Die Bundesliga-Klubs aus dem Südwesten (Foto: SWR)

Fußball | Kurzmeldungen Fußball-News aus dem Südwesten

Neuigkeiten, Neuzugänge, Verletzte und vieles mehr. Am Ball bleiben mit dem Fußball-Ticker für die Klubs aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

+++ FCK-Torhüter Sievers fällt verletzt für mehrere Wochen aus +++

21.09., 13:40 Uhr: Der Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern muss mindestens vier Wochen auf Stammtorhüter Jan-Ole Sievers verzichten. Im Heimspiel gegen Fortuna Köln zog sich der 23-Jährige am Montag einen Anriss der Bizepssehne im linken Arm zu, teilte der Verein am Freitag mit. Ein operativer Eingriff sei aber nicht notwendig. Routinier Wolfgang Hesl (32) wird Sievers am Samstag beim FC Carl Zeiss Jena ersetzen. Junioren-Nationalkeeper Lennart Grill (19) nimmt auf der Bank Platz.

+++ Bündnis kündigt Stimmungsboykott für Englische Woche an +++

20.09., 22:37 Uhr: Der Zusammenschluss der Fußball-Fanszenen in Deutschland hat für die kommende Englische Woche einen "bundesweiten Aktionsspieltag" angekündigt. Das Bündnis rief für die Partien am kommenden Dienstag und Mittwoch in der Bundesliga, der 2. Bundesliga und der 3. Liga zu einem Stimmungsboykott in den ersten 20 Minuten auf. "Stattdessen werden wir unseren Protest in die Stadien tragen und zeigen, dass die große Masse an Fans nicht damit einverstanden ist, was einige wenige Funktionäre mit unserem geliebten Fußball veranstalten", hieß es in einem Statement am Donnerstagabend. Zentrale Forderung ist nach eigener Aussage, "dass der Fußball wieder die Interessen der Fans in den Mittelpunkt rückt und nicht die Interessen von Investoren oder Stakeholdern".

+++ Schwere Wadenprellung bei Mainz-Kapitän Bungert +++

17.09., 17:45 Uhr: Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 plagen nach dem Heimsieg am dritten Spieltag gegen den FC Augsburg (2:1) Verletzungssorgen. Kapitän Niko Bungert, der am Samstag ausgewechselt worden war, zog sich eine schwere Wadenprellung zu und wird in den kommenden Tagen individuelle Trainingseinheiten absolvieren. Offensivspieler Karim Onisiwo erlitt eine Gehirnerschütterung, der 26-jährige Österreicher soll aber im Laufe der Woche ins Training zurückkehren.

+++ Vogt und Grillitsch vor Champions-League-Start angeschlagen +++

16.09., 12:04 Uhr: 1899 Hoffenheim muss unmittelbar vor seinem ersten Spiel in der Champions League um den Einsatz von zwei Leistungsträgern bangen. Abwehrchef Kevin Vogt zog sich beim 1:2 bei Aufsteiger Fortuna Düsseldorf eine Prellung des linken Oberschenkels zu, Mittelfeldspieler Florian Grillitsch erlitt eine Prellung der linken Schulter. Wie lange das Duo ausfällt, war zunächst offen. Trainer Julian Nagelsmann muss bei den Kraichgauern derzeit schon auf einige Leistungsträger wie Kerem Demirbay, Nadiem  Amiri, Dennis Geiger und Benjamin Hübner verzichten. Die TSG tritt am Mittwoch (18.55 Uhr) bei Schachtjor Donezk an.

+++ Mainzer Bungert zieht sich Wadenverletzung zu +++

15.09., 18:57 Uhr: Niko Bungert vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 hat sich beim 2:1 (0:0)-Sieg gegen den FC Augsburg eine Wadenverletzung zugezogen. Dies teilte FSV-Trainer Sandro Schwarz nach der Partie am Samstag mit. Eine genaue Diagnose soll zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Bungert war eine Viertelstunde vor Spielende bei einer Rettungsaktion vom Augsburger Martin Hinteregger gefoult worden. Für den Mainzer Kapitän, der den wegen einer im Abschlusstraining erlittenen Gehirnerschütterung kurzfristig ausgefallenen Stefan Bell ersetzte, war es der erste Bundesligaeinsatz seit über einem Jahr.

