Die Bundesliga-Klubs aus dem Südwesten (Foto: SWR)

Fußball | Kurzmeldungen Fußball-News aus dem Südwesten

Neuigkeiten, Neuzugänge, Verletzte und vieles mehr. Am Ball bleiben mit dem Fußball-Ticker für die Klubs aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

+++ Mainzer Hauptsponsor verlängert bis 2023 +++

18.03., 13:50 Uhr: Bundesligist FSV Mainz 05 und die profine GmbH haben ihre Partnerschaft um vier Jahre bis 2023 verlängert. Der Haupt- und Trikotsponsor ist bereits seit 2015 mit seiner Marke Kömmerling auf den Trikots der Mainzer präsent. Mit diesem Engagement steigt profine zum Rekord-Hauptsponsor der Mainzer mit dann acht Jahren in Folge auf. Der am Montag unterzeichnete Vertrag gilt sowohl für die Bundesliga als auch die 2. Liga.

+++ Tobias Werner und der VfB Stuttgart lösen Vertrag auf +++

18.03., 12:15 Uhr: Der bis zum 30. Juni 2019 laufende Vertrag zwischen dem VfB und Tobias Werner wurde vorzeitig und einvernehmlich aufgelöst. Der 33-Jährige spielte seit dieser Saison für die U21 in der Regionalliga Südwest und kam zu 16 Einsätzen. Bei den Profis spielte der 2016 verpflichtete Werner schon länger keine Rolle mehr. "Bereits in der Vorrunde hatte ich mehrfach körperliche Probleme. Wer mich kennt, weiß, dass ich immer 100 Prozent geben will, aber das war leider nicht mehr möglich. Daher habe ich mich entschlossen, meine Karriere zu beenden und den Vertrag beim VfB vorzeitig aufzulösen."

+++ Mainzer Florian Müller erstmals für U21 nominiert +++

15.03., 14:45 Uhr: Nach seinen starken Leistungen in der Fußball-Bundesliga für den FSV Mainz 05 steht Torhüter Florian Müller vor dem Debüt in der deutschen U21-Auswahl. Der 21-Jährige gehört dem 24-köpfigen Kader für die Testspiele gegen Frankreich am 21. März in Essen und fünf Tage später gegen England in Bournemouth an. Die Spiele sind für die Mannschaft von DFB-Trainer Stefan Kuntz die Generalprobe vor der EM in Italien und San Marino (16. bis 30. Juni 2019).

+++ Mainzer Mittelfeldspieler Holtmann fällt wochenlang aus +++

14.03.,12:49 Uhr: Mittelfeldspieler Gerrit Holtmann vom FSV Mainz 05 fällt wegen einer schweren Muskelverletzung im linken Oberschenkel mehrere Wochen aus. Wie der Bundesligist mitteilte, zog sich der 23 Jahre alte Profi die Blessur bei seinem Einsatz im Regionalliga-Spiel der U23-Mannschaft gegen FC Astoria Walldorf am Dienstagabend zu. Einen Tag zuvor hatten die Rheinhessen mitgeteilt, dass Abwehrspieler Phillipp Mwene nach einer Operation am rechten Knie bis Saisonende nicht zur Verfügung steht.

+++ Großaspach verliert zu Hause gegen Wehen +++

13.03.,21:45 Uhr: Am 28. Spieltag der 3. Liga unterlag die SG Sonnehof Großaspach vor heimischer Kulisse dem SV Wehen Wiesbaden mit 2:3 (0:0). Sascha Mockenhaupt brachte die SG in Führung (51.), doch Nicklas Shipnoski (60.), Jules Schwadorf (66.) und Daniel-Kofi Kyereh (75.) drehten das Spiel zugunsten der Hessen. Zlatko Janjic gelang per Foulelfmeter nur noch der Anschlusstreffer (84.). Großaspach liegt damit mit 30 Punkten auf dem ersten Nichtabstiegsrang 16.

