

26.06., 10:42 Uhr: Fußball-Bundesligist 1. FSV Mainz 05 startet am 29. Juni vor Zuschauern in die Vorbereitung auf die kommende Saison. Wie der Verein mitteilte, sind bei der ersten Trainingssession 500 Fans im Bruchwegstadion zugelassen. Es ist die erste öffentliche Einheit der Rheinhessen seit Monaten. Die Zuschauer müssen dabei auf der Tribüne durchgehend eine Maske tragen und die gängigen Abstandsregelungen einhalten. Die ersten drei Wochen der Vorbereitung absolvieren die Mainzer auf dem heimischen Trainingsgelände, ehe es vom 20. bis 28. Juli ins Trainingslager ins österreichische Bad Häring geht.

+++ Kaiserslauterns Anas Bakhat fällt lange aus +++

23.06., 15:42 Uhr: 1. FC Kaiserslautern muss lange auf Anas Bakhat verzichten. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, zog sich der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler im Training eine schwere Knieverletzung zu und fällt mehrere Monate aus. «Das ist eine harte Diagnose für Anas und für die ganze Mannschaft. Wir werden ihn bestmöglich begleiten und unterstützen», sagte Kaiserslauterns Sport-Geschäftsführer Thomas Hengen.

+++ KSC spielt künftig im BBBank Wildpark +++

22.06., 21:45 Uhr: Fußball-Zweitligist Karlsruher SC spielt vom 1. Juli an endgültig im BBBank Wildpark. Der Karlsruher Gemeinderat stimmte am Dienstagabend nach Angaben des Clubs einstimmig dem
Namensrechtsvertrag zwischen der Stadt, dem KSC als Pächter und der BBBank zu. Die genossenschaftliche Bank aus Karlsruhe hat die
Namensrechte am neuen Stadion für die kommenden fünf Jahre bis 2026 erworben. Die vereinbarte Summe, zu deren Höhe die Parteien keine Angaben machten, geht komplett an die Kommune. Nach dem Umbau in eine reine Fußball-Arena soll das bisherige traditionsreiche
Wildparkstadion Mitte 2022 fertig sein und dann rund 34.000 Zuschauer fassen.

+++ Thomas Ignatzi wird VfB-Vorstand +++

21.06., 16:14 Uhr: Thomas Ignatzi wird neuer Vorstand beim VfB Stuttgart. Das verkündete der schwäbische Bundesligist am Montagmittag per Pressemitteilung. "In der Fußballbranche arbeiten zu können und einem so traditionsreichen und emotionalen Club wie dem VfB Stuttgart vorstehen zu dürfen, ist eine Ehre und eine große Herausforderung", wird Ignatzius in der Pressemitteilung zitiert. Er freue sich sehr darauf, die Zukunft des VfB Stuttgart "gemeinsam mit Thomas Hitzlsperger, den Direktoren und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beim VfB positiv zu gestalten."

Ignatzius verantwortete seit 2016 als Vorstand der Westend Bank AG Vertrieb, Recht und Personal. Bei der Westend Bank baute Ignatzi unter anderem den Bereich Fußball-Finanzierungen auf und war dadurch bereits an Transaktionen innerhalb der europäischen Fußball-Branche beteiligt, so der VfB Stuttgart in der Pressemitteilung.

+++ Mainz 05 lädt zur virtuellen Mitgliederversammlung +++

18.06., 17:30 Uhr: Entgegen der ursprünglichen Planung wird Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 seine Mitgliederversammlung am 29. Juni virtuell abhalten. "Nach Abwägung aller Chancen und Risiken der verschiedenen denkbaren Veranstaltungsformen hat sich die Vereinsführung bewusst nun für diesen Weg entschieden", teilte der Verein am Freitag mit. Eine Präsenzveranstaltung hätte, trotz der Offenheit der zuständigen Behörden in dieser Frage, je nach Teilnehmerzahl die Begrenzung des Zutritts notwendig gemacht. Zudem habe es persönliche Bedenken von Mitgliedern hinsichtlich ihrer Teilnahme an einer Präsenzveranstaltung gegeben. Bei der Veranstaltung steht unter anderem die Wahl des neuen Vereinsvorsitzenden an. Einziger Kandidat ist Amtsinhaber Stefan Hofmann. Der Beginn der Mitgliederversammlung ist für 18.00 Uhr geplant. Sollte jedoch die deutsche Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft Vorrunden-Zweiter werden und ihr Achtelfinalspiel zeitgleich austragen, würde die Versammlung entsprechend später beginnen.