+++ Mario Basler klagt gegen Ex-Verein +++

14.09., 11:30 Uhr: Der frühere Fußball-Nationalspieler und Ex-Kaiserslautern-Star Mario Basler verklagt seinen ehemaligen Verein Rot-Weiß Frankfurt. Dabei gehe um eine ausstehende Zahlung von 5.000 Euro, die er als Aufwandsentschädigung zugesagt bekommen haben soll, sagte Basler der "Bild"-Zeitung (Freitag). "Da saßen sechs Leute mit am Tisch, als wir das ausgemacht haben. Jetzt können die sich nicht mehr erinnern. Da lach' ich mich kaputt. Das ist einfach blamabel", erklärte der ehemalige Bundesliga-Profi, der unter anderem für den 1. FC  Kaiserslautern und den FC Bayern München spielte. Basler stieg vor knapp einem Jahr im Oktober als Interimstrainer bei dem Frankfurter Verein ein, beendete sein zeitlich befristetes  Engagement aber bereits im Dezember wieder. "Schade für einen Traditionsverein, der von solchen Leuten in den Abgrund geführt wird", schimpfte Basler über den inzwischen in die Verbandsliga abgestiegenen Club. Der Verein war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

+++ Bittencourt: Lieber zu Löw als zur Selecao +++

13.09., 19:33 Uhr: Der Deutsch-Brasilianer Leonardo Bittencourt vom Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim tendiert für den Fall einer Einladung zu den Nationalmannschaften beider Länder zum Deutschen Fußball-Bund (DFB). Das bestätigte der 24 Jahre alte Offensivspieler in einem Interview mit Hoffenheims Vereinsmagazin Spielfeld. "Ich habe beide Pässe. Wenn die Einladung kommen würde, würde ich mir auch Gedanken machen. Aber ich glaube, dass der Fokus in Deutschland etwas höher ist", sagte Bittencourt und erinnerte sich an eine entsprechende Situation während seiner U21-Zeit: "Ich hatte von beiden Verbänden eine Einladung und habe mich für Deutschland entschieden, von daher denke ich, dass ich das auch bei der A-Nationalmannschaft so machen würde, wenn ich von beiden Seite eine Einladung hätte."

Bittencourt hat sämtliche DFB-Jugendmannschaften seit der U18 durchlaufen. Insgesamt kam der gebürtige Leipziger auf 20 Einsätze in den deutschen Nachwuchsteams. Auf eine Berufung durch Bundestrainer Joachim Löw hoffte der Sohn des Ex-Profis Franklin Bittencourt bislang jedoch vergeblich.

+++ Freiburgs Gondorf kritisiert Fußball-Gehälter +++

13.09., 17:41 Uhr: Mittelfeldspieler Jerôme Gondorf vom SC Freiburg hat die hohen Gehälter für Fußball-Profis kritisiert und sich für eine Obergrenze ausgesprochen. "Wenn ich mir die Entwicklung der Gehälter anschaue, wird mir manchmal schwindlig", sagte der Badener-Neuzugang der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten", "im Vergleich zu normalen Berufen sowieso, da ist der Fußball mal ganz weit weg vom normalen Leben". Er sehe es auch negativ, dass im Profifußball "die Schere zwischen den Topverdienern und dem breiten Rest immer mehr auseinander" gehe.

+++ DFB-Pokal: Leipzig gegen Hoffenheim im Free-TV +++

13.09., 15:31 Uhr: Der SSV Ulm 1846 spielt von den verbliebenen Vereinen aus dem SWR-Sendegebiet als Erstes in der 2. Runde des DFB-Pokals. Der Regionalligist empfängt Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf am 30. Oktober um 18.45 Uhr. Ebenfalls am Dienstag kommt es um 20.45 Uhr zum Zweitliga-Duell zwischen dem 1. FC Heidenheim und dem SV Sandhausen. Dann tritt auch Masinz 05 beim FC Augsburg an. Der SC Freiburg spielt am 31. Oktober bei Holstein Kiel. Parallel überträgt die ARD um 20.45 Uhr das Gastspiel der TSG 1899 Hoffenheim bei RB Leipzig.

+++ Kleindienst mit Innenbandanriss im Sprunggelenk +++

13.09., 11:09 Uhr: Der SC Freiburg muss im Baden-Württemberg-Duell gegen den VfB Stuttgart (Sonntag, 18 Uhr) auf Stürmer Tim Kleindienst verzichten. Der Stürmer habe sich am Mittwoch im Training einen Innenbandanriss im Sprunggelenk zugezogen, teilte der Klub auf seiner Homepage mit. Zur Ausfallzeit des 23-Jährigen machte der Verein keine Angaben. Kleindienst kam in der laufenden Spielzeit zu einem Einsatz im DFB-Pokal gegen Energie Cottbus.

+++ Khedira verlängert bei Juve +++

12.09., 11:58 Uhr: Sami Khedira hat seinen Vertrag beim italienischen Rekordmeister Juventus Turin um mindestens zwei Jahre bis 2021 verlängert. Der Kontrakt beinhaltet eine Option für eine weitere Saison. Der 31-Jährige, Weltmeister von 2014, habe einen wesentlichen Beitrag zu den Juve-Erfolgen der letzten drei Jahre geleistet, hieß es auf der Vereinsseite. Khedira überzeuge mit "Technik, Klasse, Charisma und Erfahrung". Der frühere Stuttgarter war 2015 ablösefrei von Real Madrid zu Juve gewechselt.