+++ Freiburger Fußballerinnen erreichen Pokal-Halbfinale +++

13.03.,18:49 Uhr: Die Fußballerinnen des SC Freiburg haben zum sechsten Mal in den letzten sieben Jahren das Halbfinale im DFB-Pokal erreicht. Der Tabellenfünfte der Bundesliga, der noch nie im Endspiel stand, setzte sich beim in der Liga noch sieglosen Schlusslicht Borussia Mönchengladbach in einer wahren Wasserschlacht souverän mit 6:1 (3:0) durch. Wegen heftiger Regenfälle musste die Partie im ersten Durchgang für rund 20 Minuten unterbrochen werden. Nach der Pause war der Rasen extrem schwer zu bespielen. Am Dienstag hatten sich Vorjahres-Finalist FC Bayern München durch ein 3:1 bei Rekordmeister 1. FFC Frankfurt und 1899 Hoffenheim durch ein 7:1 gegen Bayer Leverkusen für das Halbfinale qualifiziert. Um das letzte Ticket spielen am Mittwochabend Titelverteidiger VfL Wolfsburg und der 1. FFC Turbine Potsdam.

+++ Saison-Aus für Mainz-05-Verteidiger Phillipp Mwene +++

13.03.13:47 Uhr: Der FSV Mainz 05 muss für den Rest der Saison auf Außenverteidiger Phillipp Mwene verzichten. Der 25 Jahre alte Österreicher, der den Rheinhessen bereits in den vergangenen Wochen nicht zur Verfügung stand, musste sich einer Operation am rechten Knie unterziehen. Zuvor hatte eine konservative Behandlung der gereizten Patellasehne nicht den erhoffen Erfolg gebracht.

+++ Gordon bleibt bis 2020 beim Karlsruher SC +++

11.03., 18:34 Uhr: Der Karlsruher SC hat den auslaufenden Vertrag mit Innenverteidiger Daniel Gordon ligaunabhängig bis 2020 verlängert. Das gab der KSC am Montag bekannt. Der 34-Jährige kam in der laufenden Saison 26-mal zum Einsatz und erzielte drei Tore. Insgesamt absolvierte Gordon bislang 143 Zweitligaspiele, davon 66 für den KSC, sowie 88 Drittligapartien.

Dauer

+++ 1.000 Euro Geldstrafe für Fußball-Drittligist VfR Aalen +++

07.03., 15.18 Uhr: Drittligist VfR Aalen ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit einer Geldstrafe in Höhe von 1.000 Euro belegt worden. Grund dafür sei das unsportliche Verhalten der VfR-Fans beim Drittligaspiel am 21. Dezember beim SV Wehen Wiesbaden. Damals war es im Bereich der Gästefans zu tätlichen Auseinandersetzungen zwischen Aalener Zuschauern und den Polizei- und Sicherheitskräften gekommen. Zuvor hatten die Ordnungskräfte an mitgeführten Fahnenstangen der Aalener zahlreiche Karabinerhaken festgestellt, wie es in der DFB-Mitteilung weiter heißt.

+++ Freiburgs Sallai operiert; Höfler und Gulde wieder im Training +++

05.03., 18.28 Uhr: Für Offensivspieler Roland Sallai vom Fußball-Bundesligisten SC Freiburg ist die Saison wahrscheinlich gelaufen. Der 21 Jahre alte ungarische Nationalspieler, der bereits seit Ende November wegen einer Adduktorenreizung fehlt, wurde jetzt an der Leiste operiert. Das sagte Trainer Christian Streich am Rande des Trainings am Dienstag. Streich rechnet erst für die kommende Saison wieder mit Sallai. Nicolas Höfler und Manuel Gulde sind hingegen am Dienstagnachmittag erstmals wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Höfler hatte sich Mitte November im Spiel gegen Mainz einen Innenbandriss im Knie zugezogen, Gulde Anfang Februar im Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart einen Muskelfaserriss im Oberschenkel.

+++ Muskelverhärtung bei Nadiem Amiri +++

05.03., 09:02 Uhr: Aufatmen bei der TSG Hoffenheim. Anders als zunächst befürchtet, wird U21-Nationalspieler Nadiem Amiri nicht länger ausfallen. Der Spielmacher, der am Samstag beim 2:3 bei Eintracht Frankfurt verletzt ausgewechselt werden musste, hat sich lediglich eine Muskelverhärtung im Oberschenkel zugezogen. Ob er kommenden Sonntag gegen den 1. FC Nürnberg schon wieder zur Verfügung steht, ist dennoch fraglich.