+++ Mainz 05 fährt nach Bad Häring ins Trainingslager +++

18.06., 15:33 Uhr: FSV Mainz 05 wird sein Trainingslager im Rahmen der Saisonvorbereitung im österreichischen Bad Häring abhalten. Das teilten die Nullfünfer am Freitag mit. Vom 20. bis 28. Juli bezieht der Verein in Tirol sein Quartier, am 23. und 27. Juli sind zwei Testspiele geplant. Die jeweiligen Gegner stehen noch nicht fest.

Mainz

Fußball | Bundesliga Mainz 05 fährt ins Trainingslager nach Bad Häring

Der 1. FSV Mainz 05 wird sein diesjähriges Sommer-Trainingslager vom 20. bis 28. Juli 2021 in Tirol abhalten. Die 05er beziehen dabei Quartier im österreichischen Bad Häring. Im Verlauf des Trainingslagers sind auch zwei Testspiele geplant.  mehr...

+++ Trainingsauftakt des Karlsruher SC mit Fans +++

17.06., 14:28 Uhr: Der Karlsruher SC kann mit Zuschauern in die Vorbereitung auf die neue Saison starten. Beim Trainingsauftakt des Zweitligisten an diesem Sonntag (10 Uhr) sind bis zu 500 Fans zugelassen. Das mache die zuletzt konstant niedrige Corona-Inzidenz möglich, teilte der KSC mit. Die Besucher müssen während der Übungseinheit im Grenke-Stadion, der Nachwuchsspielstätte des KSC im Wildpark, einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen. Eine Testpflicht besteht laut Mitteilung aber nicht. Um die Zahl der Zuschauer beim Training der Mannschaft von Coach Christian Eichner kontrollieren zu können, verkauft der Verein in seinem Online-Shop von sofort an Tickets für zwei Euro.

+++ Mainz 05 löst Vertrag mit Achim Beierlorzer auf +++

17.06., 14:27 Uhr: Der 1. FSV Mainz 05 hat in beiderseitigem Einvernehmen den ursprünglich bis Juni 2022 datierten Vertrag mit Trainer Achim Beierlorzer aufgelöst. Beierlorzer hatte das Mainzer Bundesligateam von November 2019 bis September 2020 trainiert. "Wir haben eine für Mainz 05 vernünftige Lösung gefunden, Achim Beierlorzer ist damit frei für eine neue Herausforderung. Wir wünschen ihm dabei viel Erfolg und privat alles Gute für seine Zukunft", sagt Sportvorstand Christian Heidel. Beierlorzer wird beim Bundesligisten RB Leipzig zur kommenden Saison Assistent von Trainer Jesse Marsch.

+++ VfB-Vorbereitung startet am 2. Juli - Trainingslager in Kitzbühel +++

17.06., 11:43 Uhr: Der VfB Stuttgart startet am 2. Juli mit dem ersten Mannschaftstraining in die Vorbereitung auf die kommende Bundesliga-Saison. An den beiden Tagen davor absolvieren die Fußballprofis Leistungstests. Das einwöchige Sommertrainingslager, das die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo wieder im österreichischen Kitzbühel bestreitet, beginnt am 17. Juli. Das erste Testspiel beim Verbandsligisten FSV Hollenbach findet vier Tage nach dem Trainingsauftakt am 6. Juli (18.00 Uhr) statt. Darauf folgen zwei weitere Freundschaftspartien gegen den Schweizer Erstligisten FC St. Gallen (10. Juli) und den Zweitligisten SV Darmstadt 98 (15. Juli/jeweils 15.00 Uhr). Beide Begegnungen finden im Robert-Schlienz-Stadion auf dem Clubgelände statt. Die neue Saison beginnt für den VfB mit der ersten Runde im DFB-Pokal, die vom 6. bis 9. August ausgetragen wird. Eine Woche später folgt der erste Bundesliga-Spieltag (13. bis 15. August).

