Neymar steht derzeit im Fokus (Foto: Imago, Xinhua)

Fußball | Neymar SWR-Experte: Brasilien steht hinter Neymar

AUTOR/IN

Schwere Krise bei Brasiliens Superstar Neymar: Er hat sich verletzt und zudem reißen die Vergewaltigungsvorwürfe gegen ihn nicht ab. Wie reagieren die Menschen in Brasilien? ARD-Brasilien-Korrespondent Matthias Ebert gibt Auskunft.

Die prekäre Situation von Brasiliens Fußball-Superstar Neymar hat sich binnen weniger Stunden drastisch verschlechtert. Während der 27-Jährige im kanariengelben Trikot seiner Seleção nach einem Bänderriss bitterlich weinte und das Aus für die Copa América mit schmerzverzerrtem Gesicht beklagte, bekräftigte ein brasilianisches Model schwere Vorwürfe gegen den Profi. "Ich bin das Opfer einer Vergewaltigung", sagte sie bei einem TV-Auftritt. Neymar räumt Treffen mit der Frau ein, bestreitet aber ihre Vorwürfe. Es habe sich um "eine normale Beziehung zwischen einem Mann und einer Frau" gehandelt, versicherte der Fußballer von Paris Saint-Germain.

SWRSport: Herr Ebert, Neymar musste beim Testspiel gegen Katar nach 20 Minuten ausgewechselt werden. Offiziell ist von einem Bänderriss die Rede. Könnte es auch eine taktische Verletzung sein, um ein mediales Spießrutenlaufen zu vermeiden? Was denken die Menschen in Brasilien darüber?

Ebert: Viele hier haben Zweifel, ob es sich um eine seriöse Verletzung handelt. Der Zeitpunkt ist sehr ungewöhnlich. Der Skandal kocht hoch. Parallel zum Spiel hat das selbst ernannte Vergewaltigungsopfer im Fernsehen geredet. Ein komischer Zufall.

Als wie glaubwürdig wird das mutmaßliche Opfer in Brasilien wahrgenommen?

Die Brasilianer sind aktuell ganz klar auf Seiten Neymars - egal, ob auf der Straße oder in den sozialen Netzwerken. Viele halten das selbst ernannte Opfer für nicht glaubwürdig, nachdem ein Video herauskam, wo sie Neymar am Tag nach der angeblichen Vergewaltigung schlägt. Da glauben viele als Beweis zu sehen, dass sie das alles nur erfindet, dass sie enttäuscht ist, dass Neymar sich scheinbar nicht intensiver mit ihr abgeben wollte. Viele Brasilianer glauben Neymar und beschimpfen das Model daher in den sozialen Netzwerken, sie sei eine Betrügerin.



Also keinerlei Zweifel an Neymars Aussagen?

Doch, die gibt es auch. Viele hier halten Neymar für einen kleinen Jungen, der nicht weiß, wie er mit seinem Talent und seiner Popularität umgehen soll. Stattdessen tappt er von einem Fettnäpfchen ins andere.

Was passiert jetzt bis zum Beginn der Copa América am 14. Juni?

Bis dahin wird Neymar die Schlagzeilen beherrschen. Denn die brasilianische Nationalmannschaft schient ja bisher von ihm abhängig zu sein. Aber es gibt viele, die genau das immer wieder kritisiert haben. Man ist also geteilter Meinung, ob Neymar der Mannschaft mit seiner eigenwilligen Spielweise hilft oder sie eher schwächt.

AUTOR/IN
STAND