+++ Hoffenheims Geiger fällt nach Leisten-OP aus +++

02.03., 20:00 Uhr: Die TSG Hoffenheim muss auf unbestimmte Zeit auf Ausnahmetalent Dennis Geiger verzichten. Wie der Verein am Samstag mitteilte, ließ sich der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler am Freitag in Berlin an der linken Leiste operieren und fällt vorerst aus. Der U21-Nationalspieler fiel bereits in der Endphase der vergangenen Saison aufgrund von Oberschenkelproblemen aus und verpasste auch die komplette Hinrunde der laufenden Spielzeit. Beim Rückrundenauftakt gegen Bayern München feierte Geiger sein Comeback nach knapp zehn Monaten. Seit Mitte Februar fehlt Geiger erneut aufgrund von Adduktorenbeschwerden und kommt in dieser Saison lediglich auf vier Bundesligaeinsätze.

+++ 90 Sekunden kosten Heidenheim 6.480 Euro +++

01.03., 16:25 Uhr: Der 1. FC Heidenheim muss für unsportliches Verhalten seiner Zuschauer 6.480 Euro Strafe zahlen. Anlass dafür sind zwei Spielunterbrechungen von insgesamt rund eineinhalb Minuten im Duell mit dem SC Paderborn im vergangenen November, die durch bengalische Feuer und die Rauchentwicklung notwendig wurden. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund am Freitag in Frankfurt/Main mit.

+++ Klinsmann wird neuer RTL-Experte +++

20.02., 18:24 Uhr: Der ehemalige Bundestrainer Jürgen Klinsmann wird neuer TV-Experte bei den Fußball-Übertragungen von RTL. Der 54-Jährige wird Nachfolger des früheren Nationaltorwarts Jens Lehmann, der nun Co-Trainer beim FC Augsburg ist. Klinsmann soll in diesem Jahr bei mindestens sieben der zehn Länderspiele der Nationalmannschaft zum Einsatz kommen, teilte der Sender mit. Klinsmann wird in seinem neuen Job damit erster Kritiker seines ehemaligen Co-Trainers und Nachfolgers. Joachim Löw war Klinsmanns Assistent in dessen Zeit als Bundestrainer von 2004 bis 2006. Nach dem dritten Platz bei der Heim-WM übernahm Löw Klinsmanns Job.

+++ Lucas Ribeiro in Hoffenheim angekommen +++

20.02., 16:09 Uhr: Neuzugang Lucas Ribeiro dos Santos ist nun auch offiziell bei der TSG 1899 Hoffenheim angekommen. Die TSG hatte den 20-jährigen brasilianischen Verteidiger bereits zum Ende der Winter-Transferperiode verpflichtet. Ribeiro nahm allerdings in den vergangenen Wochen mit der brasilianischen U20-Nationalmannschaft an der Südamerikameisterschaft in Chile teil. Sein Team belegte den fünften Platz, Sieger wurde die Auswahl von Ecuador. 

"Wir versuchen bei unserer strategischen Kaderplanung nicht nur an das Heute zu denken, sondern auch ans Morgen", sagte Alexander Rosen, Direktor Profifußball, im Januar nach der Verpflichtung des vielversprechenden Abwehrspezialisten, der, so Rosen, "über spannende Anlagen verfügt, die wir behutsam weiterentwickeln wollen". Lucas Ribeiro wird zunächst interne Tests auf dem Trainingsgelände in Zuzenhausen absolvieren und in der nächsten Woche in den Trainingsbetrieb der Profis einsteigen.

+++ Hoffenheim verpflichtet Ersatz für Teammanager +++

19.02., 14:35 Uhr: Bundesligist TSG Hoffenheim verpflichtet zur neuen Saison Maximilian Vollmar als Teammanager. Das teilte der Verein am Dienstag mit. Der 33-Jährige füllte die gleiche Position in den letzten acht Jahren beim 1. FC Köln aus. Vollmar folgt bei der TSG auf Timmo Hardung, der gemeinsam mit Trainer Julian Nagelsmann im Sommer zu RB Leipzig wechselt.

+++ Fellhauer verlängert beim SC Freiburg +++

19.02., 18:28 Uhr: Die Fußball-Frauen des SC Freiburg haben den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit der Defensivspielerin Kim Fellhauer verlängert. Zur neuen Vertragslaufzeit teilte der Verein am Dienstag wie üblich nichts mit. Die U20-Nationalspielerin war 2014 vom 1. FC Saarbrücken nach Freiburg gekommen, bestritt bisher wegen mehrerer Verletzungen jedoch erst 27 Pflichtspiele für die Breisgauerinnen. In der laufenden Saison kam die 21-Jährige wegen der Folgen eines Kreuzbandrisses noch nicht zum Einsatz.

