Sami Khedira trainiert wieder individuell. (Foto: Imago, imago)

Fußball | International Khedira nach Herz-Eingriff wieder im Training

Nach seiner Operation am Herzen hat der ehemalige Stuttgarter Sami Khedira beim italienischen Fußball-Rekordmeister Juventus Turin wieder ein individuelles Trainingsprogramm aufgenommen.

Das gab der Verein am Dienstag bekannt. Kardiologische Tests untermauerten die gute Entwicklung der beim Mittelfeldspieler durchgeführten Behandlung, hieß es in einer kurzen Mitteilung. Nach derzeitigem Stand werde Khedira wie geplant in etwa zwei Wochen wieder voll einsatzfähig sein.

Der 77-malige Nationalspieler hatte sich am 20. Februar nach plötzlich aufgetretenen Problemen im Training einem Eingriff am Herzen unterzogen. Khedira wurde elektrophysiologisch untersucht, zudem wurde Herzmuskelgewebe verödet, um Rhythmusstörungen zu beseitigen.

Squadra in campo al JTC e un aggiornamento sulle condizioni di @SamiKhedira ➡️ https://t.co/qgTltFRJGE #ForzaJuve https://t.co/0TViNx53Jk

Spekulationen um Khediras Zukunft bei Juventus Turin

Die Sorgen um Khedira haben auch die Spekulationen darüber angeheizt, wie dessen Rolle bei Juventus in Zukunft aussehen wird. Zwar wurde der Vertrag des früheren Stuttgarters erst im September bis 2021 verlängert, inklusive der Option auf ein weiteres Jahr, doch das Gedränge im zentralen Mittelfeld wird immer größer.

Im Sommer kommt der Waliser Aaron Ramsey vom FC Arsenal. Mut machen dürften Khedira die Beispiele seines ehemaligen Teamkollegen Lichtsteiner und des früheren italienischen Nationalspielers Antonio Cassano, damals ebenfalls in der Serie A beim AC Mailand unter Vertrag. Beide sind nach Herzproblemen inklusive Operation vollständig genesen und haben ihre Karriere fortgesetzt.

STAND