+++ Hoffenheim muss auf Adams verzichten +++

12.09., 11:56 Uhr: 1899 Hoffenheim muss für unbestimmte Zeit auf Verteidiger Kasim Adams verzichten. Bei dem 23 Jahre alten Ghanaer wurde eine Außenbandruptur am rechten Knöchel diagnostiziert. Adams hatte sich am 2. Spieltag gegen den SC Freiburg (3:1) verletzt.  Neben dem Neuzugang sind in Benjamin Hübner (Gehirnerschütterung) und Kevin Akpoguma (Bruch der Augenhöhle) derzeit weitere Abwehrspieler der TSG verletzt. Am Samstag (15.30 Uhr) tritt Hoffenheim bei Aufsteiger Fortuna Düsseldorf an.

+++ Zwangspause für Mainzer Trainer Schwarz +++

10.09., 15:20 Uhr Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 muss vorübergehend ohne seinen erkrankten Trainer Sandro Schwarz auskommen. Wie der Klub mitteilte, konnte der 39-Jährige am Montag aufgrund eines Magen-Darm-Infekts nicht wie gewohnt das Mannschaftstraining leiten. Zuletzt hatte bereits Ligakonkurrent SC Freiburg auf seinen Coach Christian Streich verzichten müssen. Dieser hatte wegen eines Bandscheibenvorfalls mehrere Wochen gefehlt und unter anderem die ersten beiden Saisonspiele seiner Mannschaft verpasst.

+++ Stefan Kießling spielt in der schwäbischen Kreisliga +++

10.09., 12:22 Uhr Ex-Nationalspieler Stefan Kießling hat rund vier Monate nach seinem Karriere-Ende als Profi ein Gastspiel in der neunten Fußball-Liga gegeben, ist dabei aber ohne Tor geblieben. Wie die "Schwäbische Zeitung" am Montag berichtete, spielte der Bundesliga-Torschützenkönig von 2013 am Sonntag 95 Minuten für den schwäbischen A-Kreisligisten FV Schelklingen-Hausen. Kießling, der für Bayer Leverkusen und den 1. FC Nürnberg insgesamt 403 Bundesligaspiele absolvierte, konnte die 1:5-Niederlage gegen den Lokalrivalen FC Schelklingen/Alb aber nicht verhindern. Den Kontakt zu Schelklingen hatte Kießlings Trauzeuge hergestellt, der vor Ort lebt.

"Es war anstrengender als gedacht", sagte der 34-Jährige Kießling, der seine Karriere wegen chronischer Hüftprobleme beendet hatte: "Zwei-, dreimal" werde er in der laufenden Saison aber noch mitspielen, kündigte er an.

+++ Ascacibar feiert Debüt für Argentinien +++

Santiago Ascacibar vom VfB Stuttgart ist im Freundschaftsspiel gegen Guatemala (3:0) erstmals für die argentinische Nationalmannschaft aufgelaufen. Ascacibar wurde in der 46. Minute für Leandro Paredes (Zenit St. Petersburg) eingewechselt.

+++ DFB-Pokal Frauen: Freiburg startet zweistellig +++

08.09., 17:31 Uhr: Die Frauen des SC Freiburg sind mit einem deutlichen Sieg in den DFB-Pokal-Wettbewerb gestartet. Beim West-Regionalligisten Vorwärts Spoho gewann der Bundesligist mit 12:0 (6:0). Für Freiburg, das kommendes Wochenende beim SC Sand spielt, war gegen Vorwärts Spoho Giulia Gwinn mit vier Treffern am erfolgreichsten.

+++ Mainz einige Wochen ohne Holtmann +++

07.09., 15:27 Uhr: Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 muss einige Wochen auf Gerrit Holtmann verzichten. Der 23 Jahre alte Offensivspieler hat sich nach Vereinsangaben einen Einriss der Plantarsehne in der Fußsohle zugezogen. Holtmann werde konservativ behandelt und je nach Heilungsverlauf in den nächsten Wochen zurückkehren, teilte der Klub mit.

+++ Gewitter-Abbruch bei Testspiel zwischen Freiburg und Sandhausen +++

06.09., 18:46 Uhr: Ein Testspiel zwischen dem Fußball-Bundesligisten SC Freiburg und dem Zweitligisten SV Sandhausen konnte wegen eines Gewitters nicht beendet werden. Die Begegnung in Löchgau wurde am Donnerstag in der zweiten Spielhälfte beim Stand von 0:0 abgebrochen. Bei den Breisgauern feierte der französische Offensivspieler Yoric Ravet nach einer Verletzungspause sein Comeback. Auf der Trainerbank fehlte erneut Chefcoach Christian Streich, der durch einen Bandscheibenvorfall gehandicapt ist. Freiburg war mit zwei Niederlagen in die neue Bundesliga-Saison gestartet, am 16. September ist der ebenfalls punktlose VfB Stuttgart im Schwarzwald-Stadion zu Gast.