+++ Klose muss sich nach Thrombose-Erkrankung gedulden +++

16.06., 10:38 Uhr: Miroslav Klose muss wegen der Folgen von zwei Thrombosen im Bein weiter vorsichtig sein. Der 43-jährige Pfälzer und Ex-FCK-Stürmer sagte der "Bild"-Zeitung (Mittwoch): "Der Fahrplan der Ärzte sieht grob so aus, dass ich noch fünf bis sieben Wochen geduldig sein und mit leicht angezogener Handbremse den Alltag bewerkstelligen muss, um kein unnötiges Risiko einzugehen."

+++ Ex--Hoffenheim-Profi Rudy fehlt bei Schalker Corona-Tests +++

15.06., 9:21 Uhr: Der frühere Fußball-Nationalspieler Sebastian Rudy hat am Montag bei einem Corona-Testtermin vor dem Trainingsauftakt des Bundesliga-Absteigers FC Schalke 04 gefehlt. Der 31-Jährige sei zu dem Test geladen gewesen, sagte der Sportdirektor Rouven Schröder laut einer Mitteilung auf der Homepage des Clubs. «Er ist nicht gekommen, was uns mit Blick auf eine mögliche Zukunft bei Schalke 04 nachdenklich stimmt.» Rudy war zuletzt an den Erstligisten TSG 1899 Hoffenheim ausgeliehen. Zweitligist Schalke startet am Donnerstag mit dem Training, am Dienstag und Mittwoch sind noch Leistungstests geplant. Alle Spieler und Trainer wurden deshalb zuvor getestet. Bei sechs Profis war es den Angaben zufolge abgesprochen, dass sie fehlen.

+++ VfB-Stürmer Gonzalez feiert mit Argentinien Comeback +++

09.06., 11:50 Uhr: Nach einer monatelangen Verletzungspause hat Nicolas Gonzalez vom VfB Stuttgart sein Comeback gegeben. In der WM-Qualifikation stand er in der Startelf Argentiniens beim 2:2 in Kolumbien und spielte im Angriff 65 Minuten an der Seite von Superstar Lionel Messi vom FC Barcelona und Lautaro Martinez von Inter Mailand. Zudem bereitete Gonzalez im Stadion von Barranquilla in der 8. Minute das 2:0 der Argentinier durch Leandro Paredes (Paris St. Germain) vor. Gonzalez hatte seit Mitte März wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel kein Spiel mehr bestritten. Am kommenden Montag soll Argentiniens Nationalmannschaft gegen Chile in Rio de Janeiro in die Copa América starten. Die Austragung des Kontinentalturniers in Brasilien ist aber noch nicht ganz sicher.

+++ Hoffenheim: Mayer rückt in die Geschäftsführung +++

Nach der Abberufung von Peter Görlich rückt Jan Mayer in die Geschäftsführung des Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim. Das teilten die Kraichgauer am Montag mit. Der Sportwissenschaftler und Diplom-Psychologe werde sich in dem Gremium künftig neben den Themen Innovation und Wissenschaft besonders um die Unternehmensentwicklung kümmern. Neben Mayer sitzen noch Frank Briel und Denni Strich in der Geschäftsführung. Der bisherige Geschäftsführer Peter Görlich war zum 1. Juni abberufen worden.

+++ Achim Beierlorzer vor Rückkehr zu RB Leipzig +++

Trainer Achim Beierlorzer ist seit September beim FSV Mainz 05 beurlaubt, hat aber noch bis Sommer 2022 noch einen Vertrag bei den Rheinhessen. Das könnte sich ab der kommenden Saison jedoch erledigt haben. Denn laut Kicker steht der 53-Jährige kurz vor einer Rückkehr zu RB Leipzig. Die Sachsen wollen im Laufe der Woche das neue Trainerteam um Chefcoach Jesse Marsch zusammengestellt haben. Laut Kicker soll Beierlorzer, der schon zwischen 2014 und 2017 in unterschiedlichen Trainer-Jobs für RB gearbeitet hatte, dazugehören.