+++ Aogo wieder im Stuttgarter Mannschaftstraining +++

19.02., 12:56 Uhr: Mittelfeldspieler Dennis Aogo hat seine Wadenprobleme überwunden und steht beim VfB Stuttgart wieder im Mannschaftstraining. Nach einer knapp dreiwöchigen Pause habe der 32-Jährige am Dienstag die gesamte Übungseinheit mitgemacht, sagte ein Sprecher des abstiegsgefährdeten Bundesligisten. Aogo könnte damit für Trainer Markus Weinzierl auch eine Option für das Spiel bei Werder Bremen am Freitag sein. Weiterhin pausieren muss dagegen Timo Baumgartl. Der Innenverteidiger hat seine vor Wochen erlittene Gehirnerschütterung noch nicht vollständig auskuriert.

+++ Freiburgs Kapitän Frantz fällt mit Knie-Prellung aus +++

17.02., 13:23 Uhr: Die Ausfallzeit von Freiburgs Mittelfeldspieler Mike Frantz ist nach dem üblen Foul von Schalkes Suat Serdar noch ungewiss. Untersuchungen müssten noch genauer Aufschluss über die Verletzung geben, sagte ein Sprecher des badischen Fußball-Bundesligisten SC Freiburg am Sonntag. Vorerst werde von einer Prellung am Knie ausgegangen. Kapitän Frantz war beim 0:0 der Freiburger auf Schalke am Samstag nach der Halbzeit ausgewechselt worden, Serdar hatte die Rote Karte kassiert.

+++ 3. Liga: Großaspach schlägt Uerdingen +++

16.02., 16:44 Uhr: Die SG Sonnenhof Großaspach setzte sich am 24. Spieltag der 3. Liga mit 3:2 (1:1) gegen den KFC Uerdingen durch. Damit wartet der neue KFC-Trainer Norbert Meier weiter auf seinen ersten Sieg. Maximilian Beister brachte Uerdingen zwar in Führung (9.), doch Zlatko Janjic (35. und 63., Foulelfmeter) und Timo Röttger (67.) drehten die Begegnung für die abstiegsbedrohten Gastgeber. Der Anschlusstreffer von Assani Lukimya (77.) half Uerdingen nicht mehr.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
17:30 Uhr
Sender
SWR Fernsehen

+++ Freiburgs Koch fällt mit Knieverletzung aus +++

14.02., 09:39 Uhr: Defensivspieler Robin Koch wird dem SC Freiburg längere Zeit fehlen. Der 22-Jährige habe sich einen Innenbandriss im Knie zugezogen und wird mindestens vier Wochen ausfallen. Nach derzeitigem Stand werde Koch nicht operiert. «Im positiven Fall sind es vier Wochen, aber die Prognose ist zum jetzigen Zeitpunkt gewagt», sagte Streich. Der Tabellen-13. Freiburg tritt am Samstag auswärts beim FC Schalke 04 an.

+++ Großaspach verlängert Verträge von Röttger und Bösel +++

13.02., 09:39 Uhr: Drittligist SG Sonnenhof Großaspach hat die Verträge von Timo Röttger und Sebastian Bösel per Option um ein Jahr bis 30. Juni 2020 verlängert. Mittelfeldspieler Bösel spielt seit 2017 beim "Dorfklub", Stürmer Röttger trägt seit der Saison 2015/2016 das Trikot der SG Sonnenhof und bestritt seitdem 120 Partien.

+++ Hübner fehlt Hoffenheim gegen Hannover +++

11.02., 18:29 Uhr: 1899 Hoffenheim muss im kommenden Heimspiel gegen Hannover 96 auf Verteidiger Benjamin Hübner verzichten. Der 29-Jährige erlitt beim 3:3 am vergangenen Spieltag bei Borussia Dortmund eine Kapselverletzung im linken Knie, wie der Fußball-Bundesligist aus dem Kraichgau am Montag mitteilte. Hübner war bereits zu Beginn der Saison länger ausgefallen und hat erst in sechs Bundesligapartien gespielt. Die Partie von 1899 gegen die Niedersachsen findet am Samstag um 15.30 Uhr (live in Ausschnitten bei SWR1 Stadion) statt.