+++ Adams und Akpoguma im Krankenhaus +++

01.09., 19:20 Uhr: Champions-League-Teilnehmer TSG 1899 Hoffenheim droht der Ausfall von Kasim Adams und Kevin Akpoguma. Die beiden Innenverteidiger mussten nach dem Bundesligaspiel gegen den SC Freiburg (3:1) am Samstag zur Untersuchung ins Krankenhaus. Bei Adams besteht die Befürchtung einer schweren Knöchelverletzung, bei Akpoguma der Verdacht auf eine Gehirnerschütterung. Nicht so gravierend ist die Verletzung von Ermin Bicakcic, der wegen Problemen an der Achillessehne ebenfalls vorzeitig ausgewechselt werden musste.

+++ Für Vereinssuche: Mainz stellt De Blasis vom Training frei +++

29.08., 11:25 Uhr: Der FSV Mainz 05 hat Mittelfeldspieler Pablo De Blasis für dessen Vereinssuche vom Training freigestellt. Der 30-Jährige nimmt an der Einheit am Mittwoch nicht teil, weil er sich derzeit nicht in Mainz befindet, wie der Verein mitteilte. "Es macht wenig Sinn, einem verdienten Spieler Steine in den Weg zu legen, der den extrem starken Wunsch hat, den Verein mit jedem möglichen Nachdruck zu verlassen", sagte Sport-Vorstand Rouven Schröder. Für De Blasis, der seit 2014 für die 05er spielt, sei demnach am  Dienstag das erste Angebot eingegangen. "Diesen Termin haben wir letztendlich ermöglicht", sagte Schröder über den Argentinier. Das Transferfenster ist noch bis zu diesem Freitag geöffnet. Laut der spanischen Sportzeitung "As" soll der Primera-Division-Klub SD Eibar stark an De Blasis interessiert sein.

+++ Vogt nach Verletzung wieder im Training +++

28.08., 15:43 Uhr: 1899 Hoffenheim kann nach der Verletzung von Kevin Vogt im Bundesliga-Auftaktspiel beim FC Bayern München (1:3) wieder voll auf seinen Kapitän bauen. Der 26-Jährige absolvierte nach einem Lauftraining am Vormittag die Nachmittagseinheit am Dienstag wieder mit dem Team von Trainer Julian Nagelsmann. Vogt hatte bei der Niederlage in München eine Oberschenkelprellung erlitten und musste vorzeitig ausgewechselt werden. Nun könnte er bereits am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den SC Freiburg wieder mitwirken. Erst vor einer Woche hatte der umworbene Innenverteidiger seinen Vertrag bei den Kraichgauern bis 2022 verlängert.

+++ Gbamin fällt rund drei Wochen aus +++

27.08., 20:19 Uhr: Jean-Philippe Gbamin vom FSV Mainz 05 hat sich beim Heimspiel gegen den VfB Stuttgart (1:0) einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich zugezogen. Damit wird der Mittelfeldspieler voraussichtlich drei Wochen ausfallen.

+++ Heidenheimer Feick fällt mit Bänderriss aus +++

27.08., 19:02 Uhr: Zweitligist 1. FC Heidenheim muss für mehrere Wochen auf Abwehrspieler Arne Feick verzichten. Der 30-Jährige hat sich im Auswärtsspiel bei Dynamo Dresden (3:1) einen doppelten Bänderriss am linken Sprunggelenk zugezogen. Dies ergab eine Untersuchung am Montag, teilte der Verein mit. Wann Feick ins Training zurückkehren kann, ist offen.

+++ Mainz 05 bestreitet Benefiz-Spiel für die TuS Koblenz +++

27.08., 14:03 Uhr: Mainz 05 bestreitet am 6. September ein Testspiel beim Fünftligisten TuS Koblenz. Sämtliche Einnahmen der Partie, die um 18.30 Uhr angepfiffen wird, kommen dem insolventen Verein aus der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar zugute. "Natürlich ist es Ehrensache, dass wir unseren Nachbarn TuS Koblenz in dieser finanziell schweren Zeit unterstützen. Wir haben uns schon im Vorfeld viele Gedanken gemacht, in welcher Form wir zu einer Rettung der TuS beitragen könnten", sagte FSV-Vorstandschef Stefan Hofmann.