+++ Profivertrag für KSC-Nachwuchsstürmer Kronemayer +++

02.06., 17:13 Uhr: Der Karlsruher SC hat seinen Nachwuchsspieler Sven Kronemayer mit einem Profivertrag ausgestattet. Der 19 Jahre alte Stürmer wird vorerst trotzdem nicht für den Fußball-Zweitligisten auflaufen, sondern direkt an Regionalliga-Club Astoria Walldorf verliehen, wie der KSC am Mittwoch mitteilte. "Wir sind von Svens Stärken und Fähigkeiten überzeugt. Der Sprung aus der U19 in die 2. Bundesliga ist aber dennoch groß", erklärte Sportchef Oliver Kreuzer. Kronemayer spielt seit zehn Jahren für den KSC-Nachwuchs.

+++ TSG-Geschäftsführer Peter Görlich abberufen +++

01.06., 11:13 Uhr: Die TSG Hoffenheim hat ihren Geschäftsführer Peter Görlich mit Wirkung zum 1. Juni 2021 aus der Geschäftsführung abberufen. Das teilte der Verein am Dienstagvormittag mit. Das Unternehmen werde künftig von den beiden verbleibenden Geschäftsführern, Frank Briel und Denni Strich, geleitet. "Zuletzt wurde immer deutlicher, dass es unterschiedliche Auffassungen darüber gab, wie die TSG Hoffenheim aufgestellt und geführt werden soll. Deshalb haben wir uns zu diesem Schritt entschieden", erklärt der Mehrheitsgesellschafter Dietmar Hopp.

+++ Vincenzo Grifo aus EM-Aufgebot gestrichen +++

30.05., 19:49 Uhr: Fußball-Profi Vincenzo Grifo vom SC Freiburg nimmt nicht mit Italiens Nationalmannschaft an der Europameisterschaft in diesem Sommer teil. Der 28-Jährige gehört nicht zu dem 28-köpfigen Aufgebot für die nächste Vorbereitungsphase, das Nationaltrainer Roberto Mancini am Sonntagabend bekannt gab. Sechs Profis strich der Coach aus dem bisherigen Kader, dafür sind ab Dienstag Jorginho und Emerson vom Champions-League-Sieger FC Chelsea mit dabei. Bis zum 1. Juni muss Mancini sein Aufgebot noch auf 26 Spieler reduzieren.

+++ Freiburger Preußer wird Trainer von Fortuna Düsseldorf +++

27.05., 13:43 Uhr: Der bisherige Freiburger Nachwuchstrainer Christian Preußer wird neuer Trainer von Fortuna Düsseldorf. Der 37-Jährige unterschrieb einen Vertrag für zwei Jahre. Auch Bundesligist SC Freiburg, mit dessen zweiter Mannschaft Preußer in der Regionalliga Südwest vor dem Aufstieg in die 3. Liga steht, bestätigte den Wechsel. Preußer folgt in Düsseldorf auf Uwe Rösler, der den Bundesliga-Aufstieg mit den Rheinländern in der abgelaufenen Saison verpasste. Fortuna-Vorstandsmitglied Klaus Allofs sagte laut Mitteilung, dass der Klub mit der Wahl "einen neuen Weg" gehe. "Er hat in Freiburg über einen längeren Zeitraum bewiesen, dass er junge Spieler formen und eine Mannschaft entwickeln kann. Das sind genau die Attribute, die wir für unseren Cheftrainer-Posten gesucht haben."