+++ Stuttgarts Gonzalez für drei Spiele gesperrt +++

11.02., 15:40 Uhr: Nicolas Gonzalez vom VfB Stuttgart ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen einer Tätlichkeit gegen einen Gegner nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung mit einer Sperre von drei Meisterschaftsspielen belegt worden. Das Urteil ist rechtskräftig. Gonzalez war in der Nachspielzeit des Bundesligaspiels bei Fortuna Düsseldorf (0:3) am Sonntag von Schiedsrichter Christian Dingert des Feldes verwiesen worden.

+++ Saison-Aus für Kevin Akpoguma +++

11.02., 15:38 Uhr: Für den Hoffenheimer Kevin Akpoguma ist die Saison vermutlich beendet. Der Abwehrspieler, der seit der Winterpause von der TSG Hoffenheim an Hannover 96 ausgeliehen ist, hatte sich beim Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg (2:0) bei einem Sturz die Schulter ausgekugelt und wurde am Montag in Heidelberg operiert. Ob der 23-Jährige "im Verlauf der Rückrunde noch einmal für Hannover 96 auflaufen kann, ist ungewiss», heißt es in einer Mitteilung von Hannover 96.

+++ Hoffenheim muss im Pokal-Viertelfinale nach Leverkusen +++

10.02., 18:26 Uhr: Die Fußball-Frauen von 1899 Hoffenheim treffen auswärts auf Bayer 04 Leverkusen. Der SC Freiburg muss im Viertelfinale des DFB-Pokals bei Borussia Mönchengladbach antreten. Das ergab die Pokal-Auslosung am Sonntagabend in der ARD.

+++ KSC-Kapitän Pisot verlängert Vertrag bis 2021 +++

08.02., 10:46 Uhr: Kapitän David Pisot hat seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag beim Drittligisten Karlsruher SC bis zum Sommer 2021 verlängert. Der 31 Jahre alte Verteidiger ist gebürtiger Karlsruher und hat alle seine 59 Liga-Partien für die Badener über die volle Spielzeit bestritten.

+++ Muskelfaseriss bei Manuel Gulde +++

04.02., 19:02 Uhr: Der SC Freiburg muss vorerst ohne Abwehrspieler Manuel Gulde auskommen. Der Verteidiger erlitt beim 2:2 gegen den VfB Stuttgart am Sonntag einen Muskelfaserriss. Das teilte der Fußball-Bundesligist am Montag mit. Angaben zur erwarteten Ausfallzeit des 27-Jährigen machte der Club nicht.

Verdacht bestätigt: Manuel #Gulde hat sich im Spiel gegen den @VfB einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen. Gute Besserung, Manu! #SCF https://t.co/sGP56lc4PJ

+++ Mainzer Latza erlitt Gehirnerschütterung +++

04.02., 17:45 Uhr: Danny Latza vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 hat im Auswärtsspiel beim FC Augsburg (0:3) eine Gehirnerschütterung erlitten. Dies teilten die Rheinhessen am Montag mit. Der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler hatte sich die Verletzung am Sonntag bei einem unglücklichen Zusammenprall mit seinem Teamkollegen Moussa Niakhaté zugezogen und musste zur Beobachtung eine Nacht im Krankenhaus verbringen. Es ist derzeit nicht absehbar, wann Latza ins Mannschaftstraining zurückkehren kann.

+++ Pyrotechnik: Freiburg muss Strafe von 1.500 Euro zahlen +++

04.02., 16:57 Uhr: Weil Zuschauer pyrotechnische Gegenstände gezündet haben, muss Fußball-Bundesligist SC Freiburg eine Geldstrafe von 1500 Euro zahlen. Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Montag. Hintergrund sind Vergehen von Fans im DFB-Pokal-Spiel bei Holstein Kiel am 31. Oktober. Die Ermittlung der Täter habe zu einer reduzierten Geldstrafe geführt, teilte der DFB mit.

+++ VfB-Verteidiger Baumgartl steigt ins Training ein +++

04.02., 14:59 Uhr: Der VfB Stuttgart kann vor dem Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf am Sonntag auf die Rückkehr von Timo Baumgartl hoffen. Der Abwehrspieler stieg am Montag wieder ins Training ein und absolvierte am Tag nach dem 2:2 gegen den SC Freiburg die Einheit der Reservisten. Der 22-jährige Baumgartl hatte in den vergangenen beiden Partien des abstiegsbedrohten Bundesligisten wegen einer leichten Gehirnerschütterung nicht im Kader gestanden.

STAND