+++ Entwarnung bei Hoffenheims Kevin Vogt +++

25.08.,12:39 Uhr: 1899 Hoffenheim muss nicht länger auf Kapitän Kevin Vogt verzichten. Der Abwehrchef hat beim Bundesliga-Auftakt gegen den FC Bayern München (1:3) am Freitagend eine Prellung im rechten Oberschenkel erlitten, wie der Fußball-Bundesligist am Samstag mitteilte. Vogt musste in der zweiten Halbzeit mit einem bandagierten Oberschenkel beim Stand von 1:1 ausgewechselt werden. Der 26-Jährige war bei einer Abwehraktion mit seinem eigenen Torwart Oliver Baumann zusammengeprallt. Trainer Julian Nagelsmann hatte schon direkt nach dem Spiel "keine lange Ausfallzeit" befürchtet. Vogt habe bei einer Standardsituation einen Schlag von einem Knie auf den Oberschenkel bekommen. Wie lange er pausieren muss, ist nicht bekannt.

+++ Sonnenhof Großaspach mit Nullnummer in Uerdingen +++

24.08., 20:59 Uhr: Die SG Sonnenhof Großaspach hat beim Auswärtsspiel in Uerdingen einen Punkt geholt. Durch das 0:0-Unentschieden steht Großaspach nun mit sechs Punkten auf dem neunten Platz.

+++ Stuttgart verleiht Kaminski nach Düsseldorf +++

Großaspach (Foto: Imago, imago/Eibner)
Imago imago/Eibner

24.08., 16:35 Uhr: Der VfB Stuttgart hat seinen Innenverteidiger Marcin Kaminski an Aufsteiger Fortuna Düsseldorf verliehen. Der Vertrag über ein Jahr enthält keine Kaufoption. "Meine Familie und ich fühlen uns in Stuttgart sehr wohl. Ich muss aber natürlich auch auf meine persönliche sportliche Situation schauen, und da ist es sehr wichtig für mich, möglichst regelmäßig zu spielen", sagte Kaminski am Freitag.

+++ Gislason fällt auf unbestimmte Zeit aus +++

22.08., 14:33 Uhr: Der isländische Nationalstürmer Rurik Gislason fällt beim Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen auf unbestimmte Zeit aus. Der 30-Jährige, der während der Weltmeisterschaft wegen seines guten Aussehens einen Hype in den sozialen Medien ausgelöst hatte, wird am Freitag (18.30 Uhr) beim VfL Bochum wegen eines Knochenödems definitiv fehlen. "Es kann schnell heilen oder sich noch eine Weile hinziehen", sagte Sandhausens Trainer Kenan Kocak am Mittwoch.

+++ Zweitligist Sandhausen steigt in E-Sport ein +++

21.08., 13:58 Uhr: Der SV Sandhausen ist jetzt auch im E-Sport aktiv. Wie der Zweitligist mitteilte, wird er fortan mit eSport-Rhein-Neckar kooperieren. Drei Spieler aus der Region sollen künftig auf Turnieren der Fußballsimulation FIFA 19 für Sandhausen antreten. Der Verein habe sich schon länger intensiv mit dem Thema beschäftigt und wolle "damit vor allem die jüngere Generation erreichen", sagte SVS-Präsident Jürgen Machmeier. Aus der 1. und 2. Bundesliga sind unter anderen auch der VfB Stuttgart, der VfL Wolfsburg, der FC Schalke 04 und der VfL Bochum in den E-Sport eingestiegen.

+++ Ein Spiel Sperre für Moussa Niakhaté +++

20.08., 15:56 Uhr: Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat Moussa Niakhaté nach seiner roten Karte aus der Erstrundenpartie des 1. FSV Mainz 05 im DFB-Pokal beim FC Erzgebirge Aue (3:1) wegen eines fahrlässigen, nicht schwerwiegenden Foulspiels mit einer Sperre von einem Pokalspiel belegt. Der Franzose wird den 05ern somit in der zweiten Runde des DFB-Pokals (Auslosung am Sonntag, den 26. August, um 18 Uhr) nicht zur Verfügung stehen.

+++ Jürgen Klinsmann als Trainer in Bordeaux im Gespräch +++

18.08., 16:25 Uhr: Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann (54) wird als neuer Coach des französischen Fußball-Erstligisten Girondins Bordeaux gehandelt. Das berichtet die Zeitung L'Equipe. Der Weltmeister von 1990 könnte die Nachfolge von Gustavo Poyet antreten. Der Uruguayer ist für eine Woche vereinsintern gesperrt worden, nachdem er die Transferpolitik der Klubspitze heftig kritisiert hatte. Poyet droht die Entlassung.

+++ Mike Frantz neuer Kapitän des SC Freiburg +++

16.08., 18:01 Uhr: Die Fußball-Profis des SC Freiburg haben Mike Frantz zu ihrem Kapitän gewählt. "Das ist eine schöne Wertschätzung, zumal das Votum aus dem Kreis der Kollegen kommt und nicht bestimmt wurde", sagte der Mittelfeldspieler am Donnerstag laut Mitteilung auf der Vereinshomepage.