+++ FSV Mainz 05 verpflichtet Anderson Lucoqui +++

26.05., 17:39 Uhr: Der 1. FSV Mainz 05 hat den Außenverteidiger Anderson Lucoqui zur neuen Saison verpflichtet. Das verkündete der Fußball-Bundesligist am Mittwoch in einer Pressemitteilung. Der 23-Jährige kommt ablösefrei vom Liga-Konkurrenten Arminia Bielefeld und erhält in Mainz einen Dreijahresvertrag bis 2024. Für Bielefeld bestritt der gebürtige Zweibrücker in der abgelaufenen Saison 22 Pflichtspiele. 05-Cheftrainer Bo Svensson lobt den Neuzugang: "Er ist ein sehr athletischer Spielertyp, stark in der Defensive, aber gleichzeitig auch mit Zug nach vorne. Anderson wird unser Team hervorragend ergänzen." Und auch Lucoqui freut sich auf die Rückkehr nach Rheinland-Pfalz: "Hier kann ich mich als Spieler und auch persönlich weiterentwickeln, und ich habe richtig Bock auf das Projekt hier, auf den Verein Mainz 05 und auf die Stadt."

+++ Heidenheimer Vorbereitungsplan steht: Trainingsstart am 23. Juni +++

26.05., 10:14 Uhr: Am 23. Juni bestreitet Zweitligist 1. FC Heidenheim sein erstes Mannschaftstraining in der Vorbereitung auf die neue Saison. In den Tagen zuvor absolvieren die Spieler ihre obligatorischen Leistungstests. Vom 3. bis 11. Juli ist ein Trainingslager in Aigen in Oberösterreich geplant, wie die Schwaben mitteilten. Bis zum Liga-Auftakt (23. bis 25. Juli) wollen sie insgesamt fünf Testspiele bestreiten. Die erste DFB-Pokal-Runde wird vom 6. bis 9. August ausgetragen.

+++ Durch Ligaverbleib: Ahamada bleibt beim VfB Stuttgart +++

25.05., 17:24 Uhr: Mittelfeldmann Naouirou Ahamada ist ab sofort fester Spieler des VfB Stuttgart. Durch den souveränen Verbleib in der Fußball-Bundesliga griff die Kaufvereinbarung der Schwaben für das bislang vom italienischen Topclub Juventus Turin ausgeliehene Talent. Die Ablösesumme für den 19 Jahre alten Franzosen soll rund 1,5 Millionen Euro betragen. Ahamada bestritt für den VfB in der abgelaufenen Saison je sechs Partien in der Bundesliga und der Regionalliga Südwest. Über die Laufzeit seines künftigen Vertrags bei den Stuttgartern ist bislang nichts bekannt.

+++ Max Christiansen wechselt von Mannheim zu Bundesliga-Aufsteiger Fürth +++

25.05., 16:12 Uhr: Mittelfeldspieler Max Christiansen vom SV Waldhof Mannheim wechselt zum Bundesliga-Aufsteiger Greuther Fürth. Der 24-Jährige war bereits für den 1. FC Ingolstadt 30 Mal in der Bundesliga aufgelaufen und gewann 2016 Olympia-Silber in Rio. Beim SV Waldhof war Christiansen die letzten beiden Spielzeiten aktive und erzielte in 57 Spielen 5 Tore.

+++ Mainzer Trainingsstart am 29. Juni +++

23.05., 14:19 Uhr: Der FSV Mainz 05 wird nach der Sommerpause am 29. Juni in die Vorbereitung auf die kommende Saison in der Bundesliga starten. In der Zeit vom 11. bis 18. Juli ist noch einmal eine Pause geplant, ehe es Ende Juli in ein einwöchiges Trainingslager geht. Der genaue Zeitpunkt und der Ort stehen noch nicht fest. Die Bundesligasaison 2021/22 beginnt am 13. August, bereits eine Woche zuvor steht die 1. Runde im DFB-Pokal an.

+++ Nach fünf Jahren: SC Freiburg wechselt Trikotausrüster +++

21.05., 11:56 Uhr: Der Fußball-Bundesligist SC Freiburg vollzieht zur kommenden Saison einen Ausrüsterwechsel. Künftig werden Spiel-, Trainings- und Freizeitoutfits für alle Mannschaften des Clubs wieder über den globalen Sportartikelhersteller Nike bezogen. Das teilten die Badener am Freitag mit. Die Partnerschaft sei langfristig angelegt. Seit 2016 wurden die Freiburger von Hummel ausgerüstet.