Zu seinen Stellvertretern wurden Nationalspieler Nils Petersen und Christian Günter gewählt. Alle drei sind auch im Mannschaftsrat, dem zusätzlich Torwart Alexander Schwolow und Nicolas Höfler angehören. Der ehemalige Kapitän Julian Schuster hat seine aktive Karriere zum Ende der vergangenen Saison beendet.

+++ Khedira steht weiter für DFB-Elf zur Verfügung +++

16.08., 14:38 Uhr: Ex-Weltmeister Sami Khedira will weiter in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft spielen, hätte aber Verständnis für eine Nicht-Nominierung durch Joachim Löw. "Wenn es aktuell Bessere gibt, dann werde ich das akzeptieren, dafür habe ich Verständnis. Sollte ich aber nominiert werden, weil der Bundestrainer der Meinung ist, dass ich dem DFB helfen könnte, dann ist das für mich immer zugleich Ehre und Verpflichtung", schrieb der 31-jährige Mittelfeldspieler von Juventus Turin am Donnerstag in seinen sozialen Kanälen.

Khedira erklärte außerdem: "Und wenn es für mich nicht reichen sollte, wäre es für mich nur noch mehr Ansporn, weiter an mir zu arbeiten. Das bin ich meinem Sport, dem DFB, den Personen, die mich unterstützt haben und an mich glauben, und nicht zuletzt mir selbst schuldig."

+++ Bungert bleibt Kapitän des FSV Mainz 05 +++

14.08., 15:32 Uhr: Niko Bungert bleibt in der neuen Saison Kapitän des Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05. Obwohl der 31 Jahre alte Innenverteidiger in der vergangenen Spielzeit kein einziges Bundesligaspiel für die Rheinhessen absolvierte, bestimmte ihn FSV-Trainer Sandro Schwarz erneut zum Spielführer. Bungerts Stellvertreter ist wie im Vorjahr Abwehrchef Stefan Bell.

+++ Außenband-Riss bei Kerem Demirbay +++

12.08., 19:26 Uhr: Kerem Demirbay von 1899 Hoffenheim hat sich beim Testspiel gegen den spanischen Klub SD Eibar das Außenband im linken Knöchel gerissen. Das ergab eine MRT-Untersuchung am Sonntag in Heidelberg. Demirbay verpasst damit wohl nicht nur das DFB-Pokalspiel beim 1. FC  Kaiserslautern, sondern auch die ersten beiden Liga-Spiele beim FC Bayern und gegen den SC Freiburg. Der Confed-Cup-Sieger hatte sich in der Vorsaison bereits zweimal am Sprunggelenk verletzt.

+++ Freiburg und San Sebastian trennen sich 1:1 +++

12.08., 17:27 Uhr: Fußball-Bundesligist SC Freiburg hat seine Sommervorbereitung mit einem Unentschieden beendet. Im letzten Testspiel vor dem Pflichtspielauftakt am 20. August trennten sich die Breisgauer 1:1 (1:1) vom spanischen Erstligisten Real Sociedad San Sebastian. Juanmi (13.) brachte die Basken in Führung, Nils Petersen glich per Foulelfmeter aus (28.). Am 20. August muss Freiburg in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Drittliga-Aufsteiger Energie Cottbus antreten. Fünf Tage später empfängt das Team von Trainer Christian Streich Pokalsieger Eintracht Frankfurt zum ersten Spiel in der Bundesliga.

+++ Schalke verlängert bis 2022 mit Trainer Tedesco +++

12.08., 11:26 Uhr: Fußball-Bundesligist Schalke 04 setzt wie erwartet die Zusammenarbeit mit Erfolgscoach Domenico Tedesco fort. Sportvorstand Christian Heidel verkündete am Sonntag bei der offiziellen Saisoneröffnung der Königsblauen, dass der Vertrag mit dem 32 Jahre alten ehemaligen U-17-VfB-Stuttgart-Coach bis 2022 verlängert wird. In der vergangenen Saison hatte der von Erzgebirge Aue verpflichtete Fußballlehrer die Knappen auf Anhieb zur Vize-Meisterschaft geführt. Der Vertrag von Tedesco hatte noch eine Laufzeit bis 2019.

+++ Hoffenheim verliert zweiten Test gegen SD Eibar +++

12.08., 13:22 Uhr: Champions-League-Teilnehmer 1899 Hoffenheim hat am Tag nach der Saisoneröffnung in einem weiteren Testspiel gegen den spanischen Erstligisten SD Eibar mit 1:3 (0:2) verloren. Steven Zuber (65. Minute) erzielte bei der Partie, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, das einzige Tor für die Kraichgauer. Auf Seiten der Spanier entschied Charles Dias de Oliveria mit einem Dreierpack (7./24./75.) im Alleingang die Partie. Bei dem Spiel bot Trainer Julian Nagelsmann eine bessere B-Elf auf. Am Vortag waren die Hoffenheimer in besserer Besetzung angetreten und hatten gegen die Spanier 1:1 gespielt.

+++ VfB Stuttgart gewinnt letzten Test vor Pflichtspielstart +++

11.08., 18:56 Uhr: Der VfB Stuttgart hat seinen letzten Test vor dem Pflichtspielstart in die neue Saison gewonnen. Der schwäbische Fußball-Bundesligist blieb am Samstagnachmittag auch in seinem achten Vorbereitungsmatch ohne Niederlage und setzte sich mit 1:0 (1:0) gegen den spanischen Club Real Sociedad durch. Chadrac Akolo (11. Minute) erzielte in Weinstadt bei Stuttgart den entscheidenden Treffer gegen den Erstligisten aus San Sebastian. Weltmeister Benjamin Pavard kam in der Mannschaft von Trainer Tayfun Korkut noch nicht zum Einsatz, da er erst am Mittwoch ins Training zurückgekehrt war. Auch Rechtsverteidiger Andreas Beck trainierte individuell in Stuttgart. Der VfB bestreitet sein erstes Pflichtspiel am kommenden Samstag (20.45 Uhr) in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Drittligisten Hansa Rostock. Am 26. August steht dann das erste Bundesliga-Spiel beim FSV Mainz 05 an.

+++ Hoffenheim bei Saisoneröffnung mit Remis - 1:1 gegen Eibar +++

11.08., 17:27 Uhr: Champions-League-Teilnehmer 1899 Hoffenheim hat den Test bei der Saisoneröffnung mit einem Remis beendet. Das Team von Trainer Julian Nagelsmann kam am Samstag in der Arena in Sinsheim gegen den spanischen Fußball-Erstligisten SD Eibar nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus und verpasste es damit, im letzten Test seine starke Form aus der Vorbereitung zu bestätigen. Das Hoffenheimer Tor erzielte Innenverteidiger Ermin Bicakcic nach einer Ecke von Mittelfeldspieler Nadiem Amiri in der 61. Minute. Der Ausgleich fiel durch ein Eigentor von Kevin Vogt (83.). Nagelsmann hatte vor 9450 Fans im Sinsheimer Stadion eine Mannschaft mit einigen Stammspielern aufgeboten. Der WM-Zweite Andrej Kramaric, der erst in dieser Woche ins Training zurückkehrt war, war noch nicht einsatzfähig. Im DFB-Pokal treffen die Kraichgauer in der kommenden Woche auf den Drittligisten 1. FC Kaiserslautern.

+++ Hoffenheimer Rasen von Pilz befallen +++

09.08., 16:16 Uhr: Die extremen Witterungsbedingungen haben sich negativ auf den Rasen in der Arena der TSG Hoffenheim ausgewirkt. TSG-Greenkeeper Maik Grimm sagte auf der Homepage des Vereins: "Aktuell haben wir kaum noch einen Rasenbestand. Die Hitze hat dem Untergrund enorm zugesetzt." Und weiter: "Allerdings ist dafür nicht nur die Hitze alleine verantwortlich. Der Pilz ´Gray Leaf Spot´ hat auch unseren Rasen befallen. Die hohen Temperaturen haben die Ausbreitung begünstigt und eine Regeneration unmöglich gemacht." Nach der Saisoneröffnung am 11. August gegen den spanischen Verein SD Eibar soll ein neuer Rollrasen verlegt werden.

+++ Kreuzbandriss bei Sandhausens Daghfous +++

08.08., 17:53 Uhr: Linksaußen Nejmeddin Daghfous vom Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen hat im Training am Dienstag einen Kreuzbandriss im rechten Knie erlitten und wird monatelang ausfallen. Das teilte der Klub am Mittwoch mit. Spieler und Verein haben noch nicht entschieden, ob sich Daghfous operativ behandeln lässt. Der 31-Jährige gehörte in der vergangenen Saison zum Stammpersonal und bestritt 31 Ligaspiele. Zudem muss Trainer Kenan Kocak mehrere Wochen auf Neuzugang Karim Guede verzichten. Der 33-Jährige, der vom SC Freiburg an den Hardtwald wechselte, zog sich am vergangenen Sonntag im Training einen Innenbandanriss im linken Knie zu.