+++ Mwene verlässt Mainz 05 +++

20.05., 16:35 Uhr: Linksverteidiger Phillipp Mwene (27) wird den Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 zum Saisonende verlassen. Der Österreicher, der im vorläufigen EM-Kader steht, kam für die Mainzer seit seiner Ankunft 2018 in insgesamt 30 Pflichtspielen zum Einsatz. "Wir hatten mit Phillipp bereits eine Einigung gefunden, allerdings entschied er sich dann vor Vertragsunterschrift doch noch anders", sagte Sportdirektor Martin Schmidt am Donnerstag: "Das bedauern wir sehr." Mwenes Ziel ist noch nicht bekannt.

+++ Öztunali wechselt aus Mainz zu Union Berlin +++

19.05., 14:47 Uhr: Bundesligist 1. FC Union Berlin treibt die Personalplanungen für die kommende Saison mit der Verpflichtung von Levin Öztunali weiter voran. Die Eisernen gaben den Wechsel des 25-Jährigen ab Sommer am Mittwoch bekannt. Über die Vertragsdauer für den Enkel der Hamburger Legende Uwe Seeler machten die Köpenicker keine Angaben. Der 75-malige deutsche Nachwuchsnationalspieler Öztunali kommt ablösefrei vom Ligakonkurrent FSV Mainz 05, für den er in den vergangenen fünf Jahren aktiv war, in die Hauptstadt. "Levin Öztunali ist im perfekten Fußballeralter und verfügt trotzdem schon über viel Bundesligaerfahrung. Er hat ein tolles Umschaltspiel und wird uns noch variabler in unserer Spielweise machen können", sagte Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball bei Union.

+++ Mitgliederversammlung des FSV Mainz für den 29. Juni terminiert +++

18.05., 17:07 Uhr: Bundesligist FSV Mainz 05 will die im Februar verlegte außerordentliche Mitgliederversammlung am 29. Juni (18.00 Uhr) nachholen. Dies teilten die Rheinhessen am Dienstag mit. Dabei sind auch Wahlen zum Vereinsvorsitz und zum Aufsichtsrat geplant. Die 05er peilen derzeit eine Präsenzveranstaltung in der heimischen Fußball-Arena an. Abhängig von der dann aktuellen Corona-Lage könne die Veranstaltung aber auch digital oder «in hybrider Form» (Präsenz und digital) durchgeführt werden, hieß es. Bewerbungen für den Vereinsvorsitz können bis zum 1. Juni eingereicht werden.

+++ Erster Neuzugang: KSC holt Jensen aus Zwickau +++

18.05., 17:01 Uhr: Zweitligist Karlsruher SC hat Leon Jensen (23) verpflichtet und damit den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentiert. Der Mittelfeldspieler kommt ablösefrei vom Drittligisten FSV Zwickau und erhält einen Vertrag bis 2023. Jensen sei "im entwicklungsfähigen Alter, gleichzeitig aber schon sehr erfahren und im Mittelfeld vielseitig einsetzbar", sagte KSC-Geschäftsführer Oliver Kreuzer. Jensen kommt bislang auf 109 Drittliga-Einsätze für Zwickau und die zweite Mannschaft Werder Bremens, dabei erzielte er zwölf Treffer. In der Saison 2018/19 war er für F91 Düdelingen in Luxemburg aktiv, gewann das nationale Triple aus Meisterschaft, Pokal und Ligapokal und kam zudem zweimal in der Europa League zum Einsatz.

+++ KSC-Routinier Daniel Gordon hängt noch ein Jahr dran +++

14.05., 17:47 Uhr: Daniel Gordon hat seinen auslaufenden Vertrag beim Karlsruher SC bis zum Sommer 2022 verlängert. Das gab der KSC am Freitag bekannt. "Daniel steht weiter voll im Saft, sodass wir uns freuen, noch ein weiteres Jahr auf seine Erfahrung und Klasse bauen zu können“, so Oliver Kreuzer, Geschäftsführer Sport beim KSC laut Pressemitteilung. Der 26-jährige Gordon gehört mit 189 Zweitligaspielen zu den erfahrensten Profis der Liga.