+++ WM-Star Kramaric zurück bei der TSG Hoffenheim +++

08.08., 14:44 Uhr: Der kroatische Vizeweltmeister Andrej Kramaric weilt seit Mittwoch wieder im Kraichgau. "Ich freue mich, dass ich wieder hier bin. Die WM war ein großartiges Erlebnis für mich, aber jetzt bin ich gespannt auf die neuen Herausforderungen mit der TSG", sagte der Offensivspieler. Der 27-Jährige konnte aufgrund einer leichten Innenbanddehnung im Knie noch nicht mit der Mannschaft trainieren. Für das Pokalspiel in Kaiserslautern ist Kramaric nicht eingeplant.

+++ Heidenheim muss länger auf Mathias Wittek verzichten +++

07.08., 10:18 Uhr: Der 1. FC Heidenheim muss in den kommenden Wochen auf Abwehrspieler Mathias Wittek verzichten. Der 29-Jährige habe sich im Ligaspiel gegen Arminia Bielefeld eine Außenbandteilruptur im linken Kniegelenk zugezogen, teilte der FCH am Dienstagvormittag mit. Ein Zeitpunkt für eine Rückkehr ins Mannschaftstraining von Coach Frank Schmidt ließe sich aktuell noch nicht bestimmen. Der Deutsch-Pole, seit 2011 auf der Ostalb aktiv, spielte beim 1:1-Unentschieden gegen Bielefeld am Sonntag trotz der am Montag diagnostizierten Verletzung die vollen 90 Minuten.

+++ Hoffenheim fertigt Chievo Verona ab +++

04.08., 18:34 Uhr: Champions-League-Teilnehmer 1899 Hoffenheim befindet sich drei Wochen vor dem Bundesliga-Auftakt schon in prächtiger Frühform. Der Vorjahresdritte feierte am Samstag im Testspiel gegen den italienischen Erstligisten Chievo Verona einen klaren 5:0 (2:0)-Sieg und damit einen glänzenden Abschluss des zweiten Trainingslagers im österreichischen Windischgarsten. Kerem Demirbay in der 16. Minute, Pavel Kaderabek (45.), Stefan Posch (46.), Joelinton (69.) und Vincenzo Grifo (83.) erzielten in Wels die Tore für die TSG.

+++ Kevin Vogt ist neuer Hoffenheim-Kapitän +++

04.08., 15:19 Uhr: Kevin Vogt ist neuer Kapitän des Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim. Der 26-Jährige wurde im Trainingslager der Kraichgauer in Oberösterreich gemeinsam von Trainer Julian Nagelsmann und dem Team bestimmt. «Das ist ein schöner Vertrauensbeweis. Es warten spannende Aufgaben auf uns», sagte Vogt in einer Vereinsmitteilung vom Samstag. Bereits in der vergangenen Spielzeit hatte Vogt als Vertreter des seit dem 1. Juli nicht mehr bei der TSG beschäftigten Polen Eugen Polanski in 29 Bundesliga-Partien die Kapitänsbinde getragen.

+++ Gehirnerschütterung bei Benjamin Hübner +++

03.08., 19:13 Uhr: Innenverteidiger Benjamin Hübner von 1899 Hoffenheim hat im Training eine Gehirnerschütterung erlitten und wird die Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus im österreichischen Kirchdorf bleiben. Das teilte der Fußball-Bundesligist am Freitagabend mit. Die Kraichgauer befinden sich im Trainingslager in Windischgarsten.

+++ Gentner und Ascacibar mit Fortschritten +++

01.08., 15:39 Uhr: Kapitän Christian Gentner und sein Mittelfeld-Kollege Santiago Ascacibar machen im Trainingslager des VfB Stuttgart Fortschritte. Beide trainierten zwar auch am Mittwoch im bayrischen Grassau individuell, rücken aber näher ans Teamtraining heran, wie der schwäbische Fußball-Bundesligist mitteilte. Der 32-jährige Genter hat Kniebeschwerden, der 21-jährige Ascacibar absolviert wegen Adduktorenproblemen einen reduzierten Umfang. Chadrac Akolo und Borna Sosa, die am Mittwoch wegen Knieproblemen ausgesetzt hatten, nahmen im vollen Umfang wieder am Mannschaftstraining teil.

+++ Mainz mit Niederlage im Test gegen West Ham +++

31.07., 20:50 Uhr: Fußball-Bundesligist Mainz 05 hat im Testspiel gegen West Ham United aus der englischen Premier League mit 7:8 (0:0, 1:1) nach Elfmeterschießen verloren. Der Franzose Gaetan Bussmann verfehlte vom Punkt als achter Mainzer Schütze das Tor. Antonio Martinez hatte in der 70. Minute die Führung für die Londoner im österreichischen Schwaz erzielt. Robin Quaison traf in der 79. Minute zum Ausgleich. Zum Auftakt der Bundesligasaison empfängt Mainz am 26. August den VfB Stuttgart. Das erste Pflichtspiel bestreiten die Rheinhessen in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen Zweitligist Erzgebirge Aue (18. August, 18.30 Uhr).

STAND