+++ Mainzer Spieler Lavalée bleibt ein weiteres Jahr in Belgien +++

12.05., 15:58 Uhr: Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 leiht Abwehrspieler Dimitri Lavalée auch in der kommenden Saison an VV St. Truiden aus. Der 24-Jährige spielt bereits seit Januar auf Leihbasis für den belgischen Erstligisten. "Dimitri hat sich dort zum Stammspieler entwickelt. Das verlängerte Leihgeschäft gibt ihm die Möglichkeit, weiter auf höchstmöglichem Niveau und im vertrauten Umfeld Spielpraxis zu gewinnen", sagte 05-Sportdirektor Martin Schmidt am Mittwoch.

+++ Sebastian Jung verlängert beim KSC +++

12.05., 15:31 Uhr: Verteidiger Sebastian Jung bleibt dem Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC auch in der kommenden Saison erhalten. Wie die Badener am Mittwoch mitteilten, wurde der auslaufende Vertrag des 30-Jährigen um eine weitere Spielzeit verlängert. Zwar kam der frühere Bundesliga-Profi Jung in der laufenden Saison erst auf fünf Einsätze - vier davon bestritt er jedoch seit Ende April nach überstandenem Faserriss in den Adduktoren. "Nach seiner schwierigen Verletzungshistorie hat sich Sebastian Jung bei uns wieder Stück für Stück herangekämpft und seine Sache in den bisherigen Einsätzen sehr gut gemacht. Wir vertrauen auch weiterhin seinen Fähigkeiten sowie seiner Erfahrung", sagte Sport-Geschäftsführer Oliver Kreuzer.

+++ Philipp Lienhart verlängert Vertrag beim SC Freiburg +++

12.05., 10:36 Uhr: Bundesligist SC Freiburg hat den Vertrag mit dem österreichischen Nationalspieler Philipp Lienhart (24) verlängert. Das teilten die Breisgauer am Mittwoch mit. Über Vertragsinhalte machte der Klub wie gewohnt keine Angaben. Lienhart war 2017 von Real Madrid zunächst auf Leihbasis gekommen und wurde in der folgenden Spielzeit fest verpflichtet. Der Innenverteidiger sei "eine feste Größe in unserer Mannschaft. Wenn man sportlich und menschlich voneinander überzeugt ist, sollte man verlängern", sagte Freiburgs Sportdirektor Klemens Hartenbach. Für Lienhart ist der SC ein "toller Verein, mit dessen Philosophie ich mich super identifizieren kann. Zudem sehe ich hier die besten Voraussetzungen, mich auf hohem Niveau zu festigen und stetig noch besser zu werden."

+++ Hoffenheims Torhüter Baumann fehlt in den verbleibenden Spielen +++

11.05., 12:12 Uhr: Die TSG Hoffenheim muss in den verbleibenden beiden Saisonspielen auf Stammtorhüter Oliver Baumann verzichten. Der 30-Jährige hat demzufolge mit Schambeinproblemen zu kämpfen und daher sein Pensum schon in den vergangenen Wochen reduziert. Da Hoffenheim mit dem 4:2-Sieg gegen den FC Schalke 04 am vergangenen Samstag den Klassenerhalt endgültig gesichert hat, sind die Partien in Bielefeld am Samstag und gegen Hertha (22. Mai) nicht mehr entscheidend. Für Baumann dürfte Ersatztorhüter Philipp Pentke ins Team rücken. Auch Stürmer Munas Dabbur und Verteidiger Havard Nordtveit sollen in den letzten beiden Begegnungen nicht mehr zum Einsatz kommen.

+++ Heidenheims Torhüter Ramaj wechselt zu Eintracht Frankfurt +++

10.05., 15:22 Uhr: Torhüter Diant Ramaj wechselt vom Fußball-Zweitligisten 1. FC Heidenheim zum Champions-League-Anwärter Eintracht Frankfurt. Die Verpflichtung des 19-Jährigen bis 30. Juni 2024 verkündeten die Hessen am Montag. "Wir sind uns sicher, dass Diant auch eine Liga höher bei uns die nächsten Schritte gehen kann", sagte Frankfurts Torwarttrainer Jan Zimmermann.

+++ Kein Südwestendspiel am Finaltag der Amateure +++

07.05., 14:48 Uhr: Im Südwestdeutschen Fußballverband (SWFV) wird es beim Finaltag der Amateure am 29. Mai kein Landespokal-Enspiel geben. Das ist das Ergebnis einer Videokonferenz mit den noch im Wettbewerb befindlichen acht Mannschaften, darunter auch der 1. FC Kaiserslautern. Die aktuelle Verfügungslage lasse mindestens bis zum 23. Mai kein Mannschaftstraining für Amateurteams zu, heißt es in einer Mitteilung des Verbands. Das betrifft sieben von acht im Pokal noch vertretene Teams. Daher sei eine Austragung des Endspiels "auf Grund der derzeitigen Situation nicht möglich". Der SWFV hat unabhängig vom Finaltag der Amateure bis zum 30. Juni Zeit, einen Pokalsieger zu ermitteln, der an der ersten DFB-Pokalrunde teilnimmt.

+++ VfB-Profi Endo unterstützt Quarantäne-Trainingslager +++

06.05., 9:45 Uhr: Mittelfeldspieler Wataru Endo vom VfB Stuttgart hat Verständnis für das verordnete Quarantäne-Trainingslager. "Dann ist meine Frau mit den vier Kindern alleine, und ich werde sie nicht sehen können. Das ist einerseits traurig, aber ich unterstütze die Maßnahmen", sagte der 28-jährige Japaner der "Bild"-Zeitung. Um in der Corona-Pandemie ein reguläres Saisonende in beiden Top-Ligen zu sichern, hatte die Deutsche Fußball Liga (DFL) die Trainingslager für die Schlussphase angeordnet. Demnach müssen sich die Erstligisten vom 12. bis zum 22. Mai, die Zweitligisten vom 12. bis zum 23. Mai isolieren. In diesen Zeitraum fallen jeweils die letzten beiden Spieltage beider Ligen.

+++ SC Freiburg verpflichtet Torhüterin Baum für die nächste Saison +++

05.05., 13:55 Uhr: Der SC Freiburg hat Torhüterin Jule Baum für die nächste Saison der Fußball-Bundesliga der Frauen verpflichtet. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, kommt die 21-Jährige vom Ligakonkurrenten SC Sand. Dort spielt sie aktuell noch in der Regionalliga Süd-Südwest für den SC Sand II. "Ich freue mich, dass sich so eine junge und talentierte Torhüterin dazu entschieden hat, mit uns in die kommende Saison zu gehen", sagte SC-Managerin Birgit Bauer.

+++ Hoffenheim bis Saisonende ohne Nordtveit und Dabbur +++

05.05., 11:16 Uhr: Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim muss im Saisonendspurt auf Havard Nordtveit verzichten. Wie die Kraichgauer mitteilten, wird der 30-Jährige wegen Fußproblemen die verbleibenden drei Spiele verpassen. Die Blessur erfordere "unbedingte Ruhe, sodass wir entschieden haben ihn bereits vorzeitig zu seiner Familie nach Norwegen reisen zu lassen", sagte TSG-Sportchef Alexander Rosen. Auch Angreifer Munas Dabbur wird im Saisonendspurt fehlen. Der 28-Jährige war vor einigen Tagen aus privaten Gründen nach Israel gereist und wird aufgrund der an den letzten drei Spieltagen geltenden Coronaregeln nicht mehr zum Team stoßen

Neues Programmangebot:

Sport-Angebot in SWR Aktuell Schnell informiert, nah dran: SWR Sport auf Sprachassistenten von Google und Alexa

Google und Amazon machen es möglich: Wer einen Sprachassistenten besitzt, kann rund um die Uhr sein aktuelles Update mit den wichtigsten Sportnachrichten für den Südwesten abrufen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN